Essen in Japan: eine Tradition für sich

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Essen in Japan: eine Tradition für sich

Die japanische Küche ist für mich ein Geschenk! In keinem anderen Land habe ich so exzellent und üppig gegessen wie während meinem Sprachaufenthalt in Japan.

In Japan kann man überall frisch gefangenen Fisch und frittiertes Gemüse mit geschmackvoller Sojasauce essen. Mich hat überrascht, dass das Essen in Japan nie stark gewürzt ist. Japaner bevorzugen es, den Geschmack der Nahrungsmittel nicht durch Gewürze zu verändern. Klingt nach fadem Essen? Ganz im Gegenteil: ich habe noch nie so gut gegessen wie in Japan!

Essen in Japan

Traditionelles Japanisches Essen

In Japan gibt es keine Vor- und Hauptspeise oder Desserts, wie wir das kennen. Man bestellt was man gerade Lust hat und bei Bedarf bestellt man nach. Typischerweise speist man in Japan aus vielen verschiedenen Schalen. Um nicht gierig zu erscheinen isst man mit den Stäbchen abwechslungsweise immer wieder ein bisschen aus jeder Schale. Reis wird zwischendurch eingenommen, um zu neutralisieren, damit das Geschmackserlebnis von neuem beginnen kann. Aber Achtung: Die Reisschale sollte am Schluss der Mahlzeit leer sein. Dies aus Respekt gegenüber dem Gastgeber, da Reis das Grundnahrungsmittel der Japaner ist.

Essen in Japan

Udon mit Tempura

Wer Fisch oder Fleisch nicht mag, hat einen schweren Stand. Zum einen gibt es wenige rein vegetarische bzw. vegane Gerichte, zum anderen ist es eine Herausforderung, die Gerichte auf der Speisekarte zu entziffern. Zum Glück wird vieles in Japan abgebildet, auch die Gerichte auf einer Speisekarte. Zum Bestellen zeigt man einfach auf das Bild. In vielen Restaurants sind die Menüs aus Plastik oder Wachs nachgebildet und im Schaufenster vor dem Restaurant ausgestellt.

Essen in Japan

Wachs-Spaghetti-Teller & Bier

Essen in Japan

Bestellen am Schaufenster

Aufgepasst bei den japanischen Imbisslokalen: Sie sind klein und spartanisch eingerichtet, aber man isst man hier hervorragend. Nicht-Japaner benötigen dafür jedoch eine Gebrauchsanweisung: Diese Imbisse sind nämlich für beschäftigte Geschäftsmänner in Tokyo gedacht, die schnell etwas Gutes zu sich nehmen möchten, um dann gleich wieder zur Arbeit zurückzukehren. Bestellt wird am Automaten, der neben dem Eingang des Imbisses steht. Bezahlt wird ebenfalls direkt am Automaten. Dann erhält man eine Quittung, auf der nur japanische Schriftzeichen stehen und mit dieser Quittung geht man dann zum Koch des Imbisslokals. Dieser macht sich sodann an die Vorbereitung der Bestellung, während der Gast sich ein Platz zum Hinsetzen sucht. Kurze Zeit später steht die bestellte Udon-Suppe fixfertig vor der Nase.

 

Essen in Japan

Schnellimbiss Automat

Essen in Japan

Essen im Imbisslokal: Udon-Suppe à la minute.

Essen in Japan

Sushi am Fischmarkt Tsukiji

Essen in Japan

Sashimi Paradies

Für alle Frühaufsteher und Gourmets ist der Fischmarktes Tsukiji (www.tsukiji-market.or.jp) ein Muss. Wer es schafft, um 04:00 Uhr früh am Fischmarkt zu sein, bekommt das einmalige und bunte Treiben der Thunfisch-Auktion zu sehen. Hier werden die grössten und schönsten Thunfische feil geboten. Danach spaziert man ruhig und ohne dass man die Fischer bei ihrer Arbeit stört im Markt herum und bekommt die unwirklichsten Meeresbewohner zu sehen. Danach geht’s in eines der unzähligen Sushi Restaurants gleich neben der Markthalle, wo man das wohl frischste Sushi und Sashimi geniessen kann, dass je in seinem Leben bekommen wird.

戴きます (Itadakimasu jap. Guten Appetit)

Marina

Marina

Ich bin Kundenberaterin bei Boa Lingua und habe selbst schon mehrere Sprachreisen absolviert. In unregelmässigen Abständen verrate ich an dieser Stelle hilfreiche Tipps und Tricks rund um das Thema Sprachaufenthalte.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR