Das waren meine drei Wochen in Noosa, Australien

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Das waren meine drei Wochen in Noosa, Australien

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Australien war von Anfang an klar! Ich war auf der Suche nach einer Sprachschule nahe der Natur, in einem kleinen, schönen Ort. Mir war eine grosse Stadt nicht wichtig, sondern eher die Möglichkeiten, von meinem Sprachschulort aus viel vom Land zu sehen. Mit Hilfe von Boa Lingua fiel meine Auswahl auf Noosa. Meine Gastfamilie war sehr nett und ich hatte es nicht weit zur Schule.

Es war perfekt für mich. Die Stadt war überschaubar und man fühlt sich sofort wohl. Die Strände waren wunderschön und es gab immer etwas zu tun. Vor der Tür meiner Gastfamilie lag der Nationalpark und ein toller Küstenweg. Am Wochenende konnte ich eine Tour nach Fraser Island unternehmen, reiten oder den Zoo besuchen. Es gab unzählige Möglichkeiten. Die «Fraser Island Camping Tour» war dabei mein Highlight!

Unterricht an der Sonne an der Lexis English in Noosa

Die Sprachschule in Noosa war toll. Ich buchte den Spezialkurs «Englisch und Surfen», das heisst vormittags besuchte ich den Englisch-Kurs und nachmittags war ich Surfen… und hab es nie bereut. Es war ein toller Ausgleich und Englisch hat man sowieso immer gesprochen. Ich muss dazu sagen, dass ich alleine gereist bin und immer darauf geachtet habe, nur Englisch zu sprechen. Ich hatte eine tolle Lehrerin und die interaktive Unterrichtsmethode an der Schule war super. So macht Lernen wirklich Spass!

Auch das Surfen zu lernen, war einfach nur toll! Ich denke, jeder muss es zumindest mal ausprobieren, der nach Australien reist. Ich war mit allem sehr zufrieden. Obwohl mein Sprachaufenthalt nur drei Wochen ging, habe ich viel gelernt und konnte auf meiner weiteren dreiwöchigen Reise viel anwenden und umsetzen. Für mich als Berufstätige war das toll. Natürlich kann ein Sprachaufenthalt in Australien nie lang genug sein, war aber trotz der kürzeren Reise wunderschön!

Nahid

Grosse Stadt oder überschaubarer Ort: Was zieht dich mehr an? Schreib uns deine Meinung mit einem Kommentar.

Profilbild Facebook

Gastautor/in

Ich bin wohl mit meinen 30 Jahren nicht die klassische Schülerin, die einen Sprachaufenthalt in Noosa macht. Aber für mich persönlich war es ein langer Wunsch, Australien zu bereisen, um meine Englischkenntnisse zu verbessern. Dies ist mir erfreulicherweise gelungen.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR