Als Insider durch Barcelona

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Als Insider durch Barcelona

Jana und Nathalie, zwei Kantischülerinnen aus Zürich, gehen zum ersten Mal ohne Eltern ins Ausland. Ziel: Mit einem Sprachaufenthalt in Barcelona ihre Spanischkenntnisse zu verbessern. Dabei lernen sie Mariana, Federico und eine überraschende Stadt kennen.

.. an jeder Ecke duftete es anders und von überall ertönte Musik, zu der die Menschen tanzten.

In den Gassen von Barcelona

Nach dem zweiten Schultag trafen wir uns zum ersten Mal mit Mariana und  Federico. Mariana wollte uns die nicht-touristische Seite von Barcelona zeigen und Federico begleitete uns dabei auf Schritt und Tritt mit seiner Kamera. Unsere Tour begann in der Tapería Piscolabis mit Köstlichkeiten wie Jamón (Rohschinken), Calamaris (Kalmare) und Pan de Tomate (Tomatenbrot). Als Abschluss gab es dann noch die berühmte Crema Catalana. Mit vollem Magen ging es weiter von den hektischen Strassen hinein in die ruhigen, versteckten Gässchen Barcelonas. Wir lernten eine ganz neue Seite der Stadt kennen; eine Stadt mit kleinen Plätzen, schönen Kirchen, spielenden Kindern… nach jeder Ecke duftete es anders und von überall ertönte Musik, zu der die Menschen tanzten. Am liebsten wollten wir uns einfach hinsetzen und die spanische Lebensfreude auf uns einwirken lassen. Für einen Snack hielten wir bei der kleinen Churrería El Trebol an. Laut Mariana gibt’s hier die besten Churros der ganzen Stadt.

Musik und Tanz

Musik und Tanz

Churros

Churros

Camp Nou Experience

Am nächsten Tag setzten wir unsere Tour mit Mariana und Federico fort; Camp Nou, das Stadion des FC Barcelonas war unser Ziel. Die Führung begann im Museum des erfolgreichen Fussballclubs, wo man nebst unzähligen Pokalen auch die alten Trikots und Fotos aus der Vergangenheit bestaunen kann. Über die Umkleidekabinen gelangt man schliesslich zur Tribüne und zum Medienbereich. Die Grösse und die moderne Ausstattung des Stadions beeindruckten uns sehr.

Sprachaufenthalt Barcelona, #JNBarcelona

Sprachaufenthalt Barcelona, #JNBarcelona

Marktbesuch

Da es „wie aus Kübeln“ regnete (was sehr ungewöhnlich für diese Jahreszeit ist), besuchten wir zwei völlig unterschiedliche Märkte Barcelonas. Zuerst ging es auf den Mercat de la Boqueria auf den Ramblas, wo man alle möglichen Lebensmittel findet: riesige Stände mit Früchten und Gemüse sowie Fisch und Fleisch. Wenn man möchte, kann man das teuerste Fleisch von ganz Katalonien sowie die Eingeweide und Körperteile von allen möglichen Tieren kaufen. Dieser Markt ist sehr touristisch und daher auch sehr teuer, weshalb ihn die Einheimischen auch eher meiden. Trotzdem lohnt es sich, dort hinzugehen, da er dem Besucher einen Eindruck eines typisch spanischen Marktes gibt. Als krasser Kontrast zu diesem Markt ging es weiter zu einem einheimischen Blumen- und Lebensmittelmarkt – dem Mercat de les Flors. Im Gegensatz zum Mercat de la Boqueria waren wir praktisch die einzige Touristen. Gut für uns, denn die eigentliche Attraktion ist die Vielfalt an wunderschönen Blumen, die der Markt zu bieten hat.

Nun war es Zeit für den Abschied, denn Federico flog noch an diesem Abend wieder zurück nach Italien. Für ein letztes Interview mit ihm setzten wir uns ins Cafe Emma an der Calle de Pau Claris und gönnten uns als Abschluss einen Kaffee.

Jana und Nathalie

Planst du einen Sprachaufenthalt in Spanien? Stelle Jana und Nathalie eine Frage zu ihrem Sprachaufenthalt in Barcelona mit einem Kommentar oder frag die Sprachreise-Spezialisten von Boa Lingua. Du erreichst uns auch auf Facebook und Twitter. Wir freuen uns auf dich.

Über Jana und Nathalie

sprachaufenthalt barcelona, jana nathalie, #JNBarcelona, story

Jana ist 17 Jahre alt. Sie lebt mit ihrer Familie (Vater, Mutter, Bruder, Schwester und unzähligen Haustieren) in Zürich, wo sie die 4. Klasse am Langzeitgymi Zürich Nord im Neusprachlich-Spanischen Profil besucht. Was nach der Matura kommt, weiss Jana noch nicht. Ihre Leidenschaften seit ihrer Kindheit: Reiten und Klavier spielen.

Nathalie ist 17 und kommt aus Watt. Sie hat eine jüngere Schwester und einen älteren Bruder. Seit 2 Jahren besucht Nathalie dasselbe Gymnasium wie Jana, wo sich die beiden Mädchen kennengelernt haben. Mit der Matur in der Tasche möchte Nathalie erst einmal als Flight Attendant arbeiten und für spätere Reisen Geld sparen. In ihrer Freizeit spielt sie Fussball und Gitarre.

Weitere Artikel von Jana und Nathalie

Essen, Trinken und Shoppen in Barcelona: Tipps von zwei Kantischülerinnen aus Zürich
Weg aus der kalten Schweiz und ab ins sonnige Barcelona!

Jana & Nathalie

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR