Englisch lernen und arbeiten in London: meine Erfahrungen

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Englisch lernen und arbeiten in London: meine Erfahrungen

Englisch lernen und arbeiten in London: Tiffany über ihre Erfahrungen.

Englisch lernen und arbeiten in London: Tiffany über ihre Erfahrungen.

Okay, einfach mal weggehen und Mumm (Engl.: guts) haben ist einfacher gesagt als getan. Ich musste einiges vorbereiten und abklären, habe wichtige Anlässe meiner Freunde und Familie verpasst und fühlte mich manchmal ziemlich alleine. Doch ich würde alles wieder tun, denn es war es sowas von wert und ich habe meinen Gewinn, Ruhm (Engl.: glory) bekommen.

Viel über mich selber gelernt

In meinem halben Jahr im Sprachaufenthalt in London habe ich so viel gelernt. Nicht nur Englisch oder über die verschiedenen Kulturen und Länder der Welt, sondern vor allem auch über mich selber. Ich bin definitiv selbstständiger, erfahrener und selbstbewusster geworden. Es ist so vieles passiert und ich hatte so viele tolle Momente, dass ich gar nicht weiss, wo anfangen zu erzählen. Ich bin einfach so unglaublich dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit und den Mut hatte, nach London zu gehen, dort zu leben und zu arbeiten, eine Sprachschule zu besuchen und so viele tolle Menschen und neue Freunde zu treffen. Ich würde es jedem sofort empfehlen, selbst einmal loszuziehen und sich einfach in dieses Leben reinzustürzen.

Ein neues Zuhause gefunden

Jede Woche habe ich viele neue englische Wörter oder Ausdrücke gelernt, die Stadt erkundet und wunderschöne Plätze gefunden. Ich bin in Musicals oder Kinovorstellungen gegangen, habe in guten Restaurants gegessen, Tee getrunken und mich dabei immer ein bisschen mehr in die Stadt verliebt und mich dort auch wie Zuhause gefühlt.

In London habe ich mich sofort wie Zuhause gefühlt.

In London habe ich mich sofort wie Zuhause gefühlt.

Lehrreiche Arbeit im 5-Sterne Hotel

Während meiner Zeit an der Sprachschule Stafford House habe ich den Career Club, ein kostenloser Workshop mit Tipps für die Jobsuche in England, besucht. Durch eine Agentur habe ich dann eine Anstellung (Paid Job) in einem wunderschönen, klassischen 5-Sterne Hotel in London gefunden. Dort arbeitete ich beim Frühstück, Champagner Brunch und (mein persönliches Highlight) beim traditionellen Afternoon Tea. Ich habe einige Erfahrungen gesammelt, mein Englisch durch regen Gästekontakt und Gesprächen mit meinen Mitarbeitern angewandt und verbessert, und aussserdem habe ich dadurch auch etwas dazuverdient. Was ein klarer Vorteil ist, da London und das Leben dort ziemlich teuer ist. Doch vor allem habe ich mich dadurch viel mehr wie ein Londoner gefühlt und immer wieder tolle Begegnungen und Gespräche gehabt.

London ist ein Teil von mir geworden und ich vermisse die Stadt und all diese wunderschönen Momente, die ich dort erleben durfte, total. Es hat mich positiv verändert und ich bin einfach glücklich und dankbar für all das. Also habt selbst die «Guts» es zu tun für eure «Glory».

Gastautor/in

Hey, mein Name ist Tiffany, ich bin 20 Jahre alt und wollte nach meiner Lehre einfach weg. Ich wolle mal etwas anderes sehen, neue Menschen kennenlernen, auf eigenen Beinen stehen, meine eigenen Erfahrungen machen und dabei Englisch lernen. Und das habe ich getan...

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR