Was brauchst du für das perfekte «Aussie BBQ»?

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Was brauchst du für das perfekte «Aussie BBQ»?

Wenn du an Australien denkst, dann kommen dir bestimmt Kängurus, Strand, Surfen, Natur und Sonnenschein in den Sinn, oder? Dazu gehört aber auf jeden Fall auch das von allen geliebte «Aussie BBQ». Sei es am Strand, irgendwo im Outback, in einer Grossstadt oder bei jemandem zu Hause. Alle Sprachlernenden werden früher oder später ein BBQ in Australien erleben. Aber was braucht es für das perfekte «Aussie BBQ»? Erfahre es in diesem Blog. 

Wie wäre es mit einem «Aussie BBQ» am Strand in Down Under?

Wie wäre es mit einem «Aussie BBQ» am Strand in Down Under?

Grillieren, BBQ, Barbie

Für uns ist klar, wenn wir vom Grillieren sprechen, dann geht es um Fleisch, Natur, Freunde und den Grill. Die Amerikaner nennen das uns bekannte Grillieren «Barbecue» oder eben «BBQ». Die Australier haben sich für noch eine andere Variante entschieden und nennen das Grillieren «Barbie». Wenn du dich im Sprachaufenthalt in Australien befindest, ist spätestens jetzt klar, wofür dich deine Gastfamilie dauernd einladen will… 

Grundausstattung Grill

Wer in Down Under wohnt, muss sicherstellen, dass es draussen einen Platz hat für ein «Aussie BBQ». Wer keinen Platz hat, schaut am besten nach, ob sich in unmittelbarer Nähe eine öffentliche Grillstation befindet. Nirgends sonst gehört das «BBQ» oder eben «Barbie» zu einer so wichtigen Freizeitbeschäftigung wie in Australien. Bei so angenehmen Temperaturen bietet es sich auch an, das ganze Jahr über gemeinsam das Essen zuzubereiten und mit Familie, Freunden und Nachbarn eine tolle Zeit zu erleben. Australier brauchen keinen besonderen Anlass für ein «Aussie BBQ». Ein gewöhnlicher Dienstagabend reicht, um alle im Umkreis von 100 km zu einem «Barbie»einzuladen. Was es also für ein «Aussie BBQ» braucht ist Zeit, Familie und gutes Essen.

Was gehört auf den Grill?

Australier schmeissen so einiges auf den Grill. Was nicht fehlen darf ist Fleisch. Steak, Kotelett, Filet, Sparerips und Wurst. Das alles gemacht aus Geflügel, Lamm, Rind, Schwein, Känguru und Emu. Meerestiere und Fische dürfen auf der Grillplatte natürlich auch nicht fehlen. Aufs Fleisch kommen viele verschiedene Saucen, welche es in den Supermärkten in Australien zur Genüge gibt. Tust du dich mit Fleisch eher schwer? Kein Problem, die Australier grillieren auch gerne Gemüse. Sie packen Kartoffel, Aubergine, Zucchini und Paprika in Alufolie und lassen diese so garen. Als Beilage gibt es jeweils Knoblauchbrot – natürlich auf dem Grill zubereitet. Ein kühles Helles, also ein Bier, wird vor allem von den männlichen Grillmeistern getrunken. Frauen nehmen gerne auch ein Glas Wein oder Prosecco. 

Beim «Aussie BBQ» oder «Barbie», wie es die Australier nennen, gehören Fleisch, Gemüse und ein Knoblauchbrot auf den Grill.

Beim «Aussie BBQ» oder «Barbie», wie es die Australier nennen, gehören Fleisch, Gemüse und ein Knoblauchbrot auf den Grill.

Obwohl es bei uns zur Zeit kalt ist, steigt in Australien das Thermometer auf über 30 Grad an. Perfekt also für einen gemütlichen Grilltag. Am 26. Januar feiern die Australier ihren Nationalfeiertag. Da bleibt kein Grill frei. Ein «Aussie BBQ» kann den ganzen Tag dauern. Viele nehmen eine ganze Campingausrüstung mit und lassen es sich im Schatten gut gehen. Zum Verdauen bietet sich ein Bad im Meer an…

Was braucht es zum perfekten «Aussie BBQ»? Sonniges Wetter, einen Grill und alle, die Lust haben auf leckeres Essen und entspannte Stimmung.

Was braucht es zum perfekten «Aussie BBQ»? Sonniges Wetter, einen Grill und alle, die Lust haben auf leckeres Essen und entspannte Stimmung.

 

Myriam Mühlethaler

Myriam Mühlethaler

Myriam ist PR & Kommunikationsassistentin bei Boa Lingua. Sie hat selbst schon viele Reisen rund um den Globus gemacht. Gerne teilt sie ihre Erfahrungen aus den verschiedenen Aufenthalten und gibt Insider-Tipps.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR