Drei Monate Sprachaufenthalt in Edinburgh

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Drei Monate Sprachaufenthalt in Edinburgh

Als ich in Edinburgh ankam, war mir alles noch etwas fremd. Meine Gastmutter hat mich aber herzlich empfangen, nachdem ich mit einem unfreundlichen Taxifahrer das Haus gefunden hatte. Hier lebe ich nun seit drei Monaten. Ich finde Edinburgh super. Ich habe noch nie so offene Leute getroffen. Ich habe immer jemanden gefunden, der mir weiterhelfen konnte, um mich zurechtzufinden.

Die Sprachschule in Edinburgh hat mich sehr gut aufgenommen. Am Anfang hat es noch etwas mit dem Englisch gehapert. Doch dadurch, dass man sich hier ausschliesslich auf Englisch verständigen muss, habe ich sehr grosse Fortschritte gemacht. Die Schule bietet verschiedene Aktivitäten an. Da aber viele der Studenten hier für mehrere Monate in Edinburgh sind, unternehmen wir vieles auf eigene Faust.

Meine Woche sieht so aus. Am Montag unternehme ich in der Regel nichts Besonderes, ausser ein bisschen Shoppen zu gehen oder mich zu Hause bei meiner Gastfamilie auf Englisch zu unterhalten. Der Dienstag ist schon einmal gebucht, um in Summerhall Cèilidh tanzen zu gehen. Das Cèilidh-Tanzen ist richtig empfehlenswert. Ich habe es auch nie zuvor getanzt. Doch es gibt genug Leute, die bereit sind, dir die wichtigsten Schritte beizubringen. Ein Muss, wenn du in Schottland bist.

Mittwochs gehe ich abends mit meinen Schulkameraden aus und lasse es ruhig angehen. Meistens besuchen wir einen Pub und sprechen natürlich Englisch. Donnerstags ist der ruhige Tag vor dem Sturm. 🙂 Freitags und samstags treffen wir uns abends meistens in Finnigans Wake. Das ist ein irisches Pub mit Livemusik und toller Stimmung. Da es leider schon um 1 Uhr schliesst, gehen wir anschliessend ins Cowgate. Das ist kein Club, sondern eine Strasse in der Innenstadt, wo sich eine ganze Reihe von Clubs befindet. Von Rockmusik bis Dance sind hier alle Musikrichtungen vertreten. Da der Eintritt kostenlos ist, probieren wir verschiedene Clubs aus. Die Getränke sind auch nicht überteuert. Sonntags unternehme ich meistens etwas gemeinsam mit meiner Gastfamilie, wie z.B. ein Besuch der «Dunkeld Whisky»-Destillerie.

Ich werde meinen Sprachaufenthalt in Edinburgh noch geniessen, auch wenn er sich langsam dem Ende neigt.

Markus

Verpasse nicht den Cambridge-Sommer
Im Juni starten die Cambridge-Diplomkurse – auch in Edinburgh. Unsere Beratungsteams unterstützen dich gerne, die Sprachschule zu finden, die deinen persönlichen Ansprüchen und Bedürfnissen am besten entspricht. Melde dich jetzt für eine Gratis-Beratung an.


Gastautor/in

Ich bin 19 Jahre alt und gelernter Metzger. Meine Hobbies sind Kleinkaliberschiessen, Motorrad fahren, Freunde treffen und einen Haufen Spass haben. Ich bin eher etwas schüchtern, kann mich aber mit der Zeit gut auf die Leute einlassen.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR