Warum ein Kind im Sprachaufenthalt gefördert wird

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Warum ein Kind im Sprachaufenthalt gefördert wird

Als Eltern möchte man, dass es dem eigenen Kind gut geht. Wie kann man sein Kind so unterstützen, dass es möglichst viel vom Leben mitnehmen kann? Man kann ihm die Möglichkeit bieten, Dinge selbst zu entdecken. Hierbei hilft ein Sprachaufenthalt, denn dieser fördert das eigene Kind in mehreren Hinsichten:

Das Kind wird selbstständig

Oftmals sind Kinder erst in aussergewöhnlichen Situationen zur Selbständigkeit gefordert, wie bspw. in einem Sprachaufenthalt.

Oftmals sind Kinder erst in aussergewöhnlichen Situationen zur Selbstständigkeit gefordert, wie bspw. in einem Sprachaufenthalt.

Man sollte seinem Kind zeigen, wie wichtig es ist, dass man selbstständig handelt. Dies erlangt man aber nicht über Nacht und ist etwas, das man sich Schritt für Schritt aneignen muss. Ein Kind im Sprachaufenthalt befindet sich in einer neuen Umgebung, unabhängig von täglichen Routinen und Gewohnheiten. Dies schafft ein geeignetes Umfeld, so dass es selbständig agieren kann. Vielleicht merkt man ja, dass man sehr vieles sehr gut alleine hin bekommt? Dies wiederum stärkt das Selbstbewusstsein und schafft so eine gute Grundlage für ein eigenständiges, erfolgreiches Leben.

Die Sozialkompetenz wird gefördert

Ein Kind im Sprachaufenthalt verbessert nicht nur seine Sprach-, sondern auch seine Sozialkompetenz.

Ein Kind im Sprachaufenthalt verbessert nicht nur seine Sprach-, sondern auch seine Sozialkompetenz.

Ein Sprachaufenthalt gibt dem Kind verschiedene Werkzeuge mit, auf die es sein Leben lang immer wieder zurückgreifen wird. Eines davon ist die Sozialkompetenz. Im Sprachaufenthalt ist man Teil einer neuen Gruppe, deren Mitglieder sich nicht kennen. Nicht nur der gemeinsame Unterricht schweisst zusammen, sondern auch die verschiedenen Freizeitakitivtäten. Gemeinsame Erlebnisse schaffen eine gute Grundlage für neue Freundschaften.

Den Zugang zur Welt finden

Sprachen ermöglichen einen Zugang zu anderen Kulturen.

Sprachen ermöglichen einen Zugang zu anderen Kulturen.

Sprachen bilden die Brücken zu anderen Kulturen. Eine andere Sprache zu sprechen, bedeutet auch, andere Denkmuster und Gedankengänge zu verstehen. Insofern finden Kinder mithilfe eines Sprachaufenthaltes Zugang zu anderen Teilen der Welt. Man lernt sowohl Sprachlernende aus aller Welt, als auch Einheimische kennen. Auf diese muss man gleichermassen offen zu gehen; was zur Folge hat, dass die Kinder mit verschiedenen Charakteren und Ansichten konfrontiert werden. Dies lehrt einen, mit anders denkenden Menschen umzugehen und sich in sie hineinzuversetzen.

Sich weiterbilden

Im Sprachaufenthalt merken Jugendliche, dass eine Sprachen zu lernen Spass macht.

Im Sprachaufenthalt merken Jugendliche, dass eine Sprachen zu lernen Spass macht.

Ein Sprachaufenthalt für Jugendliche vermittelt die Bedeutung und den Wert von Bildung. Bildung ist ein wertvolles Gut, auch wenn für Jugendliche das zur Schule gehen oftmals eher anstrengend und quälend ist. Ein Sprachaufenthalt zeigt aber, dass Lernen auch Spass machen kann. Ausserdem zeigt es, dass man nie ausgelernt hat. Gerade in unserer heutigen Gesellschaft erhält das lebenslange Lernen einen immer höheren Stellenwert.

 

Möchtet ihr euer Kind mit einem Sprachaufenthalt fördern und ihm damit den Zugang zu wichtigen Werkzeugen für sein Leben ermöglichen?

Noémie Obrist

Noémie Obrist

Noémie arbeitet bei Boa Lingua als Content Communication Manager. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR