Besuche die Drehorte von Harry Potter

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Besuche die Drehorte von Harry Potter

Hoffst du auch regelmässig, dass du plötzlich Post von Hogwarts erhältst? Möchtest du auch unbedingt die Welt der Zauberer erforschen? Dann folge den Spuren von Harry Potter. Die Filme zu den berühmten Harry-Potter-Bücher wurden nämlich mehrheitlich in England und im Rest des Vereinigten Königreichs gedreht. Daher solltest du deinen Sprachaufenthalt unbedingt in England machen, damit du deinen Feuerblitz besteigen und die Drehorte besuchen kannst.

London

Das Gleis 9 ¾ darf auf keinen Fall auf der Liste der Drehorte von Harry Potter fehlen! © Márcio Cabral de Moura

Das Gleis 9 ¾ darf auf keinen Fall auf der Liste der Drehorte von Harry Potter fehlen! © Márcio Cabral de Moura

In London gibt es viele verschiedene Drehorte, die man besuchen kann. Als erstes solltest du zu Gringotts, die du im Australia House findest. Das Innere des Gebäudes diente nämlich als Vorlage für die beeindruckende Bank der Zauberer. Allerdings wirst du dich mit der Aussenfassade (die ebenfalls sehr schön ist!) begnügen müssen, da das Gebäude das australische Hochkommissariat beheimatet und es wird wohl schwierig sein, einen trifftigen Grund zu finden, um Einlass zu erhalten.

Als nächstes solltest du weiter zu Milleniumbridge spazieren, die im 6. Film von den Dementoren zerstört wird. Da sie in Realität aber noch heil ist, lohnt es sich darüber zu spazieren und die Aussicht zu geniessen. Der mythischste Harry-Potter-Ort ist aber wahrscheinlich der Bahnhof King’s Cross St. Pancras, der sich in der Nähe unserer Partnerschulen EC English Language Centre und St Giles befindet. Hier steigen die jungen Zauberer in den Hogwarts Express! Schau dich im Bahnhof um, dann wirst auch du das Gleis 9 ¾ finden.

Besuche die Winkelgasse und stell dir vor, welche tollen Zauberer-Artikel du kaufen könntest. ©Altug Karakoc

Besuche die Winkelgasse und stell dir vor, welche tollen Zauberer-Artikel du kaufen könntest. © Altug Karakoc

Möchtest du das Shoppingparadies der Zauberer besuchen, dann solltest du den Leadenhall Market besuchen, der als Aussenfront der Geschäfte der Winkelgasse diente. Läufst du in die Bull’s Head Passage in Markt, dann findest du wahrscheinlich sogar das Pub zum Tropfenden Kessel. Einfach immer weiter laufen bis du die blaue Tür entdeckst. Und der letzte Halt der Harry-Potter-Tour ist der Londoner Zoo. Hier entdeckt Harry, dass er mit Schlangen kommunizieren kann und hat so versehentlich eine riesige Kobra freigelassen.

Konntest du trotz all den Stopps noch nicht genug von Harry Potter haben, dann besuche doch auch noch die Studio-Tour vom Warner Brothers Studio.

Allgemein in England

Besuche während einem Sprachaufenthalt in Newcastle Upon Tyne die Zaubererschule Hogwarts. © James Stringer

Besuche während einem Sprachaufenthalt in Newcastle Upon Tyne die Zaubererschule Hogwarts. © James Stringer

Verbringst du deinen Sprachaufenthalt in Newcastle Upon Tyne, kannst du in der Nähe der Stadt Hogwarts besuchen. Sowohl die Durham Cathedral als auch das Alnwick Castle, etwas weiter nördlich, wurden für Drehaufnahmen verwendet. Wobei die Durham Cathedral sowohl der Fassade als auch dem Inneren von Hogwarts als Kulisse diente, das Alnwick Castle jedoch nur von aussen. Besuchst du jedoch einen Sprachkurs in York oder Leeds, dann solltest du die Kalksteinfelsen von Malham Cove bestaunen. Diese werden im ersten Teil der Heiligtümer des Todes als Camp verwendet, als Harry und Hermine auf der Flucht von «Du weisst schon wem» waren.

Bist du in Oxford, dann solltest du dem New College einen Besuch abstatten. Dieses taucht nämlich im Film Harry Potter und der Feuerkelch auf, als die Zauberschüler «Potter stinkt»-Anstecker während des Trimagischen Turniers verteilen. Ebenfalls in der Nähe von Oxford befindet sich Ashridge Wood, wo die Szenen der Quidditch-Weltmeisterschaft gedreht wurden.  Brauchst du weitere magische Tipps, dann sind dir die Lehrpersonen deiner Sprachschule sicherlich gerne behilflich.

Sonst im Vereinigten Königreich

Und wenn du schon Hogwarts und den Hogwarts Express besucht hast, sollte auch der See vor der Zaubererschule nicht fehlen. © Greg_Men

Und wenn du schon Hogwarts und den Hogwarts Express besucht hast, sollte auch der See vor der Zaubererschule nicht fehlen. © Greg_Men

Viele Landschaften im ganzen Vereinigten Königreich bildeten die Kulissen für die magische Welt von Harry Potter. Eine Tour durch Wales und Schottland lohnt sich also ebenso. Zu den sehenswerten Schauplätzen gehören Glencoe (hier befindet sich Hagrids Hütte) und das nahegelegene Glenfinnan Viadukt, welches die Brücke nach Hogwarts darstellt. Und wenn du sowieso schon in Glenfinnan bist, dann solltest du dir eine Fahrt im Hogwarts Express nicht entgehen lassen. Der Jacobite Steam Train verkehrt zwei Mal täglich und fährt am Bahnhof Glenfinnan vorbei. Möchtest du den See von Hogwarts besuchen, dann musst du ihn dir «zusammenbasteln». Für einige Aufnahmen, wie beispielsweise dort, wo Seidenschnabel zum ersten mal in Der Gefangene von Askaban auftaucht, wurde Loch Shiel genutzt. Aber auch der Loch Marar diente für Aufnahmen: Meist waren es die Nahaufnahmen, die von diesem See gemacht wurden.

Und «last but not least»: Verbringst du deinen Sprachaufenthalt in Edinburgh, dann solltest du auf ein Getränk im Café The Elephant House vorbei schauen. In diesem Café soll J.K. Rowling nämlich einen grossen Teil des ersten Bandes geschrieben haben!

Und, hat es dich gepackt, diese Orte live zu sehen? Dann verbinde den Besuch dieser Harry-Potter-Drehorte doch mit einem Sprachaufenthalt. Unsere Experten beraten dich gerne dazu, welche Sprachschule am besten zu dir passt.

Noémie Obrist

Noémie Obrist

Noémie arbeitet bei Boa Lingua als Content Communication Manager. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR