Acht Insidertipps für London

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Acht Insidertipps für London

Egal ob du einen Sprachaufenthalt in London machst oder die Grossstadt für ein Wochenende besuchst, an einigen Sehenswürdigkeiten führt kein Weg vorbei. Doch London hat noch viel mehr drauf als Buckingham Palace, Big Ben, London Eye und Co. Hier sind acht Tipps für deinen etwas anderen London-Aufenthalt:

1. Shoreditch Streetfood

Kulinarische Vielfalt hoch drei gibt es an den zahlreichen Märkten im Stadtteil Shoreditch im Osten Londons. In der alten Truman Brauerei zum Beispiel kannst du dich am Sunday Upmarket jeden Sonntag quer durch Köstlichkeiten aus der ganzen Welt essen.

2. Regent’s Canal

Brauchst du eine Pause vom Lärm der Metropole? Dann empfehlen wir dir einen Spaziergang am Regent’s Canal entlang. Etwas nördlich von London City gelegen erstreckt sich dieser Kanal mit seinen hübschen Hausbooten mehrere Kilometer bis nach East London. Idealerweise startest du bei Little Venice und läufst von da Richtung Osten, vorbei am Regent’s Park und dem Hipster-Viertel Camden.

3. Neal’s Yard

Die Batterien wieder aufladen kannst du aber auch ganz bequem im Stadtzentrum in Neal’s Yard. Dieser etwas versteckte Innenhof befindet sich in der Nähe von Seven Dials in Covent Garden. In den hier ansässigen Shops und Restaurants gibt es gesunde Salate, leckere Smoothies und frisch gerösteten Kaffee.

4. Clerkenwell

Clerkenwell ist ein Quartier unweit von Covent Garden. Ein Ausflug hierher lohnt sich in vielerlei Hinsicht. Nebst wunderschönen Backsteingebäuden und kleinen Parks, gibt es hier auch hervorragende Restaurants, hippe Bars und Pubs, sowie einige der besten Clubs Londons zu entdecken. An Unterhaltungsmöglichkeiten fehlt es hier also keineswegs.

5. Columbia Road Flower Market

Jeden Sonntag von 8 bis 15 Uhr verwandelt sich die Columbia Road im East End in eine wahre Blumenoase. Von kleinen Gartenpflanzen, über rote Rosen bis hin zu drei Meter hohen Bananenstauden gibt es hier alles zu kaufen – ein Muss für Blumenliebhaber. Unzählige Vintage Shops, Delis und gemütliche Cafés runden den Charme dieser kleinen Seitenstrasse ab.

6. Pop Brixton

Foodie-Hotspot, Veranstaltungsort, Garten und Pop-Up-Shoppinglandschaft – dies alles ist Pop Brixton. Das trendige Areal im Süden Londons, bestehend aus Schiffscontainern und viel Grün, ist ein Projekt zur Förderung von jungen Talenten, Startups und lokalen Unternehmen. Pop Brixton ist täglich von 9 Uhr morgens bis spät abends geöffnet.

7. Primrose Hill

Primrose Hill ist ein rund 80 Meter hoher Hügel auf der Nordseite des Regent’s Park. Von hier aus kannst du deinen Blick ungestört auf die Londoner Innenstadt mit ihrer beeindruckenden Skyline werfen. Wenn die Temperaturen etwas wärmer sind, nimmst du am besten deine Picknickdecke, ein paar Drinks und Snacks mit und schliesst dich Hunderten von Einheimischen an, die hier ihr «Picknick with a view» geniessen.

8. Kew Gardens

Etwas ausserhalb der Stadt zwischen Richmond upon Thames und Kew im Südwesten Londons liegt Kew Garden, eine wunderschöne Gartenalage. Die Gärten mit ihren sechs Glashäusern zählen zu den ältesten botanischen Gärten der Welt und sind Weltkulturerbe. Die Kew Gardens sind das perfekte Ziel für einen Ausflug ins Grüne und erlauben dir, dem Stadtrummel für einmal den Rücken zuzukehren.

lukas.krebs

lukas.krebs

Lukas ist bei Boa Lingua für die PR- und Kommunikation zuständig. Sprachaufenthalte und andere Reisen haben ihn schon um die ganze Welt geführt. In unregelmässigen Abständen verrät er hier seine besten Tipps.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR