5 Fragen an Mr. Luzern

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

5 Fragen an Mr. Luzern

Das neue Jahr beginnt für Matthias Tschuppert, dem frisch gekrönten Mr. Luzern, mit einem zehnwöchigen Sprachaufenthalt in Australien. In den kommenden Wochen teilt er mit euch unter Boa Lingua on the Way seine Eindrücke und Erfahrungen, die er an der Sprachschule Navitas English Bondi in Sydney sammelt. Doch weshalb gerade Australien, Mr. Luzern?

Weshalb hast du dich für einen Sprachaufenthalt in Australien entschieden?
Mein Ziel ist es im nächsten Herbst mit dem Studium zu beginnen. Damit ich einigermassen vorbereitet bin, möchte ich mein Englisch etwas aufbessern. Dazu kommt, dass ich vor einem Monat die Rekrutenschule beendet habe und nun auch noch vor dem Winter flüchten möchte. Schlussendlich habe ich auch extrem tolle Feedbacks bekommen von Personen, welche Australien bereits besucht haben.

Mit welchen Erwartungen fliegst du nach Down Under?
Ich realisiere das Ganze noch gar nicht richtig. Deshalb habe ich gar keine grossen Erwartungen. Ich lass mich überraschen und schau einfach mal was auf mich zukommt.

 

 

Welche Erfahrung möchtest du unbedingt machen?
Ich möchte verschiedenste Personen aus aller Welt kennenlernen. Mich reizt es auch besonders eine neue Kultur hautnah zu erleben und zu erfahren, wie man sich in einem fremden Land verhält.

Gibt es etwas, vor dem du ein mulmiges Gefühl hast?
Überhaupt nicht. Ich sehe dem Ganzen optimistisch entgegen. Es kommt so wie es kommen muss.

Wie bist du auf Boa Lingua gekommen? Wie hast du die Beratung bzw. Organisation von Boa Lingua empfunden?
Durch einen Freund wurde ich auf Boa Lingua aufmerksam. Ich bin positiv überrascht. Alles wirkt familiär und sympathisch. Dazu kommt, dass die Mitarbeiter sehr offen und direkt sind. Ich kann das Unternehmen also nur weiterempfehlen.

Mehr über Mr. Luzern´s Sprachaufenthalt in Australien erfährst du künftig hier und auf der Boa Lingua Facebook-Seite.

Noch Fragen? Schreib uns einen Kommentar. Wir freuen uns drauf.

michele

Sizilianische Wurzeln, in der Schweiz aufgewachsen, in Hamburg studiert, in Berlin verliebt, in Tschechien geheiratet und in Italien dreimal Papi geworden. Wenn ich nicht koche, fahre ich am liebsten Velo oder musiziere.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR