Mein Sprachaufenthalt in Annecy

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Mein Sprachaufenthalt in Annecy

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Über den Autor

Französisch ist nicht gerade die liebste Sprache von Fee. Lernen muss sie diese trotzdem. Also wieso nicht mit einem Sprachaufenthalt in Annecy? Gesagt, getan: Koffer packen und ab nach Frankreich!

Am Sonntag komme ich in Annecy an. Ich bin müde und sehne mich nach einem Bett. Doch jetzt ist erst einmal Haussuche angesagt. Nach einer Viertelstunde habe ich das Haus meiner Gastfamilie gefunden. Übrigens habe ich mich für eine Gastfamilie entschieden, damit ich auch ausserhalb der Sprachschule Französisch sprechen muss.

Wo ist die Klingel? Nach einer Minute stelle ich fest, dass es wohl einfach keine Klingel gibt. Also klopfe ich an. Meine Gastmutter öffnet mir und bittet mich gleich rein. Sie bietet mir Kaffee und Kuchen an. WOW! Die Franzosen sind ja noch netter als gedacht. Nach dem Kennenlernen zeigt mir Madame Arnaude erst einmal mein Zimmer und ich habe ein bisschen Zeit, um mich einzurichten. Inzwischen ist die Müdigkeit verflogen und es geht ab in die Stadt für eine kleine Besichtigungstour.

Am Montag habe ich das erste Mal Unterricht. Wir werden freundlich begrüsst und gründlich informiert. Niemand kennt sich und es herrscht noch ein bisschen Stille. Doch das Eis ist schnell gebrochen. Ich finde den Unterricht, die Lehrer und meine Gruppe echt klasse! Da sollte sich manch eine Schule eine Scheibe davon abschneiden. Nach dem Unterricht geht es meistens in ein Café. Es sind zwar nicht immer alle dabei aber doch viele.

Ich habe leider nicht so viel Freizeit, da ich für meine eigentliche Schule (also nicht die Sprachschule) viel lernen muss. Wenn ich aber Freizeit habe, verbringe ich sie mit Sport. In Annecy kann man sich echt gut sportlich betätigen. Man kann im See schwimmen, an ihm entlang joggen oder Fahrrad fahren. Zudem kann man auch Paddelboote mieten und es gibt einen kleinen Fitnesspark. Ich hatte Glück mit den Abendaktivitäten denn es fand gerade das FESTIVAL INTERNATIONAL DU FILM D’ANIMATION (www.annecy.org) statt. Ich konnte mir praktisch jeden Abend umsonst einen Film angucken.

Das ist es auch schon von meiner Seite. Ich kann einen Sprachaufenthalt in Annecy nur weiterempfehlen.

Fee

[box title=“Gratis und direkt zu dir nach Hause !“ box_color=“#AEB534″]
Katalog_Front_Boa-de_2014_WEBBestelle den Sprachreise-Katalog mit Sprachschulen weltweit, Destinationen, Kurspreise, Hintergrundinfos und Kundenfeedbacks kostenlos direkt nach Hause.

[button url=“https://www.boalingua.ch/prospekt.htm?utm_source=content&utm_medium=online&utm_content=call-to-action&utm_campaign=Katalog-chde“ target=“blank“ background=“#BD0534″ size=“6″]Jetzt bestellen[/button]

[/box]

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR