Alleine reisen: 5 Apps, um Leute kennenzulernen

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Alleine reisen: 5 Apps, um Leute kennenzulernen

Alleine reisen oder alleine in den Sprachaufenthalt losziehen braucht Mut und kann auch mit Ängsten verbunden sein. Werde ich tolle Menschen treffen? Werde ich mich einsam fühlen? Diese Fragen sind völlig berechtigt. Aber keine Sorge, in diesem Beitrag findest du fünf Apps, die dir helfen Leute kennenzulernen wenn du unterwegs bist. Zudem gibt es unzählige Vorteile wenn man alleine reist:

Deine Sprachkenntnisse verbessern sich schneller.
Es bleibt mehr Zeit für dich.
Du musst keine Kompromisse eingehen.
Leute kennenlernen geht schneller.

Alleine reisen: mit diesen Apps fühlst du dich nicht mehr alleine.

Alleine reisen: mit diesen Apps fühlst du dich nicht mehr alleine.

1. Showaround

Gibt es einen besseren Weg als eine Stadt durch einen Local kennenzulernen? Wohl kaum. Mit der App Showaround ist dies ganz einfach. Lass dir alle Insider-Orte zeigen und erhalte deine ganz private Sightseeingtour. Entscheide selber ob der Ausflug durch Museen geht oder einfach eine Kaffee-Tour wird. Übrigens auch eine gute Gelegenheit um neue Menschen kennenzulernen und zusammen um die Häuser zu ziehen. Viele Locals machen das kostenlos. Es hat aber auch Andere, die dafür etwas verlangen.

Mit einem Local um die Häuser ziehen.

Mit einem Local um die Häuser ziehen. Das geht dank der App Showaround ganz einfach. 

2. PartyWith

Alleine reisen und trotzdem Party machen? Das geht! Dank PartyWith musst du nie mehr alleine die Tanzfläche rocken. Die App verbindet dich mit partyfreudigen Locals und zeigt dir coole Events und Partytipps. Über 150’000 Nutzer in mehr als 150 Ländern zählt die Community. Da ist sicher etwas Passendes für dich dabei. Ob du ein Festival-Liebhaber bist, die angesagtesten Clubs abklappern möchtest oder einfach eine gemütliche Pub-Tour machen möchtest, das Angebot ist riesig.

Mit PartyWith findest du die besten Partys egal wo du bist.

Mit PartyWith findest du die besten Partys. Egal wo du bist.

3. EATwith

Ähnlich wie bei PartyWith funktioniert auch die App EATwith. Wenn man alleine am reisen ist, möchte man ab und zu auch in Gesellschaft essen. Ein Kochkurs in Rom, ein Rooftop-Dinner in Barcelona – um nur einige Angebote zu nennen. Ganz nach deinem Geschmack kannst du einen Event buchen und bist direkt in Kontakt mit dem Gastgeber. Lerne so die einheimische Küche und Esskultur kennen.

Lerne neue Menschen bei einem gemütlichen Abendessen kennen.

Lerne neue Menschen bei einem gemütlichen Abendessen kennen.

4. Backpackr

Alle Backpacker aufgepasst! Mit der Backpackr App findest du ganz einfach Gleichgesinnte aus der ganzen Welt. Treffe andere Abenteuerlustige mit den gleichen Interessen. In deinem Profil kannst du zudem fünf favorisierte Aktivitäten angeben, damit dich andere Nutzer schneller finden können. Besonderes Highlight: Du kannst virtuelle Passstempel und Fotos mit den anderen austauschen.

Alleine unterwegs? Finde Reisende aus der ganzen Welt.

Alleine unterwegs? Finde Reisende und Backpacker aus der ganzen Welt.

5. Couchsurfing

Bei Couchsurfing schmeisst du dich nicht etwa mit der Badehose auf die Couch und tust so als würdest du surfen, nein, hier findest du einen Schlafplatz. Locals öffnen ihre Türen für dich und lassen dich auch an ihrem Leben teilhaben. Das Beste daran? Hier übernachtest du gratis! Natürlich kannst auch du dich als Gastgeber anmelden und Gäste aus der ganzen Welt bei dir begrüssen.

Praktisch beim alleine Reisen: Übernachte bei Locals und lerne andere Surfer kennen.

Praktisch beim alleine Reisen: Übernachte bei Locals und lerne andere «Surfer» kennen.

Starte dein Abenteuer «alleine reisen» doch mit einem Sprachaufenthalt. Wir beraten und begleiten dich vor, während und nach deinem Aufenthalt:

Diana Werthmüller

Diana Werthmüller

Diana Werthmülller arbeitet als Marketing Assistentin bei Boa Lingua. Mit dem Sprachaufenthalt in Australien hat sie das Reisefieber gepackt. Wenn immer möglich entdeckt sie gerne die Welt und hält es mit Leidenschaft auf ihrem persönlichen Reiseblog fest.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR