Erfahrungsbericht: Sprachaufenthalt in Brighton

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Erfahrungsbericht: Sprachaufenthalt in Brighton

Dank der zentralen Lage der Sprachschule ist der berühmte Brighton Pier nur wenige Schritte entfernt.

Am 22. April 2019 durfte ich endlich das machen, was ich schon Monate zuvor geplant hatte: Ich durfte ganz alleine nach Brighton fliegen, um einen Sprachaufenthalt zu machen! Vor dem Flug hatte ich sehr Angst, dass ich mich nicht zurecht finden würde; dies auch, weil ich erst 16 Jahre alt bin und noch nie alleine gereist bin. Als ich im Flieger nach London-Gatwick sass, wurde meine Nervosität zu purer Freude. In London angekommen nahm ich den Zug nach Brighton. Viele Gedanken schwirrten durch meinen Kopf: Werde ich Freunde finden? Wie wird meine Gastfamilie sein? Bin ich überhaupt im richtigen Zug?

Obwohl die englische Küstenstadt schon lange kein Geheimtipp mehr ist, ist sie doch eine Reise wert – und hat für jeden etwas zu bieten.

Obwohl die englische Küstenstadt schon lange kein Geheimtipp mehr ist, ist sie doch eine Reise wert – und hat für jeden etwas zu bieten.

Ankunft

Ich war ab meiner Orientierung erstaunt. Ich habe direkt zur Busstation gefunden. Bei der Gastfamilie angekommen, wurde ich durch das Haus geführt und habe gleich ein erstes nettes Gespräch mit meiner Gastmutter geführt. Erschöpft ging ich zu Bett, um für den nächsten Tag fit zu sein… Am ersten Tag wurde ich von meiner Sprachschule EC Brighton zu einem Stadtrundgang durch die Stadt eingeladen. Dort habe ich die ersten anderen Sprachlernenden kennengelernt und war froh über die freundliche Stimmung. Die Lehrkräfte der Sprachschule sind sehr freundlich und haben den Unterricht sehr informativ gestaltet. Ich konnte mein Vokabular auf jeden Fall erweitern!

Der Royal Pavilion in Brighton ist nur eine vieler Sehenswürdigkeiten.

Auf Entdeckungstour rund um Brighton

Weitere Tage vergingen und ich habe viele neue Freundschaften geschlossen. Mit meinen neuen Freunden lief ich während der schulfreien Zeit kreuz und quer durch Brighton. Die Schule ist keine 100 Meter vom Brighton Pier entfernt, wo wir so ziemlich jeden Tag waren. Unser Mittagessen konnten wir dort jedoch nicht verzehren, ohne von Seemöwen attackiert zu werden.

Brighton hat viele Attraktionen wie den sehenswerten Royal Pavilion. Einkaufsläden und Restaurants sind zu Fuss vom Zentrum aus sehr gut erreichbar. Von Brighton aus kann man auch sehr gut in andere Städte Englands reisen, so habe ich einen Tag in London verbracht.

Auf keinen Fall darf man aber einen Ausflug zu den Seven Sisters verpassen!
Die Seven Sisters sind die eindrucksvollen Klippen zwischen Eastbourne und Seaford.

Die Seven Sisters sind die eindrucksvollen Klippen zwischen Eastbourne und Seaford.

Und, hast auch du Lust bekommen, einen Sprachaufenthalt zu machen?

Gastautor/in

Ich bin Ajila und momentan im 1. Ausbildungsjahr in der kaufmännischen Lehre. Ich reise und lerne gerne andere Kulturen kennen. In meiner Freizeit spiele ich Klavier oder bin draussen mit Freunden unterwegs.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR