Luciens Sprachaufenthalt in San Diego

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Luciens Sprachaufenthalt in San Diego

Ich muss sagen, San Diego hat mich aufs Äusserste beeindruckt. Die Menschen dort sind extrem hilfsbereit, offen und zuvorkommend. Die Strände in La Jolla sowie auch in San Diego Downtown sind wunderschön und enorm weitläufig. Sie laden zum Joggen, Fussballspielen oder einfach nur zum Relaxen und Geniessen ein. Des Weiteren eignet sich San Diego wunderbar, um das erste Mal aufs Surfbrett zu stehen – ein absolutes Muss! Während dem Tag kann man, nebst dem Entspannen am Strand, einige Sehenswürdigkeiten bestaunen. Egal ob man in den Zoo geht, die La Jolla Cove oder den Potato Chip Rock anschaut, es ist alles sehr beeindruckend und lädt zum Verweilen ein. Am Abend kann man es in den diversen Bars gemütlich nehmen oder in der nahe gelegenen Downtown krachen lassen.

Lucien in den Universal Studios

Lucien in den Universal Studios

Mit Freunden im Stadion

Mit Freunden im Stadion

Schule mit Aussicht

Die Schule EC San Diego in La Jolla hat ihren ganz eigenen Charme – genau wie die Lehrpersonen. Es kommen extrem viele Kulturen zusammen und man schliesst Freundschaften, mit denen man nie gerechnet hätte. Die Klassenzimmer sind sehr klein, aber fein. Zwischendurch erwischt man sogar ein Zimmer mit Blick auf den wunderbaren Pazifik – sich auf den Unterricht zu konzentrieren, wird dann eine der grössten Herausforderungen.

Durch die verschiedenen Kulturen, den Surflehrer, die Schule und vor allem auch die Gastfamilie konnte ich extreme Fortschritte machen. Wenn man sich im Weiteren noch etwas mit der Kultur auseinandersetzt und unter die Einheimischen geht, kann man gar nicht anders, als voll zu profitieren.

Meine neue Familie

Während meinem Sprachaufenthalt in San Diego habe ich bei einer Gastfamilie in La Jolla gewohnt. Die Gastmutter war sehr zuvorkommend, genauso wie ihr Sohn. Des Weiteren hatte es drei andere Sprachstudenten aus Schweden, Italien und den Philippinen. Wir haben uns sehr gut verstanden und so hat der Abschied nach zwei Monaten sehr weh getan!

Freizeit

Nach der Schule und am Wochenende habe ich so einiges unternommen. Nebst dem, dass man natürlich nach Los Angeles reist und dort unter anderem den „Hollywood Walk of Fame“ oder auch die Universal Studios besichtigt, kann man sehr vieles in San Diego selber unternehmen. Es gibt diverse Ausflugsziele und wenn man selber nicht gross etwas planen will oder kein Auto hat, kann man sich auch der Schule anschliessen. Diese organisiert für jedermann mindestens einmal pro Woche eine Aktivität.

4th of July Party

4th of July Party

Das speziellste Erlebnis während meiner Zeit in San Diego war der 4th of July – der Nationalfeiertag der USA. Die ganze Stadt stand Kopf, es wurde an allen Ecken und Enden gefeiert und grilliert. Ausserdem wollen alle, dass du ein Teil ihrer Gruppe bist (siehe Foto).

Boa Lingua kann ich hundertprozentig weiterempfehlen. Die Unterstützung war jederzeit spürbar. Das ganze Team ist sehr zuvorkommend und geduldig. Selbst wenn man den Sprachaufenthalt gebucht hat, geht der Kontakt vor und sogar während der Reise nicht verloren.

Gastautor/in

Ich heisse Lucien, bin 21 Jahre alt und machte letzten Sommer meinen ersten Sprachaufenthalt. Acht Wochen San Diego haben mich aufs Äußerste beeindruckt. Das nächste Mal würde mich England reizen.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR