Sprachaufenthalt in Frankreich – Meine Zeit in Vichy

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sprachaufenthalt in Frankreich – Meine Zeit in Vichy

Yannick hat einen dreiwöchigen Sprachaufenthalt in Vichy absolviert. Dort lernte er nicht nur Menschen aus der unterschiedlichsten Teilen der Welt kennen, sondern auch die Gastfreundschaft der Einheimischen.

Vichy ist ein kleines französisches Städtchen nicht allzuweit von Lyon entfernt. Hier gibt es dutzende Sportpätze und Sportangebote wie zb. Fussball, Basketball, Riverrafting, Rugby ect. Die Schule Cavilam unterstützt diese Aktivitäten sehr, denn mehrmals in der Woche kann man an Sportangeboten teilnehmen. Cavilam bietet viele verschiedene Aktivitäten und Ausflüge an. So kann man ebenfalls in verschiedene Dörfer oder Städte fahren und bekannte französische Sehenswürdigkeiten angucken gehen. Gestern war ich beispielsweise auf einem Ausflug nach Lyon, der wikrlich sehr spannend war. Wir wurden durch die Stadt geführt und wir haben viel über die Vergangenheit des Ortes erfahren. Zudem fand der Ausflug am Französischen Nationalfeiertag statt, was zusätzlich interessant war. Am Abend fand nämlich noch ein sensationelles Feuerwerk statt. Gewisse Aktivitäten kosten zwar etwas, doch die Preise sind wirklich fair und für uns Studenten erschwinglich.

So läuft es an der Sprachschule
In der Sprachschule in Vichy ist der Unterricht sehr spannend und abwechslungsreich gestaltet. Es gibt viele verschiedene Sprachstufen. Man kann als Anfänger der noch nie französisch hatte oder als fortgeschrittener Schüler einsteigen. Man wird im Unterricht sehr gefördert. Auch die Schulzeiten sind gut angelegt. Montagmorgen haben alle frei, denn die neu dazukommenden Schüler machen dann einen Einstufungstest. Die Schule beginnt erst um 14:30. Ansonsten immer von 8:45 – 12:00 und 14:00- 15:30. Ein typischer Schultag in Vichy sieht zudem noch folgendermassen aus: Man trifft sich mit Freunden in einem kleinen Französischen Restaurant und isst zusammen Frühstück. In der Mittagspause trifft man sich wieder, meist essen wir alle zusammen in einem Restaurant. Nach der Schule treffen sich alle wieder um zusammen Fussball, Volleyball, Basketball oder sonst eine Aktivität zu besuchen. Am Wochenende mache ich zudem viele Ausflüge mit meiner Gastfamilie.

Sprachliche Fortschritte
Wärend meinem Sprachaufenthalt in Frankreich habe ich schon viel gelernt. Ich kann schon viel besser und fliessender sprechen als noch zu Beginn. Es lohnt sich auf jeden Fall eine Sprachschule in Vichy zu besuchen. Man lernt viele neue Kulturen und Bräuche kennen. In Vichy treffen sich Leute von überall auf der Welt. Jede Woche kommen viele neue Schüler dazu. In Cavilam findet man schnell neue Freunde. Auch wenn man ein Problem mit der Gastfamilie hat, wird schnell geholfen. Während meinem Aufenthalt in Vichy kam der weltberühmte Schwimmer Mikel Phelps nach Vichy. Er war die Attraktion des Tages.

Gastfreundliche Menschen
Auch das Klima in Vichy ist nicht zu verachten. Am Abend kann man bis spät mit Freunden Fussball spielen oder einfach ein bisschen an den Fluss sitzen und sich unterhalten. Es ist immer sehr Spanend die Lebensgeschichten von andern zu hören. Aber wenn das Wetter einmal nicht so will, wie wir es gerne hätten, gibt es unzälige kleine Restaurants in denen man sich mit den Einheimischen anfreunden kann. Alle in Vichy sind sehr freundlich und sehr gesprächig. Ich würde all denen Vichy weiterempfehlen, die in einem kleinen Stätdchen einen Sprachaufenthalt in Frankreich absolvieren möchten. Hier kann man toll abschalten.

michele

Sizilianische Wurzeln, in der Schweiz aufgewachsen, in Hamburg studiert, in Berlin verliebt, in Tschechien geheiratet und in Italien dreimal Papi geworden. Wenn ich nicht koche, fahre ich am liebsten Velo oder musiziere.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR