Cordulas 10 Highlights aus Cartagena

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Cordulas 10 Highlights aus Cartagena

Dürfen bei deinem Spanisch Sprachaufenthalt Sonne, heisse Temperaturen, aufgestellte und fröhliche Leute sowie karibisches Feeling nicht fehlen? Dann liegst du mit Cartagena genau richtig! Gerne teile ich mit dir meine 10 Highlights in und um Cartagena.

1. Plaza Trinidad

Ob Einheimischer oder Tourist, jung oder alt, beim Plaza Trinidad trifft man sich. Vor allem abends verwandelt sich der Platz in ein lebendiges Treiben mit Strassenkünstlern, fussballspielenden Kindern und lokalen Musikern. Nicht selten kommt es vor, dass am Abend auf dem Platz das Tanzbein zu einer kostenlosen Lektion Zumba geschwungen wird – perfekt, um die Kalorien der kolumbianischen Küche zu verbrennen. Die einheimischen Perro Calientes (Hot Dog) oder Arepas haben mir besonders geschmeckt.

Auf der Plaza Trinidad ist immer etwas los!

Auf der Plaza Trinidad ist immer etwas los!

2. Café Havana

In der Nähe vom Plaza Trinidad, ebenfalls im Künstlerviertel Getsemani, befindet sich das Café Havana. Bekannt als eine der besten und ältesten Bars der Stadt gibt es jeden Abend ab ca. 23.30 Uhr Live-Musik. Die Bar ist Abend für Abend zum Bersten voll, was die Leute jedoch nicht abhält, zwischen den Tischen Salsa zu tanzen. Als Abkühlung gibt es leckere Cuba Libres und Mojitos.

Eines meiner Cartagena Highlights: Das Café Havana

Eines meiner Cartagena Highlights: Das Café Havana

3. Die Altstadt per Fahrrad erkunden

Um einen Überblick der malerischen Altstadt zu erhalten, habe ich mich am ersten Tag für eine Fahrradtour entschieden. Schnell wurde mir klar, dass Cartagena extrem viele magische Plätze und wunderschöne Strassen mit farbenfrohen Häusern hat. Ausserhalb der Stadtmauer empfiehlt sich das Fahrradfahren wegen dem starken Verkehr jedoch weniger.

Mit dem Fahrrad in der Altstadt unterwegs

Mit dem Fahrrad in der Altstadt unterwegs

4. Café del Mar

Das Café del Mar eignet sich perfekt, um einen Abend einzuläuten oder ausklingen zu lassen. Es liegt direkt auf der historischen Stadtmauer, mit Blick über das Meer und auf die Lichter von Bocagrande. Die Drinks sind etwas teurer, aber die gemütliche Atmosphäre bei Chillout-Musik ist jeden Peso wert.

Bevorzugst du heisse Temperaturen, fröhliche Leute und karibisches Feeling?
Dann wäre vielleicht Kolumbien DEINE Destination für einen Sprachaufenthalt. Lass dich von unseren Sprachreise-Experten beraten.

5. Sonnenuntergang beim Castillo San Felipe

Über der Stadt tront das Castillo San Felipe, welches die grösste spanische Festung ausserhalb Spaniens ist. Die Festung ist gut erhalten und vor allem das ausgeklügelte Tunnelsystem ist beeindruckend. Ich empfehle dir, die Festung gegen Abend zu besichtigen, weil die Sonnenuntergänge über der Stadt einfach traumhaft sind.

Castillo San Felipe

Castillo San Felipe

6. Rosaria Island und Playa Azul als Alternative zum Playa Blanca

Der bekannte Strand Playa Blanca ist zwar wunderschön, jedoch überfüllt von Touristen und Verkäufern. Als Alternative empfehle ich deshalb für einen Wochenendausflug die Rosario Inseln, welche super geeignet sind zum Schnorcheln und Tauchen oder für einen Tagesausflug die Playa Azul. Diese Orte locken ebenfalls mit kristallklarem Wasser und weissen Stränden – Erholung garantiert!

Rosaria Island - Playa Azul

Rosaria Island – Playa Azul

7. Tayrona Nationalpark

Ein Muss an der karibischen Küste ist der Tayrona Nationalpark! Der Park bietet wunderschöne Wanderungen durch die Ausläufer der Sierra Nevada. Das Highlight ist der weisse Sandstrand beim Cabo San Juan. Ich empfehle unbedingt, mindestens eine Nacht im Park zu verbringen. Earlybirds können sich einen Schlafplatz in der Hängematte auf dem Hügel ergattern, wo immer eine Meeresbrise zu spüren ist (etwas Warmes zum Anziehen nicht vergessen). Am zweiten Tag lohnt sich die Rückreise über Pueblito: Eine anstrengende aber abenteuerliche Wanderung wartet auf dich!

Tayrona Nationalpark

Tayrona Nationalpark

8. Providencia

Kristallklares Wasser, Reggae-Feeling und super freundliche Einwohner erwarten dich auf dieser kleinen Insel, welche via San Andres per Flugzeug oder Fähre zu erreichen ist. Die Farben des Meeres sind einfach einzigartig, nicht umsonst wird das Meer dort auch als «the sea of the seven colors» bezeichnet. Die Insel ist vom Massentourismus noch unberührt, weshalb es auch keine grossen Hotels gibt. Besonders gefallen hat mir die Playa Almendra; ein wunderschöner weisser Strand mit einer Reggae-Bar, wo der Besitzer nach Wunsch leckere Seafood-Menüs zubereitet. Am Abend wird bis in die Nacht hinein am Lagerfeuer gesessen und Musik gemacht.

Die Autorin Cordula im Paradies von Providencia

Die Autorin Cordula im Paradies von Providencia

9. Guatape – El Peñol

Die farbige kleine Stadt Guatape ist mit dem Bus von Medellin in zirka zwei Stunden zu erreichen. Von da aus gelangt man mit dem Tuk-Tuk zum Piedra de Peñol, dem riesigen Stein, welcher inmitten einer märchenhaften Lagunenlandschaft liegt. 740 Treppenstufen führen im Zickzack zur Spitze, von wo aus die Aussicht über die Lagune gigantisch ist!

Ein Besuch wert: Guatape El Penol

Ein Besuch wert: Guatape El Penol

10. Salento

Willst du die Herkunft des kolumbianischen Kaffees kennenlernen? Dann ab nach Salento! Das charmante Dorf ist auch für alle Nicht-Kaffee-Trinker absolut sehenswert. Unbedingt einen Abstecher ins Valle de Cocora unternehmen, dem grünen Tal mit den bekannten Wachspalmen, welche bis zu 60 Meter in die Höhe ragen. Die lokale Spezialität ist Trucha (Forelle), welche in verschiedenen Variationen angeboten wird.

Hast du Lust auf einen Sprachaufenthalt?
Komm für eine Gratis-Beratung in einer unserer 10 Filialen vorbei. Unsere Sprachreise-Experten finden auch für dich die passende Destination und Sprachschule.

Gastautor/in

Wer Südamerika bereisen möchte, sollte unbedingt einige Brocken Spanisch beherrschen. Um mein Spanisch wieder etwas auf Vordermann zu bringen, habe ich mich deshalb entschieden, die ersten zwei Wochen von meiner dreimonatigen Südamerikareise in der farbenfrohen Kolonialstadt Cartagena zu verbringen - und habe mich direkt in die Stadt verliebt!

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR