Erfahrungsbericht Bristol: Englisch in der Stadt der Graffitis

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Erfahrungsbericht Bristol: Englisch in der Stadt der Graffitis

In Bristol kommt man an den Graffitis nicht vorbei.

In Bristol kommt man an den Graffitis nicht vorbei.

Niemals hätte ich gedacht, dass ich mich in einem fremden Land und einer Stadt dieser Grösse und Vielfalt so zu Hause fühlen würde. Bristol würde ich als Multikulti-Stadt bezeichnen, die durch ihren geschichtlichen Hintergrund enorm viel zu bieten hat. Während meinem einmonatigen Sprachaufenthalt in Bristol habe ich zig (Banksy-) Graffitis entdeckt, Konzerte besucht, die Pub-Kultur kennengelernt, das englische Wetter teilweise verflucht und natürlich meinen britischen Akzent perfektioniert.

Viel profitiert von der Gastfamilie

Letzteres verdanke ich unter anderem meiner herzlichen Gastfamilie – einem pensionierten Ehepaar. Sie nahmen sich viel Zeit, um mit mir über ganz verschiedene Themen zu sprechen oder auch mal Tipps zur besten Jogging-Route zu geben. Im Haus meiner Gastfamilie hatte ich gemeinsam mit einer anderen Studentin den gesamten unteren Stock für mich, wobei wir sogar ein eigenes Bad und eine Küche zur Verfügung hatten. Dies war sehr praktisch, da wir unseren Alltag somit flexibel und eigenständig gestalten konnten.

IELTS-Vorbereitungskurs

Während meiner Zeit an der ELC Bristol habe ich einen IELTS-Vorbereitungskurs besucht und auch die Prüfung direkt dort geschrieben. Die Vorbereitung durch die Schule war zielführend und es wurde stets angeboten, auch an individuellen Schwierigkeiten zu arbeiten. So konnte ich die Prüfung mit einem guten Gefühl antreten und habe schlussendlich sogar meine gewünschte Note erhalten.

Grosses Freizeitangebot der Schule

Die Schule selbst ist zentral gelegen und das Verhältnis zu den Lehrpersonen extrem familiär und unkompliziert. Ich habe mich bereits vom ersten Tag an willkommen gefühlt und lernte durch die Freizeitangebote immer wieder neue Mitstudierende kennen. Mein liebster Ausflug war eindeutig der nach Glastonbury und Wells. An nur einem Tag konnte man die beiden Städtchen besichtigen inklusive Spaziergang zu einem Aussichtspunkt. Andere beliebte Ausflugsziele waren daneben aber auch London, Cambridge oder Bath. Da Bristol auch in der Nähe von Wales liegt, besuchten einige meiner Mitstudierenden zudem die Hafenstadt Cardiff.

Bristol ist gut gelegen für diverse Tagesausflüge.

Bristol ist gut gelegen für diverse Tagesausflüge.

Die unzähligen Erlebnisse und Freundschaften, welche ich in Bristol knüpfen konnte, werde ich so schnell nicht mehr vergessen und bin daher sehr dankbar für die tolle Erfahrung dieses Sprachaufenthalts.

Erlebe auch du eine unvergessliche Zeit im Sprachaufenthalt. Lass dich kostenlos beraten und finde deine Traumdestination!

Gastautor/in

Hey, ich bin Carmen, 24 Jahre alt und in der Stadt Luzern zu Hause. Um mich für ein Masterprogramm im Ausland zu bewerben habe ich einen Sprachaufenthalt in Bristol gemacht und dort das IELTS-Diplom absolviert.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR