Back to school zur Sprachschule in San Diego

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Back to school zur Sprachschule in San Diego

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Es ist Morgen um 07:55 Uhr in Coronado (San Diego). Es hat gerade noch knapp für ein Frühstück gereicht, bevor ich los muss, um den acht Uhr Bus zu erreichen. Um 09:10 Uhr beginnt jeweils mein Sprachkurs an der Sprachschule in San Diego. Von meiner Gastfamilie dauert die Busfahrt 25 Minuten. Nach der vierten Woche weiss ich langsam, dass ich am Morgen auch noch 10 Minuten später aus dem Haus gehen kann, da der Bus immer Verspätung hat 😉 Vergesst eure Swissness in Bezug auf den öffentlichen Verkehr.

Um 9:10 Uhr ist Schulbeginn! Etwas ganz Neues, da ich seit etwa zehn Jahre nicht mehr zur Schule gegangen bin. Die Klassen sind mit verschiedenen Nationalitäten gemischt, was eine echte Bereicherung ist. Man ist gezwungen Englisch zu sprechen. Nebenbei ist es interessant, mit den Mitschülern aus anderen Ländern ins Gespräch zu kommen.

12:50 Uhr: Lunchtime! Es gibt diverse Möglichkeiten im Umkreis der Schule, um sich zu verpflegen. Natürlich kann man auch etwas mitnehmen. Kühlschrank und Mikrowelle sind vorhanden. Ansonsten kann man für 6 bis12 Dollar in einem nahegelegenen Restaurant essen gehen. Dabei stehen nicht nur Hamburger auf der Speisekarte, man kann sich durchaus sehr gesund ernähren!

13:50 Uhr: Beginn der Nachmittagsklasse. Da unterscheidet man zwischen Konversations- und Businessklasse. Je nach Vorlieben und Leistungsgrad kann man auch mal wechseln. Die Lehrer sind gut, der Unterricht spannend. Oft beginnt die Lektion mit einer spontanen Diskussion, zum Beispiel über das letzte Baseballspiel der San Diego Padres. Solange die Schüler Englisch sprechen, ist dem Sinn des Sprachaufenthalts in San Diego Genüge getan.

sprachaufenthalt san diego

pascal surfer san diego

16:05 Uhr: Die Schule ist aus! Jetzt fängt der Spass erst recht an. Egal, ob man sich für eine Shopping-Tour im Fashion Valley, einen Surfausflug an den Pacific Beach oder einen Abend in den unzähligen Bars und Restaurants von San Diego Downtown entscheidet, alles ist möglich. Ich entscheide mich fürs Shoppen. Dazu kann ich nur folgendes empfehlen: Nehmt alte Klamotten mit, und geht am Schluss mit einer neuen Garderobe nach Hause 😉

Irgendwann spät stellt sich die Frage, ob ich mit dem letzten Bus nach Haus soll oder doch das Taxi nehme? Ich entscheide mich für ein Taxi.

Good night San Diego, see you tomorrow…

Pascal

[box title=“Gratis und direkt zu dir nach Hause !“ box_color=“#AEB534″]
Katalog_Front_Boa-de_2014_WEBBestelle den Sprachreise-Katalog mit Sprachschulen weltweit, Destinationen, Kurspreise, Hintergrundinfos und Kundenfeedbacks kostenlos direkt nach Hause.

[button url=“https://www.boalingua.ch/prospekt.htm?utm_source=content&utm_medium=online&utm_content=call-to-action&utm_campaign=Katalog-chde“ target=“blank“ background=“#BD0534″ size=“6″]Jetzt bestellen[/button]
 
 
 
 
 
 
[/box]

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR