Kapstadt Insidertipps: Essen, Shopping und Abenteuer

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Kapstadt Insidertipps: Essen, Shopping und Abenteuer

Kapstadt ist für mich eine Stadt der Vielfältigkeit. Es gibt ein unheimlich grosses Angebot an coolen Dingen, die man machen kann. Egal, ob ihr Lust auf einen leckeren Brunch, Vintage-Shopping oder auf eine Hiking-Tour habt, Kapstadt bietet einem alles.

Entdeckt hier meine 7 persönlichen Kapstadt Insidertipps: 

1 – «Old Biscuit Mill» Fashion- und Food-Markt

Falls ihr es liebt, so viel Verschiedenes wie möglich zu essen, dann müsst ihr zum «Old Biscuit Mill» Market. Der Markt hat jeden Samstag von 8 – 12 Uhr geöffnet und serviert an kleinen Ständen unglaublich leckeres Essen – sozusagen ein Street-Food-Festival. Das Essen ist köstlich und ihr findet dort alles, was ihr euch oder euer Magen sich erträumt. Ich würde euch empfehlen früh zu gehen, da es immer schnell voll wird. Trotz der Menschenmenge lohnt es sich aber.

Nebst Essen könnt ihr unheimlich coole Klamotten und Accessoires ergattern. Von Vintage-Teilen, über handgefertigten Schmuck bis zu Einzelstücke findet ihr alles, vor allem von jungen, coolen Brands aus der Region. Dieser Fashion- und Food-Market ist definitiv ein Muss und gehört deshalb auf die Liste meiner Kapstadt Insidertipps. 

Shopping macht hungrig: Gut lässt sich dies am «Old Biscuit Mill» Market verbinden

Shopping macht hungrig: Gut lässt sich dies am «Old Biscuit Mill» Market verbinden

2 – «Canal Walk»-Einkaufszentrum

Was ebenfalls eine empfehlenswerte Adresse ist, wenn es um Mode geht, ist die etwas ausserhalb gelegene «Canal Walk Mall». Vom Stadtzentrum seid ihr mit dem Uber in 30 Minuten dort. Ein Ausflug in die Mall lohnt sich sehr, denn die Auswahl an Shops ist riesig: Nebst den Läden, welche es auch im Shoppingzenter «Victoria Wharf» an der Waterfront gibt, hat es in der «Canal Walk Mall» noch viele mehr. Ausserdem hat diese Mall einen schönen Aussenbereich.

3 – «Bay Harbour Market»: Shopping & mehr

Einen schönen Aussenbereich bietet auch der «Bay Harbour Market». Dieser befindet sich nämlich gleich beim Hafen in Hout Bay, ebenfalls rund 30 Minuten von Kapstadt entfernt. Dieser Markt ist vom Stil her sehr ähnlich wie derjenige in «Old Biscuit Mill», nur etwas kleiner. Natürlich ist das Angebot anders und genau deswegen lohnt es sich sehr, diesen Markt aufzusuchen. Und wenn ihr nichts findet, seid nicht traurig: Der Trip in das kleine Hout Bay lohnt sich alleine schon wegen der wunderschönen Dünen, welche der Strand mit sich bringt. Ebenfalls ein Besuch wert.

Vintage so weit das Auge reicht - Ein Paradies für Modefans!

Vintage so weit das Auge reicht – Ein Paradies für Modefans!

4 – Hipster-Feeling an der Kloof Street

An der Kloof Street gibt es ebenfalls coole Dinge zu entdecken. Vom leckersten Sushi bei «Sushi Box» (auch meeeega günstig), über das coolste Kaffee «Yours Truly» bis hin zum trendigen Laden «The Lot» bietet die Kloof Street so vieles, was diese Strasse zum Hipster-Teil der Stadt macht. Was ich auch ziemlich cool fand, war, dass es nicht so touristisch ist. Man kann sehr viele Locals kennenlernen und wenn ihr gleich eine Weile dort verbringt, könnt ihr am Abend ins «The Power and the Glory» hüpfen, welches nicht weit von der Kloof Street entfernt ist. Eine super Bar mit freundlichen Locals und guter Stimmung – fernab der eher gefährlichen und auch sehr überlaufenen Long Street, wo man sonst sein Bier trinkt.

Einer meiner Kapstadt Insidertipps: Kaffeepause im Yours Truly

Einer meiner Kapstadt Insidertipps: Kaffeepause im Yours Truly

5 – Brunch und Musik an der Bree Street

Mein bestes Frühstück während meinem Sprachaufenthalt in Kapstadt hatte ich im modernen Restaurant «Clarke’s». Es liegt an der Bree Street, welche ohnehin eine super Strasse ist, wenn es ums Essen geht. In der Bree Street gibt es auch jeden ersten Donnerstag im Monat ein kleines Fest, an dem alle Pubs und Bars lange geöffnet haben und laute Musik spielen. Die «first Thursdays» sind auf jeden Fall etwas, was ihr NICHT verpassen dürft. Aufgrund der politischen Situation gibt es leider sehr selten solche Events, bei denen man draussen auf der Strasse feiern kann.

6 – Höhlenabenteuer in Wally’s Cave 

Wenn ihr nebst all diesem Shopping Lust auf Abenteuer habt, kann ich euch empfehlen, die Wally’s Cave beim Lion’s Heads zu besuchen. Natürlich müsst ihr danach auch noch den Gipfel des Lion’s Head erklimmen. Besucht aber zuerst die Höhle mit dem unglaublichen Ausblick auf den Tafelberg und das Meer. Es war der abenteuerlichste Hike, den ich jemals gemacht habe. Dort, wo sich die Höhle befindet, kann man gut klettern, was zwar gefährlich sein kann, aber unheimlich Spass macht. Die Höhle an sich ist ziemlich klein, aber die Einbuchtung in der sie sich befindet, ist gross genug, um sich auszubreiten und zu picknicken. Ihr findet die Höhle, wenn ihr auf der gewöhnlichen Lion’s-Head-Wanderung vor der ersten Leiter nach links hinunter abbiegt und dem Weg folgt.

Falls ihr danach noch auf den Gipfel wollt – es lohnt sich unheimlich, ich war dreimal dort oben -, empfehle ich euch, etwas zu essen mitzunehmen. Das beste ist, den Sonnenuntergang von dort oben zu geniessen. Nehmt noch eine Taschenlampe mit, denn sobald die Sonne verschwunden ist, wird es unheimlich dunkel und auch kalt.

Traumhafte Aussicht von Wally's Cave - ein Muss während deinem Sprachaufenthalt in Kapstadt

Traumhafte Aussicht von Wally’s Cave – ein Muss während deinem Sprachaufenthalt in Kapstadt

7 – Escape Room: Schlechtwetterprogramm

Wenn ihr noch mehr Abenteuer möchtet, es aber regnet, kann ich euch die Escape Rooms bei der «Old Biscuit Mill» empfehlen. Gerade mit den neuen Freunden von der Sprachschule macht es sehr Spass. Es geht darum, dass ihr in einen Raum gesperrt werdet und ein Rätsel lösen müsst, welches euch zu einem Schlüssel bringt. Dieser wird euch aus dem Raum befreien. Dies war für uns alle eines der coolsten Erlebnisse und gerade an einem windigen, regnerischen Tag genau das Richtige.

Mehr über die hippen Food- und Fashion-Markets seht ihr auf meinem YouTube-Video:

Auf den Geschmack gekommen? Dann meldet euch jetzt ebenfalls für einen Sprachaufenthalt an und ergänzt diese Liste der Kapstadt Insidertipps gleich selber 🙂

Gastautor/in

Der 21-Jährige Zürcher Elay postet auf seinem Instagram-Profil alles von Mode bis hin zu seinen Reiseerfahrungen und hat sich damit eine riesige Fanbase auf der ganzen Welt geschafft. Am liebsten kombiniert er seine beiden Leidenschaften - so auch während seinem Sprachaufenthalt in Kapstadt.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR