15 Anzeichen, dass du reisesüchtig bist

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

15 Anzeichen, dass du reisesüchtig bist

Wie reisesüchtig bist du? Mach den Test und finde es heraus!

Wie reisesüchtig bist du? Mach den Test und finde es heraus!

Reisen löst bei vielen ein Gefühl der Freiheit aus: aus dem Alltag ausbrechen, neue Länder und Kulturen entdecken und einfach mal Zeit für sich haben. Gehörst du auch zur Sorte Mensch, die am liebsten ständig irgendwo unterwegs ist und das nächste Abenteuer kaum erwarten kann? Hier findest du 15 Anzeichen, dass du definitiv reisesüchtig bist:

  1. Dein Reisepass gleicht einer Stempelsammlung

    Ein klares Anzeichen, dass du reisesüchtig bist: Du hast so viele Stempel in deinem Pass, dass es dein Pass nie bis zum Ablaufdatum schafft.

  2. Alle deine Ersparnisse fliessen in deine Reisen

    Teure Gadgets, noble Restaurants oder exzessive Shoppingtouren klingen zwar verlockend. Du verzichtest aber lieber darauf und sparst jeden Rappen für deine nächste Reise. Fehlt es dir hier an Ideen, dann schau dir unseren Blogbeitrag mit wertvollen Spartipps für den Alltag an.

  3. Du zeigst stolz die Orte, die du besucht hast

    Von Souvenirs, über Fotos, bis hin zu Rubbel-Weltkarten: Deine Wohnung ist ein Spiegelbild deiner bisherigen Reisen. Oder erinnert gar ein Tattoo an deinem Köper an eine deiner unzähligen Reisen? Übrigens: Mithilfe unserer Anleitung kannst du eine Weltkarte selber basteln.

  4. Du hast eine Sammlung von Reiseführern

    Du bevorzugst «Papier» gegenüber digitalen Reiseführern und präsentierst die Bücher nach jedem Abenteuer stolz in deinem Bücherregal.

  5. Du bist der persönliche Reiseberater deiner Freunde

    Bei deinen Freunden bist du als der Reiseexperte schlechthin bekannt. Sobald sie eine Reise planen, kontaktieren sie dich, um dich um Rat zu bitten.

  6. Du hast ein Reisegepäck für jeden Anlass

    Ein Wochenende in London? Nicht ohne deinen Handgepäckskoffer. Eine Wanderung in den peruanischen Anden? Dein Rucksack wird perfekt sein. Ein Sprachaufenthalt in den USA? Hier kommt dein grosser Koffer zum Einsatz. Schliesslich benötigst du genügend Platz für deine unzähligen Einkäufe.

  7. Der Jetlag birgt für dich keine Geheimnisse mehr

    «Zeitunterschied» ist ein Wort, das für dich nicht existiert. Du kämpfst gegen den «Jetlag». Und dabei es geht dir gut. Du hast deine eigenen Techniken gefunden, um von Anfang an einsatzbereit zu sein und das Beste aus deiner Zeit vor Ort zu machen. Und wenn nicht, kannst du immer noch unsere Tipps zur Bekämpfung von Jetlag lesen.

  8. Flughäfen sind deine «Komfortzone»

    Während die meisten Leute es hassen, am Flughafen zu warten, liebst du es: Vom Einkaufen bis zur Beobachtung anderer Reisenden und dem Abheben von Flugzeugen, die Zeit vergeht hier wortwörtlich wie im Flug. Zudem sprichst du von Flughäfen in Codes und nicht in Städtenamen – ein weiteres Indiz für deine Reisesucht.

  9. Packen ist für dich ein Kinderspiel

    Die Zeiten, in denen du deinen Koffer Tage im Voraus gepackt hast, sind längst vorbei. Du machst dies am Vorabend der Abreise und hast dabei alle Tricks auf Lager, um platzsparend und effizient zu packen. Brauchst du dennoch den einen oder anderen Tipp, dann schaue dir unsere nützlichen Pack-Hacks an.

  10. Kaum zu Hause, planst du schon deine nächste Reise

    Nach der Reise ist vor der Reise! Du hast immer eine Reise geplant, auf die du dich freuen kannst. Die Planung und die damit verbundene Vorfreude sind dir dabei fast genauso wichtig, wie das Abenteuer selbst. Hast du gerade keine weitere Reise geplant, schlägt sich das auf deine Laune nieder.

  11. Deine Lieblingslektüre sind Reiseblogs

    Deinen Weg zur Arbeit oder den Feierabend verbringst du hauptsächlich damit, Reiseblogs und Instagram-Accounts für neue Reiseinspiration zu durchforschen.

  12. Du hast Freunde auf der ganzen Welt

    Ein Anzeichen, dass du reisesüchtig bist, ist auch, dass du überall auf der Welt Freunde hast. Diese kannst du auf deinen weiteren Reisen jederzeit besuchen. Du lädst sie aber auch gerne in die Schweiz ein und zeigst ihnen dein zu Hause.

  13. Du kannst überall schlafen

    Ob am Gate, im Nachtbus oder am Strand – wenn du auf deinen Reisen eines gelernt hast, dann ist es, überall und jederzeit schlafen zu können.

  14. Du hast kein Heimweh, sondern Fernweh

    Heimweh ist für dich ein Fremdwort. Ganz anders verhält es sich mit Fernweh. Sobald du wieder zu Hause bist, leidest du an dieser akuten Reisekrankheit. Abhilfe verschaffen können dabei unsere Tipps gegen Fernweh.

  15. Du kannst «Hallo» und «Danke» in Dutzenden Sprachen sagen

    Es ist dir ein Anliegen, zumindest einfache Wörter wie «Hallo» und «Danke» in der Sprache deines jeweiligen Reiselandes sagen zu können. Als Reisesüchtiger beherrschst du in Normalfall aber bis zu drei Sprachen sattelfest. Denn du liebst es einfach, dich richtig mit den Einheimischen unterhalten zu können.

Scheitert es bei deiner Reisesucht noch an den Sprachkenntnissen? Dann melde dich jetzt für einen Sprachaufenthalt an und verbessere eine weitere Fremdsprache:

 

Susanne Moore

Susanne Moore

Nach drei erlebnisreichen Jahren in London ist Susanne seit 2016 als Marketing Communication Manager bei Boa Lingua tätig. Zuvor hat sie einen Sprachaufenthalt in San Diego gemacht und für ein halbes Jahr in Paris studiert. Susanne hat eine Leidenschaft fürs Reisen, die internationale Küche und den Laufsport.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR