Guadeloupe kompakt: die Tipps von Judith

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Guadeloupe kompakt: die Tipps von Judith

Guadeloupe ist sehr schön und bietet sehr viele Sportmöglichkeiten. Ich habe die Strände von Sainte-Anne genossen, Wanderungen im Regenwald unternommen. Ich bin im Seilpark von Le Tapeur herumgeklettert, war auf der Insel Les Saint mit einem Autoscooter unterwegs und habe den Sonnenaufgang in St. Francois gesehen. Ohne Auto ist man aber vollkommen aufgeschmissen. Daher empfehle ich unbedingt einen Mietwagen.

Die Reisezeit September empfehle ich nur, falls man Ruhe vorfinden will und auch die Regenzeit erleben möchte. Falls man Touristen und viele Ausgangsmöglichkeiten sucht, ist man in Le Gosier und auch eher im Hochsommer, also Juni bis August, besser bedient.

In der Hauptstadt Point-a-Pitre befinden sich viele Restaurants und Bars im kleinen Viertel La Marina. Das Essen ist ganz gut. Wer gerne Langusten oder generell Meeresfrüchte isst, kommt vollkommen auf seine Kosten. Es gibt in Guadeloupe einige Gerichte mit Fisch oder Huhn sowie tropische Früchte, die ihr ausprobieren müsst.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Guadeloupe

Baden bei den Chutes de Carbet

Zu meinem Sprachaufenthalt: Der Französisch-Unterricht in der Sprachschule in Sainte-Anne war anstrengend und vielseitig. Es wurden alle Aspekte mit verschiedenen Methoden unterrichtet: Grammatik, Vokabular, mündlich, schriftlich, hören, schreiben, Film schauen.

Gastautor/in

Mein Name ist Judith und ich mache einen Sprachaufenthalt auf Guadeloupe. Ich wollte gerne ein bisschen Französisch lernen und die Karibik kennenlernen. Gerne möchte ich die erworbenen Kenntnisse auch im Beruf anwenden.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR