10 Tipps um Pannen während dem Sprachaufenthalt vorzubeugen

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

10 Tipps um Pannen während dem Sprachaufenthalt vorzubeugen

Ein Sprachaufenthalt ist eine tolle Erfahrung und eine Herausforderung. Vor allem am Anfang, wenn du alleine in einem fremden Land, an einem fremden Flughafen stehst und eigentlich nur Bahnhof verstehst. Oft werde ich während dem Beratungsgespräch gefragt: Was mache ich, wenn etwas schief gehen sollte? Keine Sorge: Pannen können vorgebeugt, vermieden bzw. einfach gelöst werden. Hier sind meine Tipps.

1. Flughafentransfer

Du stehst am Flughafen und spähst umher: In den Anreiseinformationen steht, dass eine Person mit einer Tafel mit deinem oder dem Namen deiner Sprachschule darauf am Flughafen auf dich wartet. Diese Person kannst du jedoch nicht finden. Keine Panik. Du findest in den Anreiseinformationen eine Notfallnummer. Diese ist genau für solche Momente da. Wähle die Notfallnummer ungeniert und am anderen Ende wird dir eine Person der Schule antworten. Sie wird für dich da sein und dir helfen.

2. Deine Gastfamilie

Der Transfer wäre geschafft. Du bist bei deiner Gastfamilie angekommen. Dank einer engen Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen, erhalten wir regelmässig positive Feedbacks zu den Gastfamilien. Dennoch: Wenn irgendetwas nicht deinen Erwartungen entsprechen sollte, wende dich gleich am nächsten Tag an deine Sprachschule. Zudem steht dir auch deine Ansprechperson bei Boa Lingua zur Verfügung, die sich umgehend mit deiner Schule in Verbindung setzt und sicherstellt, dass in kurzer Zeit eine Lösung gefunden wird.

3. Du hast deine Unterlagen verloren?

Kein Problem. Wir können dir alle Unterlagen nochmals per Email nachsenden. Kleiner Tipp: Bei der Anmeldung deines Sprachaufenthaltes wähle von Anfang an den Kommunikationsweg „Email“. Das geht schneller, ist umweltfreundlicher und du hast alles immer mit dabei.

4. Reisepass oder Reiseunterlagen weg!

Vor deiner Sprachreise scanne deinen Reisepass, Flugtickets sowie andere wichtige Reiseunterlagen ein und hinterlege die Kopien online in deinem Posteingang. Da kannst du alle Unterlagen bei Bedarf jederzeit abrufen und ausdrucken. Im Falle eines Verlustes informiere deine Sprachschule und melde den Verlust auch der Polizei. Dann informiere die Schweizer Botschaft vor Ort. Die Sprachschule steht dir mit Rat und Tat zur Seite. Weitere nützliche Infos findest du unter www.schweizerpass.admin.ch

5. Diebstahl, was nun?

Es gelten die selben Verhaltensregeln wie bei uns auch. Lass nichts herumliegen und stelle sicher, dass du Wertsachen sicher bei dir trägst. Ausserdem empfehle ich dir bargeldlose Zahlungsmittel (Kreditkarte, Maestro-Karte, Traveller Card) einzustecken, die sich im Falle eines Diebstahls oder Verlustes schnell und leicht ersetzen lassen ohne dass du dabei Geld verlierst.
[box title=“Gratis und direkt zu dir nach Hause !“ box_color=“#AEB534″]
Katalog_Front_Boa-de_2014_WEBBestelle den Sprachreise-Katalog mit Sprachschulen weltweit, Destinationen, Kurspreise, Hintergrundinfos und Kundenfeedbacks kostenlos direkt nach Hause.

[button url=“https://www.boalingua.ch/prospekt.htm?utm_source=content&utm_medium=online&utm_content=call-to-action&utm_campaign=Katalog-chde“ target=“blank“ background=“#BD0534″ size=“6″]Jetzt bestellen[/button]

[/box]

6. Flug gestrichen oder verspätet

Sollte dein Flug verspätet sein oder gar gestrichen, befolge die Anweisungen der Fluggesellschaft. Mit einem Flugticket bist du im Besitz eines Beförderungsvertrages von deinem Start- bis zu deinem Zielflughafen. Bei grösseren Verspätungen verteilen die Airlines in der Regel Essensgutscheine und/oder kommen für die Übernachtungen auf, falls du nicht am selben Tag weiterfliegen kannst. Denk daran in solchen Fällen die Verspätung über die Notfallnummer zu melden, damit dein Flughafentransfer entsprechend angepasst werden kann.

7. Medizinische Notfälle

Kläre vor deiner Abreise mit deiner Krankenkasse ab, welche Versicherungsleistungen im Ausland abgedeckt sind. Die kosten für medizinische Versorgungen können sehr schnell sehr teuer werden, vor allem in Ländern wie den USA. Vor deiner Abreise kannst du dann immer noch eine Reiseversicherung abschliessen, mit der du auch bei medizinischen Notfällen gut abgesichert bist.

8. Trotz Einstufungstest, dein Spachlevel liegt dir nicht

Mit dem Einstufungstest am ersten Schultag stellt die Sprachschule sicher, dass du in der richtigen Klasse bzw. zu Kursteilnehmer/innen mit gleichem Sprachlevel eingeteilt wirst. Hast du jedoch das Gefühl, vom Unterricht über- oder unterfordert zu sein, melde das bitte direkt deinem Lehrer.

9. In der Klasse sind mehr Studenten als mir gesagt wurde!

Die Sprachschule muss sicherstellen, dass die Klassengrösse eingehalten wird. Uns ist das sehr wichtig, denn wir geben diese Information z.B. über unsere Webseite an unsere Kunden sowie Interessenten weiter. Darum: Stimmt die Anzahl der Studenten nicht mit deinen Informationen überein, wende dich umgehend an deine Sprachschule. Warte nicht das Ende deines Sprachaufenthaltes ab, um uns das zu melden. Sondern schick uns gleich eine E-mail, entweder an deine/n Kundenberater/in oder auch an info(at)boalingua.ch.

10. Sprich mit uns: wir sind für dich da

Dein Feedback ist uns wichtig, denn so können wir unseren Service weiter verbessern. Am Ende deines Sprachaufenthaltes erhälst du per E-mail eine Anfrage uns ein Feedback zu deinem Sprachaufenthalt zu schicken. Du erreichst uns aber auch vorher jederzeit per Mail, Telefon oder auch auf Facebook und Twitter. Wir freuen uns auf dich.

Hast du weitere Tipps, die du hinzufügen möchtest? Schreib uns mit einem Kommentar. Wir freuen uns auf dich.

[box title=“Melde dich für eine persönliche Gratis-Beratung an“ box_color=“#AEB534″]

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon

Beratungsteam: wähle das Beratungsteam der Stadt, die für dich am besten passt.

Terminvorschlag

Deine Nachricht

Sicherheitscode
captcha

[/box]

Marina

Marina

Ich bin Kundenberaterin bei Boa Lingua und habe selbst schon mehrere Sprachreisen absolviert. In unregelmässigen Abständen verrate ich an dieser Stelle hilfreiche Tipps und Tricks rund um das Thema Sprachaufenthalte.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR