Hygiene im Ausland: 8 Tipps

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Hygiene im Ausland: 8 Tipps

Nicht alle Länder sind so privilegiert wie wir, dass sie trinkbares Leitungswasser haben.

Nicht alle Länder sind so privilegiert wie wir, dass sie trinkbares Leitungswasser haben.

Reist du in andere Länder, so triffst du auch auf unterschliedliche Standards. Wir Schweizer müssen uns also bewusst sein, dass Unterkunft, Essen oder Infrastruktur nicht dem entsprechen, was wir uns von zu Hause gewöhnt sind. Dies gehört aber zum Eintauchen in eine neue Kultur dazu und ist meist eine sehr bereichernde Erfahrung. So schätzt man nach einer Reise oder dem Sprachaufenthalt umso mehr, was man hat.

Gerade wenn du an exotische Destinationen reist wie beispielsweise nach Asien, Mittel- oder Südamerika, solltest du dir bewusst sein, dass für die Hygiene im Ausland andere Regeln gelten. Daher ist es ratsam, dass du dich vor der Abreise über dein Reiseziel informierst. Damit du deine Reise voll und ganz geniessen kannst und beispielsweise nicht plötzlich an einer (meist harmlosen, aber ärgerlichen) Magen-Darm-Infektion leidest, haben wir für dich 8 Tipps für die Hygiene im Ausland gesammelt.

Lebensmittel im Ausland

Früchte vom Markt schmecken super! Aber achte darauf, dass du diese mit Wasser aus der Flasche wäschst oder sie schälen kannst.

Früchte vom Markt schmecken super! Aber achte darauf, dass du diese mit Wasser aus der Flasche wäschst oder sie schälen kannst.

  1. Leitungswasser: Informiere dich, ob du das Leitungswasser trinken kannst. In vielen anderen Ländern ist es alles andere als üblich, dass man das Leitungswasser oder aus öffentlichen Brunnen trinken kann. Entsprechend kannst du allenfalls auch deine Wasserflasche vor Ort nicht einfach so auffüllen, solltest deine Zähne mit gekauften Wasser putzen und deine Früchte ebenfalls mit Wasser aus der Flasche waschen. Informiere dich, ob das Leitungswasser heikel für deine Gesundheit ist. Je nachdem kann es auch sein, dass du das Leitungswasser ohne Weiteres trinken kannst – es aber nicht sehr lecker und nach Chlor schmeckt.
  2. Eiswürfel: Gerade in südlichen Ländern solltest du dich vor Eiswürfeln in Acht nehmen. Diese können nämlich aus Leitungswasser hergestellt sein. Daher am besten die Getränke ohne Eiswürfel bestellen, so gerätst du gar nicht in Gefahr, dir etwas einzufangen. Falls du nicht auf Eiswürfel verzichten kannst, frag nach, ob das Wasser von einer Gallone stammt des gemachten Eiswürfels.
  3. Dosengetränke: Da auch in der Lebensmittelindustrie exotischer Destinationen andere Standards herrschen, empfehlen wir dir, deine Dosengetränke mit einem Strohhalm (der einzeln eingepackt ist oder den du von zu Hause mitgebracht hast) zu geniessen. So kannst du umgehen, dass du die Fläche des Dosenrandes in den Mund nehmen musst.
  4. Lebensmittel: Besonders im asiatischen Raum oder auch in Teilen Mittel- und Südamerikas gilt die Regel: «peel it, cook it or leave it». Denn frische Lebensmittel werden oft mit Leitungswasser gereinigt. Und da Bakterien nicht hitzeresistent sind, kannst du bei gekochten Speisen sicher sein, dass diese dir keine Magenbeschwerden verursachen.

    Kosemtika fürs Reisen

    Desinfektionsmittel dabei zu haben, hilft oft.

    Desinfektionsmittel dabei zu haben, hilft oft.

     

  5. Desinfektionsmittel: Eine sehr wichtige Regel für die Hygiene im Ausland: In deine Handtasche oder deinen Rucksack gehört ein Desinfektionsmittel oder ein Desinfektionstuch. Die Toiletten sind nicht annährend so sauber und hygienisch wie bei uns. So kann es sein, dass du keine Seife zum Händewaschen findest. Deshalb ist es ratsam, dass du für solche Fälle rasch dein Desinfektionsmittel benutzen kannst.
  6. Duschmittel und Shampoo: Da in vielen anderen Ländern das Abwassersystem nicht so gut aufgebaut ist wie unseres, gelangt je nach Destination ein grosser Teil des Wassers ins Meer. Daher ist es empfehlenswert auf Reisen (aber eigentlich auch zu Hause…) umweltfreundliches Duschgel und Shampoo zu benutzen. Dies heisst, dass keine Chemie verwendet wurde und das Mittel ohne weiteres in die Natur gelangen kann, da es selbst nur aus natürlichen Stoffen besteht.

    Gehört in dein Gepäck

    Ein Mückenspray ist besonders in tropischen Ländern Pflicht!

    Ein Mückenspray ist besonders in tropischen Ländern Pflicht!

     

  7. Mückenschutz: Ganz wichtig ist ein guter Mückenschutz. Hierfür kannst du einen Mückenschutzspray benutzen und/oder über dein Bett ein Mückennetz hängen, sodass du auch während dem schlafen geschützt bist. Hat es dich dann doch mal erwischt, solltest du auf keinen Fall den Mückenstich aufkratzen.
  8. Seidenschlafsack: Nicht nur hygienisch, sondern auch gemütlich ist ein Seidenschlafsack. Denn ist es draussen heiss, so kühlt der Seidenschlafsack dich etwas ab. Ausserdem hast du mit dem eigenen Seidenschlafsack eine Möglichkeit, fremden Bettdecken aus dem Weg zu gehen. Gerade wenn du herumreist und in Hostels wohnst oder Couchsurfing machst, ist es oft angenehmer, wenn man sein eigenens Bettzeug hat.

Reist du bald ab in deinen Sprachaufenthalt und bist unsicher, ob du alles zu deiner Zieldestination beachtet hast? Unsere Experten für Sprachaufenthalte helfen dir gerne weiter bei Unsicherheiten oder Fragen.

Noémie Obrist

Noémie Obrist

Noémie arbeitet bei Boa Lingua als Content Communication Manager. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR