Geniesse das Dolce Vita bei einem Italienischkurs in Italien

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Geniesse das Dolce Vita bei einem Italienischkurs in Italien

Italien ist ein echtes Freiluftmuseum, und das süsse Leben in diesem Land ist ebenso bezaubernd wie die Melodie seiner Sprache. Wenn du vorhast, einen Italienischkurs in Italien zu buchen, hast du die Qual der Wahl. Denn eine Destination ist schöner als die andere. Entdecke die Orte, an denen kein Weg vorbeiführt, aber auch die weniger bekannten, authentischen Schätze Italiens. Buon viaggio!

Dolce Vita pur im Sprachaufenthalt in Italien

Dolce Vita pur im Sprachaufenthalt in Italien

An diesen Destinationen führt kein Weg vorbei…

Rom, eine der meistbesuchten Städte der Welt

Es ist bekannt, dass alle Wege nach Rom führen. Kein Wunder ist sie eine der meistbesuchten Städte der Welt. Die Sixtinische Kapelle, der Vatikan, das Kolosseum, der Trevi-Brunnen – eine Vielzahl von symbolträchtigen Stätten zieht Reisende aus der ganzen Welt an. Wenn du einen Italienischkurs in Rom belegst, hast du die Gelegenheit, all diese Monumente zu besuchen. Ausserdem solltest du die von den Touristen übergangenen Quartiere nicht unbeachtet lassen. Vor allem wegen der kleinen Cafés und der authentischen Trattorien.

Wenn dir der Stadtverkehr zu chaotisch wird (die Überreste römischer Gebäude erschweren den Bau neuer U-Bahn-Linien), kannst du dich in einen der vielen Gärten und Parks zurückziehen. Von da aus kannst du den Sonnenuntergang über den Dächern Roms bewundern. Ganz sicher mit romantischer Stimmung! Zudem bietet die Sprachschule Dilit International House auch Exkursionen zu Sehenswürdigkeiten ausserhalb der Hauptstadt an, zum Beispiel nach Cerveteri oder in die Albaner Berge.

Florenz, das Zentrum des Dolce Vita

Florenz ist die Essenz des Dolce Vita. Im Herzen der Toskana gelegen, inspirieren Florenz und seine Umgebung seit Jahrhunderten Künstler aus Italien und der ganzen Welt. Wenn dich Kunstgeschichte interessiert, ist Florenz deine Traumdestination. Die Stadt offenbart an jeder Strassenecke ihre Schätze – ganz zu schweigen von einigen der renommiertesten Museen der Welt, wie die Uffizien oder die Gallerie dell’Accademia. Letztere wacht noch heute über den berühmten David von Michelangelo. All diese Wunderwerke kannst du entdecken, wenn du deinen Italienischkurs an der Scuola Leonardo da Vinci besuchst. Diese liegt nämlich nur wenige Schritte von der symbolträchtigen Kathedrale Santa Maria del Fiore (der Dom) entfernt.

Beim Einbruch der Dämmerung empfiehlt es sich, in Richtung des Piazzale Michelangelo zu gehen. Von hier hat man einen einmaligen Ausblick auf die ganze Stadt. Auf dem Rückweg zum Stadtzentrum überschreitest du dann die Ponte Vecchio, deren Silhouette sich dank ihrer Laternen im Arno spiegelt – eine magische Erscheinung! An einem Wochenende solltest du unbedingt Viareggio und die prachtvolle Region der Cinque Terre, Pisa und dessen berühmten Turm oder das historische Städtchen Siena besuchen.

Venedig, ein Muss für Romantiker

Unverbesserliche Romantiker finden ihr Glück in Venedig, zweifellos eine der schönsten Städte der Welt. Trotz des grossen Andrangs der Touristen lebt die Stadt den entspannten Rhythmus der Gondeln und der Vaporetti, auf denen du die zahllosen Kanäle erkunden kannst. Verliere dich im Labyrinth der Gassen und entdecke die versteckten Schätze dieser schwimmenden Stadt. Lasse dabei auch die berühmten Attraktionen wie den Markusplatz, den Dogenpalast oder die Seufzerbrücke nicht aus. Im Rahmen des Erlebnisprogramms der Schule Instituto Venezia wirst du bestimmt die Gelegenheit erhalten, diese zusammen mit den Leuten aus deinem Italienischkurs zu entdecken. Wer die Möglichkeit hat, sollte die Stadt während des berühmten Karnevals besuchen. Wenn du noch mehr Romantik willst, solltest du das Haus der Julia (ja, genau, der von Romeo) in Verona besuchen, das zum UNESCO-Welterbe gehört.

 

Diese weniger bekannten Schätze warten auf ihre Entdeckung…

Taormina, ein historisches Städtchen in Sizilien

Taormina gilt als eine der schönsten Städte Italiens. Die Stadt liegt hoch über dem tiefblauen Meer, eingebettet in eine eindrückliche Felskulisse mit dem legendären Vulkan Ätna im Hintergrund. Die mehr als tausendjährige Geschichte von Taormina hinterliess der Stadt ein reichhaltiges Erbe. Dazu gehören das Teatro Greco, ein griechisch-römisches Amphitheater, und die Ruinen des alten Schlosses, von wo aus sich eine unvergleichliche Aussicht auf die Küste eröffnet. Die Sprachschule Babilonia ermöglicht es auch, im Rahmen ihres Exkursionsprogramms das Umland des Städtchens zu erkunden, zum Beispiel Letojanni oder Giardini-Naxos, die erste griechische Kolonie auf Sizilien.

Bagno di Romagna, eine der authentischsten Destinationen Italiens

Wenn du auf der Suche nach einer authentischen Destination bist, ist Bagno di Romagna die perfekte Wahl für deinen Italienischkurs in Italien. Bagno di Romagna befindet sich inmitten eines bewaldeten Nationalparks. In diesem kleinen, abgeschiedenen und trotzdem einladenden Städtchen wirst du dich auf Anhieb wohlfühlen. Die Region Emilia-Romagna ist eine landwirtschaftlich intensiv genutzte Region mit Getreide- und Rübenfeldern und Weinbergen. Diese erzeugen ein Ambiente, das manchmal an die benachbarte Toskana erinnert. Die Gastronomen unter euch werden die Spezialkurse zu den Themen «Italienisch und Trüffel» sowie «Italienisch für Gourmets» lieben, die die Sprachschule Palazzo Malvisi anbietet. Bagno di Romagna verdankt seinen Namen übrigens den römischen Thermen, aus denen bis heute unentwegt 45 Grad warmes Wasser quillt. Lasse während deines Aufenthalts also keinesfalls den Besuch im ruhigen Badeort Ravenna aus!

Salerno, eine wunderschöne Küstenstadt

Salerno ist die wichtigste Stadt der Region Kampanien. Sie liegt in der Nähe der wunderschönen Küste von Amalfi am Golf von Salerno. Wenn du während deiner unvergesslichen Ferien an der Sonne einen Italienischkurs belegen möchtest, ist dies der Ort deiner Wahl. Das Klima ist das ganze Jahr über mild, und das tiefblaue Meer bildet einen wunderbaren Kontrast zu der von Blumen gesäumten Promenade. Die Schule Accademia Italiana liegt mitten im historischen Zentrum, ganz in der Nähe der imposanten romanischen Kathedrale und dem mittelalterlichen Teil der Stadt. Die Nachbarregion Kalabrien, die Küste von Amalfi oder die Region Cilento sind leicht per Bus, Zug oder Schiff zu erreichen.

 

Kannst du dir schon vorstellen, wie du auf dem Markusplatz einen Espresso trinkst oder mit Ausblick auf den Trevi-Brunnen eine Pizza Margherita geniesst? Wo immer es dich hinzieht, du wirst dich rasch ins Dolce Vita verlieben, diesen Lebensstil, der seit Jahrhunderten Besucher und Künstler aus der gesamten Welt verführt.

 

 

Gastautor/in

Elinor teilt auf unserem Blog ihre Begeisterung für Reisen und Sprachen. Da die grossen Weiten sie faszinieren, gehören Kanada, die USA, Neuseeland und Costa Rica zu ihren bevorzugten Reisedestinationen (Liste selbstverständlich nicht abschliessend!)

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR