Geheimtipp für Bristol: Was du gesehen haben musst

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Geheimtipp für Bristol: Was du gesehen haben musst

Die Clifton Suspension Bridge gilt als Wahrzeichen der Stadt.

Die Clifton Suspension Bridge gilt als Wahrzeichen der Stadt.

Wird nach einem Reiseziel oder einer Destination für einen Sprachaufenthalt in England gesucht, wird Bristol gerne übersehen. Jedoch zu unrecht! Bristol bietet nämlich so einiges an Sehenswertem und ist erst noch günstiger als London. Auch die Anreise ist ziemlich unkompliziert: Einerseits hat Bristol einen eigenen Flughafen, andererseits erreichst du Bristol von London aus in anderthalb Stunden mit dem Zug.

Du siehst, es gibt viele Gründe, die dafür sprechen Bristol einen Besuch abzustatten. Damit dir vor Ort nicht langweilig wird, geben wir dir noch den einen oder anderen Geheimtipp für Bristol mit auf den Weg:

1. Der beste Pie in Bristol

Den besten Pie in ganz Bristol gibt es definitiv bei Pieminister! Dies ist zwar eine Kette und daher nicht nur in Bristol anzutreffen, aber es ist trotzdem unser Geheimtipp für Bristol. Du solltest dir dieses kulinarische Highlight also nicht entgehen lassen. Die Qual der Wahl beim Pie ist gross, die Pies tragen Namen wie «Fungi Chicken», «Moo», «Matador» und sind wahlweise mit Kartoffelstock, Erbsen und Rotweinsauce erhältlich. In Bristol findest du Pieminister an drei verschiedenen Standorten.

Mhhhmmm... Du solltest unbedingt einen Stopp im Pieminister einlegen.

Mhhhmmm… Du solltest unbedingt einen Stopp bei Pieminister einlegen.

2. Englische Pub-Tour

Bei einem (Sprach-)Aufenthalt in England wirst du um die Pubkultur nicht herumkommen. Nach dem Feierabend treffen sich die Engländer auf ein Bier, sitzen gemütlich beieinander, schwatzen, geniessen die gemütliche Atmosphäre, essen Fish & Chips oder andere typische Gerichte, die Engländer essen. In Bristol solltest du dafür unbedingt in die King Street. Dort reihen sich authentische, traditionelle Pubs an neue, moderne Lokale. Verschiedene Pubs zu besuchen lohnt sich, denn nicht alle Pubs haben dasselbe auf der Karte. Kommt der Hunger auf, isst du am besten gleich im Pub. Hast du darauf keine Lust, findest du in dieser Strasse auch Restaurants mit anderen Küchen.

Zwar kein Geheimtipp für Bristol, aber trotzdem ein «Must»: ein Pubbesuch.

Zwar kein Geheimtipp für Bristol, aber trotzdem ein «Must»: ein Pubbesuch.

3. Schauen, stöbern, einkaufen

Dir steht der Sinn nach schlendern, stöbern und einkaufen? Auf zum St Nicholas Market! Der älteste Markt der Stadt befindet sich im Zentrum und bietet verschiedene Markthallen voller Stände mit Lederwaren, Schmuck, Kleidern und und und. Da der Markt auch drinnen ist, anerbietet er sich besonders auch für regnerische Tage. Kommt vom vielen Einkaufen der Hunger auf, musst du nicht weit suchen: In einer der Markthallen hat es verschiedene Food-Stände mit Gerichten aus aller Welt.

Der St Nicolas Market ist mit seinen hübschen Ständen auch etwas fürs Auge.

Der St Nicolas Market ist mit seinen hübschen Ständen auch etwas fürs Auge.

4. Wo in Bristol shoppen gehen?

Bekannte Marken findest du im grossen Einkaufszentrum Cabot Circus. Dieses ist aber nicht einfach ein riesiges Gebäude mit Einkaufsläden, sondern gleicht einer überdachten Allee oder Galerie, durch die du schlendern kannst. Solltest du in diesem Einkaufszentrum nicht fündig werden, bist du zumindest schon im richtigen Quartier. Broadmead, das Quartier in dem das Cabot Circus liegt, ist nämlich das offizielle Shopping Distric Bristols. Hier wirst du also sicherlich fündig!

In Broadmead, dem Shopping-Viertel Bristols, wirst du sicher fündig.

In Broadmead, dem Shopping-Viertel Bristols, wirst du sicher fündig.

5. Auf den Spuren der Street Art

Läufst du in Bristol durch die Strassen, kommst du an Graffitis kaum vorbei. Am bekanntesten für die Street Art ist das Quartier Stokes Croft, das als Quartier der Kreativen gilt. Am besten nimmst du dir ein, zwei Stunden Zeit und streifst mit offenen Augen durch die Strassen. So wirst du die aussergewöhnlichsten und schönsten Fassaden-Gemälde finden. Unter anderem stösst du hier auch auf ein Graffiti des bekannten Künstlers Banksy, der übrigens aus Bristol stammt.

In der Heimatstadt vom berühmten Street Art-Künstler Banksy entdeckst du an den meisten Fassaden Graffities.

In der Heimatstadt des berühmten Street Art-Künstlers Banksy entdeckst du an vielen Fassaden Graffitis.

6. Spaziergang am Fluss

Spazierst du am Fluss Avon entlang wirst du so einiges entdecken: An der Waterfront im Westen triffst du auf ehemalige Fabrikhallen, in denen sich nun Läden, Restaurants und Pubs angesiedelt haben. Läufst du weiter bis zum Fährterminal Hannover Quay, dann siehst du das bekannte Museumsschiff SS Great Britain. Und auf der anderen Flussseite beim Museum Square stehen Container an- und aufeinandergereiht, in denen du gemütlich Kaffee trinken oder an der Sonne Mittagessen kannst.

Spazierst du am Waterfront Square entlang, werden dir die farbigen Häuser sofort in den Blick springen.

Spazierst du am Waterfront Square entlang, werden dir die farbigen Häuser sofort in den Blick springen.

Hast du einen eigenen Geheimtipp für Bristol? Lass es uns wissen und schreib einen Kommentar zu diesem Blog.

 

Checkliste für deine Reisevorbereitung
Bereit für einen Aufenthalt in Bristol? Wir haben eine vollständige Checkliste für deine Reisevorbereitung zusammengestellt. Bestelle sie hier gratis als PDF-Datei:

Deine E-Mail-Adresse *

Noémie Obrist

Noémie Obrist

Noémie arbeitet bei Boa Lingua als Content Communication Manager. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von

2 Comments

  • Cornelius

    Bristol ist einfach toll. Ich war dort im Englisch Kurs während meiner Sprachwoche und fand es einfach insgesamt total klasse!

    23. April 2018 at 22:11
    • Susanne Moore
      Susanne Moore

      Hi Cornelius, danke für deinen Kommentar. Schön, teilst du unsere Meinung zu Bristol!

      26. April 2018 at 17:14

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR