Byron Bay – ein Paradies

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Byron Bay – ein Paradies

Ich verbrachte meinen Sprachaufenthalt in Byron Bay, dem östlichsten Punkt von Australien. Hier fühlt man sich wie im Paradies. Kilometerlanger Sandstrand, Strassenmusiker, frische Früchte und aufgestellte Menschen. Da ich nur einen Monat lang da war, konnte ich leider nicht sehr viel von dem grossen Land sehen. Byron Bay ist ein typisch australisches Dorf: keine Fast-Food-Ketten, keine Hochhäuser und keine gestressten Menschen.

Wer gerne gemütlich in den Ausgang geht, ist in Byron Bay genau richtig. Viele Bars mit Livemusikern sind vorhanden. Natürlich gibt es auch die typischen Clubs. Jedoch schliessen grundsätzlich alle Clubs und Bars spätestens um 3 Uhr morgens. Aufgepasst: Alkohol in öffentlichen Bereichen ist verboten!

australie3

Ein Sprung aus dem Flugzeug und ganz Byron Bay von oben zu betrachten ist ein Traum. Es kostet zwar 300 Dollar, aber es ist wirklich empfehlenswert! Ich habe noch nie so etwas Eindrückliches erlebt wie Skydiving. Ich kann auch empfehlen, das Surfen auszuprobieren. Es gibt viele verschiedene Surfschulen in Byron Bay, die dir helfen, es zu lernen. Bei den meisten funktioniert es schon beim ersten Versuch. Ebenfalls gibt es in Byron Bay und Umgebung viele Märkte, die sehr faszinierend sind.

Auch einen 3-Tagesausflug nach Surfers Paradise habe ich gemacht. Der Ort ist das Gegenteil von Byron Bay, jedoch sehr empfehlenswert, da immer etwas los und die Shopping-Meile ein Traum ist. Einen Tag verbrachten wir im Currumbin Nationalpark, wo man Fotos mit Känguru und Koalas machen kann. Erlebe hautnah, wie die Mitarbeiter Krokodile füttern oder wie ein Adler über deinen Kopf fliegt.

Flavia mit einem Känguru

Flavia mit einem Känguru

Ein kurzer Tagesausflug nach Nimbin, einem uralten Hippidorf, ist auch interessant. Dort sieht man die kleinsten Kinder in „Hippikleidern“, viele spannende Strassenmusiker und interessante Shops.

Ein Sprachaufenthalt in Byron Bay ist also nur zu empfehlen, solange man nicht in eine Grossstadt möchte.

Sprachaufenthalt bei den Kängurus und Koalas?
Alles ist möglich! Wir unterstützen dich gerne dabei, die für dich passende Destination, Sprachschule und Unterkunft zu finden.

Gastautor/in

Mein Name ist Flavia Imhof und ich konnte dank einem Gutschein von Boa Lingua einen Monat nach Byron Bay. Ich arbeite als Kauffrau und bin 21 Jahre alt.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR