I love Perth

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

I love Perth

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Perth ist die Hauptstadt des australischen Bundesstaates Western Australia und liegt am Swan River, der in den Indischen Ozean mündet. Auch ist sie als isolierteste Grosstadt der Welt bekannt, da die nächstgelegene Stadt einige 1.000 Kilometer entfernt ist! Für meinen Sprachaufenthalt in Perth habe ich die Lexis English Sprachschule ausgesucht, die ca. 5 Gehminuten von dem Scarborough Beach entfernt ist. In etlichen Reiseführern steht, dass Perth die schönsten Sandstrände Australiens hat und das ist kein bisschen übertrieben. Beim Anblick des kilometerlangen, weissen Sandstrandes war ich einfach nur überwältigt!

Super liebe Gastfamilie

Meine Gastfamilie wohnt in einem ruhigen und sehr gepflegten Quartier in Duncraig, ca. 20 Minuten von der Stadt und 40 Minuten von der Schule entfernt. Ich hätte mir keine besseren Gasteltern wünschen können. Sie lasen mir jeden Wunsch von den Lippen ab und führten mich in den australischen Alltag ein. Ich hatte am Anfang Mühe ihr Englisch zu verstehen, doch mit der Zeit gewöhnte man sich daran. Zur Schule ging ich mit dem Bus und dem Zug. Auch wenn der Weg 40 Minuten dauerte, die Aussicht auf die Coastline entschädigte das! Ab und zu habe ich mir auch das Velo geschnappt und bin damit zur Sprachschule in Perth gefahren. Doch bei 40 Grad wird das schnell sehr anstrengend! Ich habe einen Intensiv-Kurs besucht und wir waren eine mit allen Nationalitäten gemischte Gruppe, was sehr spannend war! Oftmals haben wir über unsere Kulturen diskutiert und uns auch nach der Schule getroffen. Die Lexis English bietet sehr viele Freizeitaktivitäten an wie Surfen, BBQ’s, Stadtrundfahrten, Tagesausflüge, etc. Ums Surfen kommt man in Perth nicht herum und ich habe es gleich in der ersten Woche ausprobiert. Aller Anfang ist schwer, aber ich glaube, ich habe mich nach 2 Stunden doch ganz gut geschlagen! Auch die wöchentlich organsierten BBQ’s habe ich nicht ausgelassen, das war eine gute Gelegenheit, die anderen Mitschüler kennenzulernen.

Ab in den australischen Busch

Das absolute Highlight meines Sprachaufenthalt in Australien jedoch war der 4-tägige Trip nach Monkey Mia! Genau so habe ich mir Australien vorgestellt: Traumhafte weisse Sandstrände, rote Klippen, unendliche Weite und etliche Kängurus. Unser Tourguide war ein waschechter Aussie und konnte uns interessante Geschichten über die Ureinwohner und deren Gebräuche erzählen. Auch hatten wir die Gelegenheit mit einem Aborigine zusammenzusitzen und ihm Fragen zu stellen. Dies ist nicht selbstverständlich! Die berühmten Delfine von Monkey Mia bekamen wir auch zu Gesicht – sogar schon früh morgens, vor dem ganzen Touristenauflauf – das war ein sehr spezieller und schöner Moment!

Love Perth

Zurück in Perth: Die Stadt selber ist nicht riesengross und sehr übersichtlich und sauber. Auch für das Nachtleben bietet Perth einiges an: In Northbridge befinden sich die meisten und angesagtesten Clubs, aber auch in Leaderville kann man ordentlich feiern. Was natürlich nicht fehlen darf, sind die unzähligen Pubs mit Live-Musik, die ich persönlich bevorzugt habe. Sollte man niemanden finden, der mitkommt ist das kein Problem: Die Australier sind so offen, dass man nach 1 Stunde im Pub bestimmt schon mehrere Bekanntschaften gemacht hat. Atemberaubend in Perth sind auch die Sonnenuntergänge – tiefrot und unendlich schön! Oftmals ging ich mit meinen Gasteltern zum Strand runter, wir nahmen ein paar Shrimps und Steaks mit und grillierten bis spät in der Nacht. Aber nicht nur am Strand ist das super, auch der Kings Park – ein wunderschöner grosser Park am Stadtrand – eignet sich perfekt dazu. Man hat einen unbeschreiblichen Ausblick über die gesamte Stadt, vor allem in der Nacht lohnt es sich, wenn all die Lichter brennen.

Für mich war die Zeit in Perth nach 1 Monat leider schon abgelaufen, mich zog es dann weiter und ich fing meine Reise durch Australien an. Die Zeit war unglaublich und unvergesslich aber mich hat’s schlussendlich doch wieder nach Perth gezogen und die letzten Wochen habe ich nochmals in meiner Lieblingsstadt verbracht. Ich werde diese Zeit nie vergessen und freue mich schon jetzt, wenn es wieder heisst: G’day Australia! G’day Perth!

Melanie

Hast du Fragen zu einem Sprachaufenthalt in Perth? Frag Melanie mit einem Kommentar zu diesem Artikel.

melanie.studer

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR