10 Dinge, die du kostenlos in Barcelona tun kannst

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

10 Dinge, die du kostenlos in Barcelona tun kannst

Barcelona ist eine sehr lebendige Stadt, die für alle Besucher etwas Spannendes zu bieten hat. Wann steht dein Städtetrip an?

Barcelona ist eine sehr lebendige Stadt, die für alle Besucher etwas Spannendes zu bieten hat. Wann steht dein Städtetrip an?

Barcelona, die Stadt der Gegensätze wartet auf dich. Aber teilweise ist das Reisebudget nicht besonders gross und es kann nur eine Handvoll Aktivitäten durchgeführt werden. In diesem Blogbeitrag verraten wir dir 10 Freizeitaktivitäten, die du in Barcelona komplett kostenlos tun kannst. Da kann man sich gleich doppelt auf den bevorstehenden Städtetrip in Spanien freuen.

  1. Besuche den Park Güell

    Mitten in Barcelona befindet sich der Park Güell, welcher vom spanischen Architekt Antoni Gaudí entworfen wurde. Rund 3 Millionen Personen besuchen die zweitgrösste Sehenswürdigkeit jährlich und entspannen auf der 17 Hektar grossen Fläche (was mehr als 24 Fussballfeldern entspricht). Im Park selber lässt es sich staunen, entspannen und geniessen: Zahlreiche, mit Liebe gestaltete, Objekte und riesige Grünflächen warten auf dich. Der Park bietet zudem eine tolle Aussicht auf die Stadt und wurde durch UNESCO als Weltkulturerbe ernannt. Wenn man den Park über den Vordereingang betritt, muss Eintritt bezahlt werden, über den hinteren Eingang ist der obere Teil vom Park allerdings kostenlos.

    Gehört bei einem Barcelona-Besuch einfach dazu: der Park Güell.

    Gehört bei einem Barcelona-Besuch einfach dazu: der Park Güell.

  2. Mach einen Ausflug an den Strand

    Barcelona bietet mehrere wunderschöne und saubere Strände, an welchen man perfekt baden und sich sonnen kann. Einer der beliebtesten Strände ist der Barceloneta Beach, welcher bei seinen Fans und Besucher auch als weltweiter Top-Stadtstrand bekannt ist. Der Strandabschnitt lockt jährlich unglaublich viele Personen an. Deshalb: Wenn du dir einen schönen Platz am beliebten Strand sichern möchtest, heisst es früh aufstehen. Ein weiterer Strand, der sich in Barcelona sehen lässt, ist der Platja de Bogatell, der rund 600 Meter lang ist und sich eher etwas ausserhalb der Touristenströme befindet. Bei deinem Besuch kannst du hier in Ruhe Surfen, ein Kajak mieten oder dem Strand entlang spazieren.

    Im Bild ist ein Teils des Playa de Bogatell zu sehen. Ein toller Ort zum Surfen!

    Im Bild ist ein Teils des Playa de Bogatell zu sehen. Ein toller Ort zum Surfen!

  3. Bestaune die Sagrada Família von aussen

    Die Sagrada Família ist das wahrscheinlich bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Der imposante Bau lockt jährlich Millionen von Besuchern aus aller Welt an. Mit dem Bau der Basilika wurde im Jahr 1882 begonnen und sie soll im Jahr 2026 fertiggestellt werden. Wenn man die Basilika von innen anschauen möchte, kostet dies Eintritt. Es lohnt sich allerdings bereits, wenn man das Bauwerk von aussen betrachtet. Jährlich stehen für den Bau rund 22 Millionen Euro zur Verfügung, wovon das meiste aus Spendengeldern und den Eintrittspreisen stammt.

    Das Wahrzeichen von Barcelona, die Sagrada Família, wird voraussichtlich im Jahr 2026 fertiggestellt.

    Das Wahrzeichen von Barcelona, die Sagrada Família, wird voraussichtlich im Jahr 2026 fertiggestellt.

  4. Mach einen Abstecher zum Hafen von Barcelona

    Einmal einen Abstecher zu den Reichen: Bei einem Besuch vom Hafen in Barcelona trifft man auf verschiedene Kreuzfahrtschiffe und Privatyachten aus aller Welt. Hier lassen sich die grossen Schiffe in Ruhe beobachten und das Treiben mitverfolgen. Schliesslich schwimmt hier ein Schiff neben dem anderen. Die öffentlichen Bereiche vom Hafen sind frei zugänglich und meist nur durch ein Gitterzaun abgesperrt.

  5. La Rambla entdecken

    Die bekannteste Promenade in Barcelona ist La Rambla, die sich direkt im Zentrum von Barcelona befindet. Auf der 1,2 Kilometer langem Promenade reihen sich links und rechts zahlreiche Bars, Restaurants und Geschäfte. Hier findet bestimmt jeder Besucher etwas passendes für sich. Entlang der Fussgängerzone fahren Linienbusse und Autos hoch und runter, weshalb bei der Strassenüberquerung jeweils etwas Vorsicht geboten ist. Zudem lohnt es sich, auch die Gässchen abseits der berühmten Promenade zu besuchen, weil man genau dort die wirklichen Geheimtipps sowie die besten Tapas von Barcelona findet.

  6. Den Mercat de la Boqueria besuchen

    Leckere Esswaren, frische Früchte oder diverse Süssigkeiten: In der Markthalle Mercat de la Boqueria wartet ein Gaumenschaus an frischen Produkten auf dich. Egal ob Fleisch, Fisch, Früchte, Gemüse oder Gewürze, in der bekanntesten Markthalle von Barcelona findet man praktisch alles. Die Produkte sind von den jeweiligen Standbetreibern sehr schön präsentiert und es gibt immer mal wieder etwas zum Probieren. Im hinteren Teil der Markthalle findest du Cafés und Bars, in welchen du gemütlich verweilen kannst. Dort kann man beispielsweise auch den berühmten Serrano Schinken und andere lokale Spezialitäten probieren. Der Besuch des Mercat de la Boqueria gehört übrigens zum Pflichtprogramm, auch wenn du nur 24 Stunden in Barcelona bist.

  7. Picasso Museum besuchen

    Bei zahlreichen Museen in Barcelona gibt es Tage, an welchen man kostenlos das Museum besuchen kann. Ein Beispiel ist das Picasso Museum, welches jeweils am Sonntag ab 15.00 Uhr kostenfrei allen Personen zugänglich ist. Im Museum kann man die Kunstwerke vom spanischen Maler betrachten, der im Jahr 1973 verstorben ist.

  8. Barcelona Free Tours

    Bei einer Führung durch die Stadt erfährst du viele Informationen und Geschichten aus erster Hand, die du sonst verpassen würdest. In Barcelona gibt es sogenannte «Free Tours», bei welchen Touristen kostenlos durch die Stadt geführt werden. Die Touren sind normalerweise auf Englisch und dauern rund zwei Stunden.

  9. Fussball-Stadion Camp Nou besichtigen – zumindest von aussen

    Das weltbekannte Fussball-Stadion Camp Nou ist in Barcelona zu Hause. «Camp Nou» bedeutet auf Deutsch «neues Spielfeld», was natürlich zwischenzeitlich nicht mehr ganz aktuell ist. Seit mehreren Jahren wird der Umbau geplant, wann es soweit sein wird, ist derzeit jedoch noch unklar. Der Zugang in den Innenbereich des Stadions kostet Eintritt, es lohnt sich aber bereits, das gigantische Stadion von aussen zu besichtigen und einmal rundherum zu laufen. Und wer schlussendlich das Fussballfieber so richtig packt, kann noch einen Abstecher in den FC Barcelona-Fanshop machen.

    Das Fussball-Stadion Camp Nou hat Platz für rund 100 000 Besucher.

    Das Fussball-Stadion Camp Nou hat Platz für rund 100 000 Besucher.

  10. Einfach mal die Zeit geniessen

    Und zu guter Letzt: Geniesse die Zeit in Barcelona, einer der lebendigsten Städte der Welt. Direkt am Meer gelegen bietet die spanische Küstenstadt wahrscheinlich alles, was man auf einem Städtetrip braucht. Und das wichtigste, was teilweise untergeht: Geniesse die Zeit mit deinen Freunden oder deiner Familie am Strand und beobachte das Treiben der Stadt.

Es ist Zeit für eine Reise nach Barcelona! Verlängere deinen Städtetrip und verbinde ihn mit einem Sprachaufenthalt, so dass du noch tiefer in das Leben und die Kultur der Grossmetropole eintauchst.

Michael Kuhn

Michael Kuhn

Michael Kuhn arbeitet bei Boa Lingua als Social Media Spezialist. Er reist gerne durch die Welt und geniesst besonders die Sommermonate in vollen Zügen.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR