Mitarbeiterportrait: Renate Wüthrich erzählt

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Mitarbeiterportrait: Renate Wüthrich erzählt

Den Abschluss unserer Blogserie, in der wir monatlich einen Mitarbeitenden vorstellen, macht heute das Mitarbeiterportrait von Renate Wüthrich. Der Blick «hinter die Kulissen» von Boa Lingua trifft bei Renates Funktion nur bedingt zu. Als Key Account Manager bei Boa Lingua Business Class verbringt sie ihre Zeit bei der Arbeit nämlich nicht nur hinter dem Bildschirm. Renate ist bereits seit 2011 für unser Unternehmen tätig. 

Mitarbeiterportrait Renate Wüthrich.

Mitarbeiterportrait Renate Wüthrich.

Kontakte aufbauen und pflegen

«Einen grossen Teil meiner Tätigkeit als Key Account Manager machen die Partnerschaften und Zusammenarbeit mit Firmen und Verbänden aus: von der Initiierung, über den Aufbau bis hin zur Pflege. Die Massnahmendefinition und -umsetzung findet entweder bei uns im Business Class-Team statt oder Hand in Hand mit der Marketing-Abteilung. Zu meinem Job gehört auch die Beratung und Betreuung von Key People. Dadurch habe ich teilweise auch mit namhaften Personen zu tun. Oft trifft man mich an Anlässen und an Messen – sei es als Partner oder zum Netzwerken. Mein Aufgabengebiet ist also sehr abwechslungsreich.»

Viel unterwegs in der Freizeit

«In meiner Freizeit bin ich viel unterwegs. In der Schweiz hauptsächlich für sportliche Ausflüge wie Biken und Wandern, oder um Freunde und Familie zu treffen, die in der ganzen Schweiz verteilt sind. Sehr oft bin ich aber auch im Ausland unterwegs – ob für Weekend-Städtetrips oder für Ferien, die ich in Europa oder gerne auch an exotischen Orten verbringe.»

Die Wichtigkeit von Sprachen selber erlebt

«Ich hatte immer schon den Drang zu reisen und Neues zu entdecken. In jungen Jahren war die italienische Sprache mein Favorit und so habe ich die Gelegenheit ergriffen, nach meiner Ausbildung in der italienischen Schweiz zu leben und zu arbeiten. Danach war ich mehrere Jahre lang für einen Reiseanbieter an verschiedenen Destinationen im Ausland tätig. Daher habe ich die Wichtigkeit von Sprachen selber erlebt: Die Brücke, die man schlagen kann, wenn man sich mit Einheimischen direkt austauschen kann. Ich habe auch die Hürden von kulturellen Unterschieden kennengelernt. Solche Erfahrungen kommen mir bei meiner Arbeit nun sehr zugute.

Ich habe während meiner Zeit bei Boa Lingua Sprachaufenthalte in Canterbury und Dublin gemacht und will in der nahen Zukunft unbedingt mein Englisch, speziell mein Business English, noch weiter verbessern.»

Streetart in Shoreditch, einem meiner Lieblingsquartiere in London.

Streetart in Shoreditch, einem meiner Lieblingsquartiere in London.

Meine Lieblingsdestination
Da gäbe es so viele. Momentan ist es ganz klar London, weil ich auch regelmässig dort bin. Ich liebe Shoreditch: Streetart, trendige Bars und Clubs, den Boxpark, die Brick Lane und ihre tolle und vielseitige Auswahl an Restaurants und sonstigen Essensmöglichkeiten. Mein Tipp: Die Old Truman Brewery mit ihren vielen unterschiedlichsten Ausstellungen und Events. Zum Stöbern, aber auch Essen und Trinken mag ich den Spitalfields Market.

Auch London von oben ist nicht zu verachten: die Sicht vom Shard, oder von der Aussichtplattform des Sky Gardens oben im Walkie-Talkie-Hochhaus, genauso wie die vielen tollen Rooftop-Restaurants (bspw. die nette Terrasse inklusive des Gemüsegartens des Culpepers). Auch die Aussicht vom Sushisamba am 110 Bishopsgate ist faszinierend, allein schon wegen der Liftfahrt in den 38. Stock. Diese ist dank des Aussenlifts aus Glas besonders in der Nacht sehr spektakulär.

Bisher erschienen in der Reihe «Boa Lingua Mitarbeiterportrait»:

Mitarbeiterportrait: Noémie Obrist erzählt

Mitarbeiterportrait: Lea Schmid erzählt

Mitarbeiterportrait: Basil Ermatinger erzählt

Mitarbeiterportrait: Vivienne Züsli erzählt

Mitarbeiterportrait: Simon Ruch erzählt

Mitarbeiterportrait: Sheila Lüönd erzählt

Susanne Moore

Susanne Moore

Nach drei erlebnisreichen Jahren in London ist Susanne bei Boa Lingua für das Social Media Management zuständig. Zuvor hat sie einen Sprachkurs in San Diego besucht und für ein halbes Jahr in Paris studiert. Susanne hat eine Leidenschaft fürs Reisen, die internationale Küche und den Laufsport.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR