Joel unterwegs: Ankunft in Down Under!

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Joel unterwegs: Ankunft in Down Under!

Endlich war es soweit. Mein Sprachaufenthalt in Australien stand vor der Tür. Perfektes Timing, denn in der Schweiz hatte sich eine wunderschöne, weisse Schneelandschaft gebildet und rund 24 Stunden später stand ich in der prallen Sonne bei 32 Grad in Down Under.

Der Flug mit Singapore Airlines war mühsam, da ich Langstreckenflüge nicht gewohnt bin. Dennoch war die Vorfreude so gross, dass die Flugstunden ganz schnell verstrichen.
Bei der Gastfamilie wurde ich von Victoria und Glenn (meinen Gasteltern) erwartet. Die Stimmung war sehr entspannt und ich fühlte mich von Beginn an sehr wohl. Am Abend gab es ein riesiges Aussie-BBQ.

Ununterbrochen grillieren

Die erste Schulwoche ist immer die speziellste. Zuerst standen der Einstufungstest und später ein Rundgang in Bondi Junction auf dem Programm. Die grösste Herausforderung war wohl, mir alle Namen der Schulkollegen/innen merken zu können – nicht wirklich meine Stärke. Wie von vielen Freunden gehört, hat es an der Schule doch recht viele Schweizer. Das „Englisch-Sprechen“ kommt dennoch nicht zu kurz.

Bereits am Dienstag, also rund 3 Tage nach meiner Ankunft, ging es ab an die erste Partynacht nach Kings Cross. Eine riesige Ausgehmeile mit etlichen Discos. Den Rest der Woche verbrachten meine neuen Freunde und ich am Bondi Beach. Bereits in der ersten Woche wurde ich zu drei BBQs eingeladen. Die perfekte Gelegenheit neue Kontakte zu knüpfen. Die Unterschiede zwischen einem CH-Barbi und einem Aussie-Barbi sind enorm! Das Wochenende gestaltete sich mit einem Trip in die City, BBQs oder Disco-Besuchen recht kurzweilig. Wie bereits erwähnt, die erste Woche ist immer die speziellste.

Sprachaufenthalt in Sydney Erfahrung

Riesebadeente im Hafen von Sydney

Sprachaufenthalt in Sydney Erfahrung

Englisch lernen und geniessen.

Strand und Feuerwerk

Da ich ab Januar 2013 an einen Cambridge-Kurs teilnehmen werde, durfte ich bereits jetzt einen Einstufungstest schreiben. Dieser gibt eine Empfehlung ab, für welches Niveau der Schüler geeignet ist. Ich wurde nun in mein Wunschniveau, dem Advanced, eingeteilt.

Zurzeit verbringe ich viel Zeit am Strand! Davon kriegt man einfach nicht genug. Letzten Freitag gab die Schule ein BBQ an der Bronte Beach. Rund 60 Studenten, viele Würste, Fleisch und Bier waren der Standard. Gegen 11 Uhr verschoben wir uns nach Darling Harbour in eine Disco. Zur Info, jeden Samstagabend gibt es im Darling Harbour ein rund 10-minütiges Riesenfeuerwerk.

Nun sind bereits zwei Wochen vergangen. Ich habe mich sehr gut eingelebt und freue mich enorm auf meine Weihnachtsferien und auf den Silvester-Abend. Am 30. Dezember 2012 erwarte ich zwei Freunde aus Zug, welche auf die gleiche Schule gehen werden.

Down Under ist definitiv eine Reise Wert. Ich wünsche allen schöne Weihnachten! Bis zum nächsten Mal.

Joel

PS: Im November habe ich meine DELF Prüfung in Lyon geschrieben. Letzte Woche erhielt ich den Bescheid, dass ich die Prüfung bestanden habe! Somit konnte ich auf den Sprachaufenthalt in Lyon ein gutes Französisch Diplom nachlegen.

Joel.Gilomen

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR