Sprachaufenthalt in Santa Barbara

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sprachaufenthalt in Santa Barbara

Während seinem Sprachaufenthalt in Santa Barbara genoss Yves Schelcher das kalifornische Leben unter der heissen Sonne und lernte den easy-going Style der Einheimischen lieben. Die Herzlichkeit und leckeren mexikanischen Gerichte seiner Gastfamilie behält Yves in guter Erinnerung. An der Sprachschule in Santa Barbara lernte er schnell viele Freunde kennen. Zusammen streiften sie mit dem Auto durch den Küstenstaat oder feierten in ihren Lieblingsbars.

Tip unter Freunden
Letzten Sommer buchte ich bei Boalingua einen Standardkurs für 7 Wochen an der Kaplan International School in Santa Barbara in Kalifornien. Ich wählte gezielt meinen Sprachaufenthalt in Santa Barbara, da ich von Freunden nur Positives über den kalifornischen Lebensstil hörte und ich wurde nicht enttäuscht. Bereits bei meiner Ankunft empfing mich die Gastfamilie sehr herzlich und als Erstes gab es ein selbstgekochtes mexikanisches Gericht. Mein Zimmer für die 7 Wochen war sehr sauber und ich konnte mich gut zurückziehen.

Mexikanische Atmosphäre in Santa Barbara
In Santa Barbara leben viele Mexikaner, daher ist die Stadt sehr lateinamerikanisch angehaucht. Am ersten Schultag meines Sprachaufenthalts in Santa Barbara musste ich zuerst einen Einstufungststest machen, um in die richtige Klasse mit der passenden Sprachstufe zugeordnet zu werden. Nach dem Einstufungstest hatte ich den ganzen Tag frei. Ich liess es mir nicht nehmen sofort an den Strand zu gehen und zu relaxen. Am Abend wurde ich von meiner Gastfamilie wieder bekocht und anschliessend zeigte mir mein Gastvater die Innerstadt.

Just enjoying, relaxing and learning English
Die Schule fing jeden Tag um 8 Uhr an und ging bis 11.15 Uhr. Ich entschied mich für einen Standardkurs an der Sprachschule in Santa Barbara. Der Untericht war nie langweilig, da die Lehrer einen sehr abwechslungsreichen Lernstil hatten. Meine Gastfamilie leihte mir ein Fahrrad, mit dem ich innerhalb von 15 Minuten in der Schule war. Im Schulzimmer begegnete ich vielen verschiedenen Kulturen. Es machte sehr viel Spass diese unterschiedlichen Leute kennenzulernen. Nachmittags ging ich mit meinen Kollegen von der Schule meistens an den Strand: Beachvolleyball spielen, Relaxen oder Beachsoccer spielen. Je nachdem wann die HappyHour in den Bars begann, blieben wir länger oder kürzer am Strand. Unsere Lieblingsbar war die Sandbar: gut, günstig und cool eingerichtet. Wochenends unternahm ich Trips nach Los Angeles, San Diego, Las Vegas und San Francisco. Manchmal buchte ich den Trip bei der Schule selbst und bei anderen Gelegenheiten mietete ich mit Freunden ein Auto und wir fuhren auf eigene Faust los. Beide Varianten sind cool! Ja, so lebte ich die ganzen 7 Wochen lang. Ich genoss die kalifornische Sonne und den easy-going Style der Kalifornier. Ich kann jedem so einen Sprachaufenthalt in Santa Barbara empfehlen. Just enjoying, relaxing and learning English! Was gibt es Schöneres?

michele

Sizilianische Wurzeln, in der Schweiz aufgewachsen, in Hamburg studiert, in Berlin verliebt, in Tschechien geheiratet und in Italien dreimal Papi geworden. Wenn ich nicht koche, fahre ich am liebsten Velo oder musiziere.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR