30. Geburtstag bei 30 Grad: Aloha Hawaii

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

30. Geburtstag bei 30 Grad: Aloha Hawaii

Mein Freund wollte nach seiner Ausbildung zum technischen Kaufmann endlich besser Englisch lernen und gemeinsam wollten wir uns schon länger mal richtig tolle Ferien gönnen. Sein Abschluss, mein 30. Geburtstag und unsere diesjährige Hochzeit waren dann Anlass genug, um dies umzusetzen.

Hanauma Beach

Hanauma Beach

Im Sommer 2014 beschlossen wir, bei Boa Lingua in Winterthur vorbeizuschauen, um zu prüfen, welche Möglichkeiten sich uns bieten. Da wir Ferien und Englischlernen kombinieren wollten und einen Ort suchten, an dem es an meinem Geburtstag im Februar schön warm ist, entschieden wir uns für einen Sprachaufenthalt auf Hawaii. Dies stellte sich als beste Entscheidung ever dar, danke Boa Lingua Winterthur und Marlene Rambo!

Mitte Februar stiegen wir dann in den Flieger und flogen nach Hawaii. Die Ferien konnten losgehen! Unser eigenes – via Airbnb gebuchtes – Appartement gab uns das Gefühl, ein Teil von Oahu zu sein. Genial! Nicht einfach ein Hotel mit allem inklusive, sondern täglich selber einkaufen, kochen, Wäsche machen. Gerade dadurch fühlten wir uns noch heimischer und lernten Land und Leute noch besser kennen.

Franziscas Appartement

Franziscas Appartement

Von Dienstag bis Freitag besuchten wir jeden Vormittag die Sprachschule IIE Hawaii und lernten so Leute kennen, mit denen wir am Nachmittag tolle Dinge unternehmen konnten. Ebenfalls verrieten uns die Lehrer (von denen die meisten schon länger auf Hawaii wohnhaft sind) spannende Infos über Hawaii. So erfuhren wir von den weniger touristischen Orten, an welchen wir den fast leeren Strand oder leckeres Essen geniessen konnten.

Wir mieteten ein Auto und fuhren rund um Oahu, stiegen auf den Diamond Head, sonnten uns an der Pipeline, waren auf dem Koko Head und genossen die mega tolle Aussicht. Meinen 30. Geburtstag durfte ich dann am Hanauma Beach geniessen. Mein erster Geburtstag bei 30 Grad. 🙂

On the way

On the way

Die gesamten drei Wochen waren einsame spitze, einfach genial und unvergesslich. Hawaii ist nicht nur so schön wie auf allen Fotos, es ist noch x-mal schöner und für jedermann eine Reise wert. Es gibt da einfach alles: Einkaufsmeilen, Restaurants, einsame und touristische Strände, nette und freundliche Leute, schöne Wälder, tolle Berge.

Als wir Mitte März dann wieder in den Flieger steigen mussten, fiel uns das mehr als schwer. Wir entschlossen uns, bereits an diesem Tag, dass wir Hawaii wieder sehen werden. Nicht heute und nicht morgen, aber ganz bestimmt übermorgen. 😉

Mahalo Hawaii, see you soon

Hast du Lust auf einen Sprachaufenthalt?
Komm für eine Gratis-Beratung in einer unserer 10 Filialen vorbei. Unsere Sprachreise-ExpertInnen finden auch für dich die passende Destination und Sprachschule.

Gastautor/in

Mein Name ist Franzisca und ich bin 30 Jahre alt. Ich wohne mit meinem Verlobten im Kanton Zürich, wo ich auch arbeite. Reisen war schon immer eine grosse Leidenschaft von mir. Ich war schon an so vielen Orten auf dieser Welt. Zweimal an denselben Ort reisen kam für mich bis vor kurzem nicht in Frage, da es auf der Welt so viele tolle Orte gibt, die man bereisen kann. Nach unserem Aufenthalt in Hawaii habe ich meine Meinung geändert... "Einmal Hawaii, immer Hawaii"

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR