Mein Sprachaufenthalt in Kapstadt: Einzigartig, unvergesslich!

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Mein Sprachaufenthalt in Kapstadt: Einzigartig, unvergesslich!

Nach der Matura brauchte ich eine Auszeit. Da ich mein Englisch fürs Studium verbessern musste, dachte ich, es sei am besten, den Englischunterricht mit Ferien zu kombinieren. Kapstadt als etwas exotische Destination faszinierte mich. Ausserdem ist es da im Januar und Februar Sommer und ich konnte mal richtig von zu Hause weg.

Kapstadt

Kapstadt von oben

Als ich dort ankam, wurde ich von einer liebevollen Gastfamilie empfangen. Ich würde eine Gastfamilie sofort weiter empfehlen, da man so das Land und die Kultur von innen kennenlernen kann. Der Weg zur Schule war sehr kurz, und die Schule EC Cape Town liegt direkt im Herzen Kapstadts. Die Lehrer sind sehr gut ausgebildet und vermitteln ihr Wissen adäquat und mit Leidenschaft. Sie lassen uns auch von unseren verschiedenen Kulturen erzählen und erweitern unsere Horizonte. Die Schule bietet viele Aktivitäten an, die man jedoch rasch buchen sollte, da sie schnell ausgebucht sind. Die Preise dieser Aktivitäten sind sehr angemessen. Für Fragen kann man sich jederzeit an die Mitarbeitenden wenden. Ausserdem gibt es eine gemütliche Lounge, in der man am Nachmittag Studenten trifft. Die Leute sind aus der ganzen Welt – wobei ich zugestehen muss, dass es einige Schweizer und Schweizerinnen darunter hat. Das hält einen jedoch nicht davon ab, Englisch zu sprechen.

Naveen und seine neuen Freunde aus Kapstadt.

Naveen und seine neuen Freunde aus Kapstadt.

Das südafrikanische Englisch ist dem britischen Englisch recht nahe (in der Schule wird nur das britische Englisch gelehrt), was dazu beiträgt, dass man sein eigenes Englisch konstant verbessern kann.
Alles in allem blicke ich auf eine unvergessliche Zeit zurück, mit Kapstadt als wunderbare und perfekte Destination mit unzähligen Möglichkeiten. Auf jeden Fall werde ich wieder einmal nach Kapstadt gehen!!!

Cooler als nur am Pool rumliegen
Verbinde deine Sommerferien am Strand doch mit einem Sprachaufenthalt. Am Morgen lernen und am Nachmittag surfen. Das ist nur eines von vielen Beispielen. Unsere Sprachreise-ExpertInnen helfen dir gerne, die für dich passende Destination zu finden.

Gastautor/in

Ich heisse Naveen, bin 19 Jahre alt und habe die Matura abgeschlossen. Danach habe ich entschieden, etwas komplett anderes zu machen, nämlich Ferien mit einer Englischschule zu kombinieren.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR