Mitten in San Sebastian!

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Mitten in San Sebastian!

Doris verbrachte ihren Sprachaufenthalt in San Sebastián und erzählt von ihrem ersten Eindruck in der malerischen Stadt. Eines der Highlights von San Sebastiàn ist der Strand, welcher ganz in der Nähe der Sprachschule liegt. Während man sich am Tag am Strand trifft, versammeln sich die Menschen am Abend auf den Strassen um gemeinsam das Nachtleben zu geniessen. So auch Doris, welche eine super Zeit in Spanien hatte.

Mein erster Tag

Montagmorgen 8.30 Uhr: Ich bin endlich in dem richtigen Klassenzimmer angekommen und setze mich hin. Menschen aus Italien, Frankreich, Belgien, Holland und aus vielen anderen Ländern teilen mit mir das Zimmer der Sprachschule in San Sebastián. Eines haben wir jedoch alle gemeinsam: Wir sind alle extrem aufgeregt. Nach einem kurzen Test sitze ich nun in einer Klasse von 10 Schülern. Die Lehrerin kommt ins Zimmer und stellt sich kurz vor und schon geht es los mit dem Spanisch Sprachkurs. Von Subjuntivo über Tiernamen bis hin zum Indefinido. Mein Schädel dampft regelrecht. Die drei Stunden des ersten Tages vom Sprachaufenthalt in Spanien fliegen nur so an mir vorbei.

Meinen ersten Mittag verbringe ich in einer typisch baskischen Bar. Wir essen Bocadillos (kleine Sandwiches die meist auf der Theke präsentiert werden). Mit meinen Freunden aus der Klasse spreche ich halb Spanisch, halb Englisch über unsere ersten Eindrücke der Spanisch Sprachschule. Nach einer Pause begebe ich mich zurück in die Schule. Da erwartet mich eine Einzelstunde mit meiner Lehrerin Laura. Schon nach wenigen Minuten im Zimmer fühle ich mich rundum wohl. Laura fragt mich, mit was ich im Spanisch Schwierigkeiten hätte und was ich gerne nochmals anschauen würde. Für mich ist dies eine gute Möglichkeit während meinem Sprachaufenthalt in San Sebastián das noch nicht ganz Verstandene aus dem letzten Jahr noch ein Mal anzuschauen. Ich merke auch wie anstrengend es für mich ist 45 Minuten lang Spanisch zu sprechen. Doch merke ich auch wie viel ich nach 2 Jahren Spanisch schon alles verstehe und erzählen kann.

Boccadillos

Welcome-Party in Spanien

Am Abend organisiert die Sprachschule in San Sebastián für uns eine Welcome-Party und Sightseeing Tour. Wir stiefeln also zu 50-igst duch San Sebastián und schauen uns die eindrückliche Kirche und den wunderschönen Strand an. Danach treffen wir uns mit den Schülern, die schon länger in der Schule sind, in der Bar Burunda. Es hat Schüler jeder Alterskategorie von 16- bis hin zu 70-Jährigen. Doch der Altersunterschied teilt uns keineswegs in Gruppen auf. Denn jeder der in diesem Moment in der Bar Burunda mit uns am Tisch sitzt hat das gleiche Ziel vor Augen: Nämlich sein Spanisch während dem Spanisch Sprachaufenthalt zu verbessern. Dies sorgt für reichlich Gesprächsstoff. Nach 2 Stunden Gesprächen auf Spanisch werden die ersten unter uns langsam unruhig. Wir beschliessen (zumindest ein Teil von uns) in einen nahe gelegenen Club zu gehen. Zu 30-igst stürmen wir die Tanzfläche und geben unser Bestes. Um Mitternacht falle ich in meinem neuen Zuhause in San Sebastián ins Bett. Mein letzter Gedanke bevor ich endgültig einschlafe: Morgen ist Kajaking angesagt. Ich freue mich und schlafe erschöpft ein.

Doris

Interessierst du dich für einen Spanisch Sprachaufenthalt? Frage die Sprachreise-Experten mit einem Kommentar. Du findest uns auch auf Facebook und Twitter. Wir freuen uns auf dich.

Sprachaufenthalt San Sebastian

Strand von San Sebastian

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR