Sonne und Festivalstimmung im Sprachaufenthalt in Québec

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sonne und Festivalstimmung im Sprachaufenthalt in Québec

Im Sommer wollte ich unbedingt weg aus der Schweiz. Für mein Studium benötigte ich zudem bessere Französischkenntnisse. Da ich meinen Kollegen aber nicht nach Frankreich folgen wollte, entschied ich mich für einen Sprachaufenthalt in Québec, in Kanada.

Québec lockt mit seinem historischem Charme auch viele Touristen an

Québec lockt mit seinem historischen Charme auch viele Touristen an.

Im Juni packte ich also meine Koffer und nahm die gut zwölfstündige Reise in Angriff. Natürlich war ich etwas nervös, erwartete mich doch eine ganz neue Welt. Bereits im Flugzeug von Montréal nach Québec legte sich meine Nervosität aber, da die Kanadier bzw. die Québecoiser mich mit ihrer offenen und hilfsbereiten Art beeindruckten. Meine Gastfamilie empfing mich dann auch wie abgemacht am Flughafen und integrierten mich sofort in ihre Familie.

Überschaubar, aber nicht langweilig

Die Stadt gefiel mir auf Anhieb. Québec-Ville ist überschaubar, aber nicht so klein, dass es einem langweilig werden würde. Meine Tage verbrachte ich in der Sprachschule BLI in der Innenstadt. Die Schule liegt in einem belebten Viertel mit unzähligen Bars, Pubs und Shoppingmöglichkeiten. Der Unterricht ist aufgeteilt in Grammatik, Konversation und spezifische Kompetenzen wie Hör- und Textverständnis. Also ideal für alle, sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene. Die Kurse orientieren sich wie in Frankreich an den europäischen Normen (Niveau A1 – C1). Dies hat mir den Einstieg enorm erleichtert, und ich wurde optimal in mein Niveau eingeteilt.

Unzählige Freizeitmöglichkeiten

Nach der Schule blieb uns immer genügend Zeit, die Stadt zu besichtigen oder gemütlich eines der riesigen, leckeren Ahornsirup-Glace essen zu gehen. Zudem konnten wir jeden Tag an einer Aktivität der Schule teilnehmen. Von Lasertag zur Trampolinhalle, über Museumsbesichtigungen und Zirkusvorstellungen gab es alles. Eine tolle Gelegenheit, auch die Kulturen der Mitschüler, vorwiegend aus Nord- und Südamerika, kennenzulernen. Selbstverständlich gab es auch in Québec Schweizer Mitschüler, die Anzahl hielt sich aber vor allem im Monat August sehr in Grenzen.

Meine Highlights in meinem Sprachaufenthalt in Québec waren sicherlich die vielen Ausflüge in die tolle Umgebung der Stadt. Die Landschaft von Kanada und die Nationalparks sind einfach atemberaubend. So verbrachten wir unsere Sonntage mit Wandern und Kanufahren.

Die traumhafte Umgebung Québecs...

Die traumhafte Umgebung Québecs…

...eignet sich super zum Wandern und Kanufahren

…eignet sich super zum Wandern und Kanufahren

Ein weiterer Höhepunkt war das 10-tägige Sommer-Festival. Für insgesamt 100 Dollar besuchten wir jeden Tag nach der Schule bis spät in die Nacht tolle Konzerte. Von Selena Gomez bis zu Red Hot Chilli Pepper wurde jedem Geschmack etwas geboten.

Sommer, Sonne, tolles Wetter und eine gute Festival-Stimmung. Und nebenbei machte ich noch riesige Fortschritte in Französisch. Kurz: Mein perfekter Sommer in Québec.

Gastautor/in

Mein Name ist Sarah. Ich wohne in Luzern und habe nach meiner KV-Ausbildung eine neue Herausforderung gesucht.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR