Eine ist immer zu spät – auch an der Sprachschule in Nizza

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Eine ist immer zu spät – auch an der Sprachschule in Nizza

Ich war mir sicher, mein Französisch-Kurs an der Sprachschule in Nizza startet erst um 9 Uhr. Das sind bis 13 Uhr immerhin ganze vier Stunden Unterricht! Als meine Gastmutter nachhakte, ob es nicht um 8 Uhr beginne, war ich deshalb etwas verwirrt. Da ich jedoch alle Unterlagen von Boa Lingua in der Schweiz gelassen hatte, konnte ich dies nicht prüfen. Am Montagmorgen machte ich mich also in aller Ruhe parat, als um halb neun mein Handy klingelte: „Rahel, où est tu? Nous t’attendons.“

Gut, wohne ich hier in Nizza nur zehn Minuten zu Fuss weg von der Schule. Dort angekommen erledigte ich einen schriftlichen Test und stiess gleich darauf zu den Neuankömmlingen, die zusätzlich noch einen Verständnis-Test machten. Es fiel also gar nicht wirklich auf, dass ich zu spät gekommen war.

An meiner Schule IDIOM sind die Gruppenlektionen wie folgt aufgeteilt:

  • Vokabular
  • Grammatik
  • Konversation

Jedem Thema werden 1.5 Stunden gewidmet und dazwischen hat man eine viertelstündige Verschnaufpause. Diese geniessen die Studenten und ich meist auf der grosszügigen Terrasse, die während der ersten Pause zum Glück noch im Schatten ist.

Sprachschule in Nizza

Am „Boulevard de Cimiez“ befindet sich dieses wunderschöne Gebäude, in dem ich Französisch lernen darf.

Das Gebäude, in dem ich während meinem Aufenthalt hier Französisch lerne, war früher – zu Nizzas goldenen Zeiten – ein Luxushotel. Heute beherbergt es „nur“ noch Firmen und Wohnungen. Auch der Lift versetzt einen gleich in die Zeit zurück. Der Liftschacht besteht aus Glas und Metallschnörkel und um die Fahrt zu starten, muss man zuerst eine Tür öffnen, bevor man ins hölzerne Innere gelangt.

Der alte und doch moderne Lift, dem man sogar gemütlich sitzen kann.

Der alte und doch moderne Lift, in dem man sogar gemütlich sitzen kann.

Den ersten Nachmittag verbrachte ich mit Raji aus Neuseeland und Alex aus Grossbritannien. Nizza kann man sehr gut zu Fuss erkunden. Im Zentrum ist es sehr flach und an jeder Ecke gibt es ein wunderschönes altes Haus zu entdecken. Ob euch wohl eine Galerie solcher Gebäude interessieren würde? Hier ein Beispiel vom Place Garibaldi:

Sprachschule in Nizza

Eines der wunderschönen gelben Gebäude auf dem Place Garibaldi.

À bientôt…

[ads1]

Rahel Stössel

Rahel Stössel

Nach Sprachaufenthalten in Auckland, Vancouver und Nizza kümmert sich Rahel nun um alle Social-Media-Aktivitäten von Boa Lingua. Auch in ihrer Freizeit reist sie gerne, um die Welt zu entdecken und neue Sprachen zu lernen.

Weitere Posts von

1 Comment

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR