7 Dinge, die du in Miami kostenlos tun kannst

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

7 Dinge, die du in Miami kostenlos tun kannst

Miami, USA: Welcome to the Sunshine State!

Hast du eine Reise nach Miami geplant? Dann bist du hier genau richtig. In unserer Blogserie «Kostenlose Dinge in» verraten wir dir, welche kostenlose Aktivitäten du im Sunshine-State Miami machen kannst. Für jeden und jede ist etwas mit dabei.

  1. Geniesse den bezaubernden Strand

    Eine der besten Möglichkeiten, um in Miami Spass zu haben, ist ein Besuch am Strand. Zu den beliebtesten und bekanntesten Stränden im Miami gehört der South Beach. Der Strand liegt direkt am Ocean Drive, also unweit der vielen Hotels und Geschäften. Gleichzeitig punktet der Strand auch aufgrund seiner Naturschönheit, die während dem ganzen Jahr viele Besucher aus aller Welt anlockt. Neben dem Hotspot der Strände lohnt sich auch ein Besuch am Miami North Beach, dem Lummus Park Beach oder dem Sunny Isle Beach.

    Miami: Am Strand lässt es sich unter den Palmen perfekt verweilen.

  2. Kostenloses Yoga und Workouts

    Wer in Miami etwas für seine Gesundheit tun möchte, kann über viele verschiedene Sportangebote auswählen – und das sogar kostenlos! Mehrmals wöchentlich finden kostenlose Yoga-Kurse statt, beispielsweise beim «North Miami Beach Yoga-Studio», jeweils am Montag und Mittwoch ab 18:00 Uhr. Gleichzeitig gibt es einmal monatlich im «Gwen Cherry Park» kostenlose Fitness-Trainings, welche von Kriegsveteranen durchgeführt werden.

  3. Kostenlose Konzerte und Filme

    In Miami hast du das grosse Glück, dass immer mal wieder kostenlose Filme gezeigt werden oder du gratis Konzerte besuchen kannst. Wie zum Beispiel beim New World Center, dort finden an ausgewählten Tagen kostenlose Filmvorführungen statt. An welchen Daten du in den Genuss von kostenlosen Veranstaltungen kommst, entnimmst du am einfachsten der Webseite.

  4. Öffentliche Transportmittel

    Wer in Miami etwas herumreisen möchte, kann dazu einen der vielen Trolleys verwenden. Mit dem Trolley-System, kanst du meist kostenlos die gesamte Stadt erkunden. Die klimatisierten Trolleys fahren normalerweise zwischen 06:30 Uhr und 23:00 Uhr. In welchem Rhythmus die Trolleys fahren, ist von Linie zu Linie unterschiedlich. Eine einfache Übersicht findest du hier.

  5. Besuch das Stadtviertel «Little Havanna»

    Der Stadtteil Little Havanna gehört definitiv zu den farbenfrohsten Orten in ganz Miami. Der Stadtteil, in welchem hauptsächlich kubanische Immigranten leben, wurde nach der grössten Stadt Kubas, nämlich Havanna, benannt. Hier befinden sich lateinamerikanische Kunstgalerien und Restaurants. Im historischen Tower Theater werden regelmässig alte Filme gezeigt und in den Nachtclubs in der Umgebung ist die lateinamerikanische Livemusik zuhause.

    Auch in der Nacht hat Miami so einiges zu bieten: In der ganzen Stadt gibt es viele verschiedene Clubs mit unterschiedlichen Musikrichtungen.

  6. Kostenloser Eintritt in die Museen

    Wer in Miami eines der zahlreichen Museen besuchen möchte, sollte zuerst überprüfen, ob demnächst wieder kostenlose Eintrittstage stattfinden. Diese finden nämlich hauptsächlich am Freitagabend oder Samstag statt. Ist doch toll, wenn du beim Besuch von einem Museum noch etwas Geld sparen kannst.

  7. Besuche Coconut Grove

    Der Coconut Grove ist einer der geschichtsträchtigsten Orte in Miami. Gleichzeitig war er der Lieblingsplatz von Robert Frost, einem beliebten und erfolgreichen Dichter aus den USA. Der Stadtteil im Süden von Miami bietet viele kleine Strassencafés, Grünflächen und Geschäfte. Die Villa Vizcaya, die direkt am Ufer vom Barnacle Historic State Park liegt, erinnert mit ihrer Bauweise an Italien beziehungsweise an die Renaissance.

Hat dich die Reiselust nach Miami gepackt? Verbinde sie mit einem Sprachaufenthalt und lerne die lebendige Stadt noch besser kennen.

Michael Kuhn

Michael Kuhn

Michael Kuhn arbeitet bei Boa Lingua als Social Media Spezialist. Er reist gerne durch die Welt und geniesst besonders die Sommermonate in vollen Zügen.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR