5 Gründe für einen Sprachaufenthalt in Sydney

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

5 Gründe für einen Sprachaufenthalt in Sydney

Entdecke Joels Gründe für einen Sprachaufenthalt in Sydney.

Entdecke, was Joels Gründe für einen Sprachaufenthalt in Sydney sind.

Es gibt viele Gründe für einen Sprachaufenthalt in Sydney. Die meiner Meinung nach fünf wichtigsten Gründe, sich für Sydney als Destination zu entscheiden, findet ihr hier:

1. Freundliche und sichere Stadt

Die Einwohner von Sydney, auch Sydneysider genannt, sind ein bunt zusammengemixter Haufen aller möglichen Nationen, Religionen und Kulturen. Diese Gesellschaft funktioniert allerdings sehr gut, weil die Leute sehr tolerant sind und einander akzeptieren. Ich habe mich nie als Ausländer behandelt gefühlt, sondern einfach als einer von vielen, der in Sydney lebt. Sydneysider sind zudem richtig freundliche Leute und Weltmeister im Smalltalk betreiben. Man kommt unglaublich schnell mit allem möglichen Leuten ins Gespräch und findet so schnell Gleichgesinnte, welche sich zu Freunden entwickeln können. Ausserdem ist Sydney eine sehr sichere Stadt. Ich wurde in meinen drei Monaten im Sprachaufenthalt kein einziges Mal angepöbelt oder Zeuge von Gewalt oder Kriminalität. Und ich war oft spät in der Nacht unterwegs, auch oft alleine.

2. 24/7-Unterhaltung

Sydney ist die grösste Stadt in Australien und mit rund 5 Mio. Einwohnern weit grösser als alle Städte in der Schweiz. Man kommt also problemlos in den Genuss eines aktiven, lebhaften Stadtlebens, wo 24/7 etwas los ist und die Leute rund um die Uhr beschäftigt und voller positiver Energie sind. Wenn man allerdings, sowie auch ich, etwas ausserhalb wohnt, erlebt man das komplette Gegenteil. Ich lebte in Roseville, einem Suburb. Dort hat man das typische Dorfleben mit Nachbarn, die man grüsst, während sie in ihrem Vorgarten den Rasen mähen. Zwischen diesen Suburbs hat es oft Waldgebiete mit Wanderwegen und kleinen Nationalparks – perfekt für einen Wochenendausflug mit der Gastfamilie.

Alles in allem erachte ich Sydney als den perfekten Ort für einen Sprachaufenthalt.

3. Zahlreiche Strände

Sydney liegt direkt am Meer und hat dadurch ganz viele wunderbare Strände. Der Strand ist der perfekte Ort um seine Freizeit zu verbringen. Es gibt Leute, die dort lernen, Sport treiben oder sich einfach mit Freunden treffen und eine gute Zeit verbringen. Ganz ehrlich: Was gibt es cooleres, als nach der Schule spontan mit neuen Freunden an den Strand zu gehen?

4. Spannende Umgebung

Obwohl Sydney so unglaublich vielfältig und gross ist, möchte man am Wochenende auch mal etwas anderes sehen. Rund um Sydney gibt es da unzählige Möglichkeiten für ein- oder zweitägige Wochenendausflüge. Die Blue Mountains sind ein sehr interessanter Nationalpark mit den beeindruckenden Three Sisters Felsen und unzähligen Wanderwegen. Eine der coolsten Möglichkeiten, seinen Sonntag zu verbringen, sind wohl die Figure 8 Pools etwas südlich von Sydney. Im Morisset Park kann man Kängurus füttern und streicheln und am Palm Beach sich einfach von der beeindruckenden Natur satt sehen. Auch die Hauptstadt Canberra, welche mit ÖV gut erreichbar ist, ist ein lohnenswerter Ausflug.

5. Gemässigter Akzent

Bei all den interssanten Dingen, die man in und um Sydney erleben kann soll man allerdings nicht vergessen, dass man Englisch lernen wollte. Da ist Sydney eben auch super dafür geeignet. Dadurch, dass Sydney solch eine grosse und internationale Stadt ist, ist der englische Akzent ziemlich gemässigt. Der Akzent hat einige Ähnlichkeiten mit dem britischen Akzent. In kleinen Orten, in anderen Teilen von Australien, ist der Akzent deutlich stärker und schwieriger zu verstehen.

Alles in allem erachte ich Sydney als den perfekten Ort für einen Sprachaufenthalt. Über meinen persönlichen Sprachaufenthalt als Demi-Pair habe ich übrigens bereits hier auf dem Blog berichtet.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast auf einen Sprachaufenthalt in Sydney, dann melde dich doch für eine kostenlose Beratung an!

Gastautor/in

Hi, mein Name ist Joel und ich war drei Monate lang Demi-Pair in einer super coolen Familie in Sydney. Ich bin 20 Jahre alt und im Zwischenjahr zwischen Gymnasium und Universität.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR