Meine Erfahrungen im Sprachaufenthalt: ¡Buenos Días València!

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Meine Erfahrungen im Sprachaufenthalt: ¡Buenos Días València!

«Ich verliess Valencia mit Erfahrungen, von denen ich für mein weiteres Leben profitieren kann.»

«Ich verliess Valencia mit Erfahrungen, von denen ich für mein weiteres Leben profitieren kann.»

Ich komme aus einem 900-Seelendorf aus dem Kanton Luzern – von einem Grossstadtleben hatte ich bis vor einigen Monaten keine Ahnung. So entschied ich mich Ende Oktober für einen zehnwöchigen Sprachaufenthalt in Valencia und wollte mit Spanisch eine weitere Weltsprache lernen.

Ohne ein Wort Spanisch nach Spanien

Anfang Februar 2019 begab ich mich auf die Reise und liess meine Familie, Freunde und das kalte Klima hinter mir. Ohne ein Wort Spanisch und keine Ahnung von Spanien selbst, betrat ich die mediterrane Stadt Valencia. Ich wurde von meiner Gastfamilie sehr nett empfangen. Sie halfen mir den ganzen Aufenthalt durch immer bei meinen Problemen und standen mir mit Rat und Tat zur Seite. Ich wohnte in einer sehr kleinen Wohnung mit meinen Gasteltern, die beide nur knapp 30 Jahre alt waren, und einem Hund, der «Tres» (dt: Drei) heisst.

Sprachschule: Nur positive Erfahrungen

Jeden Morgen ging ich mit dem Valenbisi zur Schule. Das ist ein komfortables Bikesystem für die Einwohner von Valencia. Mein Weg führte grösstenteils durch den Park und durch die Altstadt, wo meine Sprachschule war. Ich kann wirklich nur Positives über meine Sprachschule Españolé International House berichten. Die Lehrer sind sehr freundlich, leistungsorientiert und kompromissbereit. Auch das Gebäude selbst hat mir gefallen: Es ähnelt einer Ruine und wurde frisch aufgebaut mit moderner Technik und Licht. Mein Unterricht ging jeweils von 9.00 bis 13.00 bzw. 14.00 Uhr. Danach hatte man den ganzen Nachmittag und Abend zur Verfügung, um die Stadt zu erkunden.

Aktivitäten für jeden Geschmack

Zu Beginn des Sprachaufenthalts trat ich vielen Aktivitäten der Schule bei, um Freunde aus der Schule zu finden. Allgemein kann ich es sehr empfehlen, sich bei diesen Aktivitäten einzuschreiben. Einerseits hat man einen Teil davon bereits bezahlt und andererseits ergibt sich daraus auch immer ein sprachlicher Lerneffekt. Von Tanz- und Kochkursen, über Museum- und Restaurantbesuche, bis hin zu Tagesausflüge in der Gegend: Es hat für jeden etwas dabei.

In der Freizeit kann man in Valencia von einem breiten Aktivitätenprogramm profitieren.

Sport, Kunst, Kulinarik, Party: In der Freizeit kann man in Valencia von einem breiten Aktivitätenprogramm profitieren.

Ich fand schnell einen guten Draht zu drei Holländern. Zusammen machten wir viele Ausflüge in die Ciudad de las Artes y Ciencias, das Océanografico, den Zoo Bioparc oder wir gingen in den Discoclub MYA. Wir kauften unser Mittagessen jeweils im Mercado Central und genossen es gemeinsam im Park an der Sonne. Jeden Tag gab es neue Attraktionen und Restaurants zum Testen und Probieren.

Empfehlenswert: Frühlingsfest Las Fallas

Speziell möchte ich das Frühlingsfest Las Fallas erwähnen, welches jeweils Mitte März stattfindet. An allen Strassenecken sind riesige, farbige Papierskulpturen aufgebaut, welche sie in der letzten Nacht wieder verbrennen. Die Valenzianer tragen ihre Trachten und bringen Rosen zur Jungfrau, um damit ihren Umhang zu schmücken. Die ganze Stadt verwandelt sich in eine riesige Party mit gigantischem Feuerwerk und Musikfestival – eine «Locura», die man gesehen haben muss.

Sollte man nicht verpassen: das Frühlingsfest «Las Fallas».

Sollte man nicht verpassen: das Frühlingsfest Las Fallas.

Ich verliess Valencia mit einer neuen Familie, 20 bis 30 neuen Freunden aus aller Welt, und Erinnerungen und Erfahrung, von denen ich für mein weiteres Leben profitieren kann. Und natürlich mit einem grossen Spanisch-Wortschatz. ¡Hasta la próxima!

Gastautor/in

Hola chicos! Mein Name ist Simona und ich komme aus dem Herzen der Schweiz, dem schönen Luzerner Seetal. Als offenes und neugieriges Landei gehe ich immer wieder auf Entdeckungsreise und besuche Städte auf der ganzen Welt. In Zukunft werde ich mit SWISS als Flight Attendant abheben und Gäste auf der ganzen Welt bedienen.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR