Karrierebooster Cambridge-Diplom

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Karrierebooster Cambridge-Diplom

Es ist kein Geheimnis: Wer ein Sprachdiplom im Sack hat, geniesst auf dem Arbeitsmarkt Vorteile. Was Englischdiplome angeht, trumpft man in der Schweiz vor allem mit den angesehenen Cambridge-Diplomen auf. Ein Cambridge-Vorbereitungskurs im Ausland ist die ideale Vorbereitung auf die Diplomprüfungen. Hier wirst du nicht nur effizient und intensiv für die Prüfungen fit gemacht, sondern kannst das Erlernte im Alltag auch gleich anwenden.

Doch welches Diplom eignet sich eigentlich für dich und wieso solltest du dir diesen Aufwand antun? Wir verraten es dir in diesem Blogpost.

Welches Cambridge-Diplom ist das richtige für mich?

  • FCE – Cambridge First Certificate in English
    Cambridge First Certificate in English – Das «First», wie das FCE umgangssprachlich genannt wird, entspricht dem schweizerischen vor-universitären Niveau B2. Es ist das bekannteste Cambridge-Diplom und geniesst auf dem Arbeitsmarkt hohe Anerkennung. Die Prüfung eignet sich für Personen, die in einem internationalen Umfeld tätig sind.
  • CAE – Cambridge Advanced Certificate in English
    Cambridge Advanced Certificate in English – Das «Advanced» ist die nächst höhere Stufe nach dem «First» und entspricht dem fortgeschrittenen Niveau C1. Dieses Diplom eignet sich für alle, welche für schulische oder berufliche Zwecke ein speziell auf die Praxis bezogenes Englisch benötigen.
  • CPE – Cambridge Certificate of Proficiency in English 
    Das höchste der Cambridge-Diplome ist das «Proficiency» (Niveau C2). Es verlangt spachliche Fähigkeiten, die denen einer muttersprachigen Person nahezu gleichgestellt sind. Das CPE ist speziell für den akademischen Bereich und für angehende Englischlehrer geeignet. Mit diesem Diplom hat man einen grossen Vorteil, was den Zugang zu Unternehmen und Institutionen angeht.

 

Ein Cambridge-Diplom steigert deine Karrierechancen

Ein Cambridge-Diplom steigert deine Karrierechancen

Deshalb lohnt es sich, ein Cambridge-Diplom in der Tasche zu haben:

  • Bessere Berufsaussichten: Mit einem Cambridge-Diplom punktest du auf dem Arbeitsmarkt. Besonders bei Schweizer Arbeitgebern ist ein offizieller Nachweis des Fremdsprachenniveaus gern gesehen. Wenn du ein entsprechendes Zertifikat vorweisen kann, hast du somit also grosse Vorteile bei der Stellensuche. Good luck!
  • Etwas «Handfestes»: Mit einem Cambridge-Diplom kannst du deine Leistungsstufe offiziell belegen. Schliesst du deinen Englisch-Sprachaufenthalt mit einer Prüfung ab, bringst du neben den schönen Erinnerungen auch ein international anerkanntes Zertifikat nach Hause.
  • Ansporn zum Sprachenlernen: Klar, wenn du im Sprachaufenthalt bist, ist es verlockend, den Nachmittag am Strand zu verbringen oder die neue Stadt zu entdecken. Stattdessen ist Schulbank drücken und Grammatik büffeln angesagt. Eine Prüfung am Ende deines Sprachaufenthaltes kann ein guter Motivationsfaktor dafür sein. Schliesslich hast du ja diesen Traumjob in Aussicht, bei dem Englischkenntnisse nun mal vorausgesetzt werden.
  • Breitgefächerte sprachliche Fähigkeiten: Die Cambridge-Prüfungen bestehen alle aus fünf Teilen: Leseverständnis, schriftliche Ausdrucksweise, «Use of English», Hörverständnis und mündliche Ausdrucksweise. Dementsprechend breitgefächert sind die verlangten Kompetenzen. Unsere Cambridge-Vorbereitungskurse im Ausland zielen deshalb darauf ab, dich sowohl im Vokabular und der Grammatik als auch im Sprechen, Hör- und Textverständnis weiterzubringen.
Unsere Schultipps
Du möchtest während deinem Sprachaufenthalt einen Cambridge-Vorbereitungskurs im Ausland besuchen, weisst aber nicht wo? Egal ob London, San Diego oder Sydney – wir haben viele Partnerschulen, welche Vorbereitungskurse von unterschiedlicher Dauer und für alle Levels anbieten. Unsere Tipps findest du hier.
Susanne Moore

Susanne Moore

Nach drei erlebnisreichen Jahren in London ist Susanne bei Boa Lingua für das Social Media Management zuständig. Zuvor hat sie einen Sprachkurs in San Diego besucht und für ein halbes Jahr in Paris studiert. Susanne hat eine Leidenschaft fürs Reisen, die internationale Küche und den Laufsport.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR