Mitarbeiterportrait: Noémie Obrist erzählt

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Mitarbeiterportrait: Noémie Obrist erzählt

Wer steckt eigentlich alles hinter Boa Lingua? Während die meisten von euch wohl wenn, dann mit unseren Kundenberater in Kontakt sind, gibt es auch Boa Lingua Mitarbeiter, die bei ihrer täglichen Arbeit nicht im direkten Kundenkontakt stehen. So zum Beispiel das Back Office, die Buchhaltung oder das Marketing, um nur einige Abteilungen zu nennen. In unserer neuen Mitarbeiter-Blogserie werfen wir einen Blick hinter die Kulissen: Jeden Monat stellen wir euch mit einem neuen Mitarbeiterportrait einige von diejenigen Boa Lingua Mitarbeiter vor, die «im Hintergrund» tätig sind. 

Den Anfang macht heute Noémie Obrist, die seit Januar 2017 als Texterin bei Boa Lingua arbeitet: 

Mitarbeiterportrait: Noémie Obrist

Mitarbeiterportrait: Noémie Obrist

Boa Linguas Schreibelfe

«Als Texterin bin ich die Schreibelfe von Boa Lingua und gehöre zum vierköpfigen Kommunikationsteam. Grundsätzlich ist meine Aufgabe das Schreiben jeglicher Texte, die irgendwo im Namen von Boa Lingua publiziert werden: Newsletter, Blogbeiträge, Webseiten-Texte, Mailings, Flyer, Publireportagen, und und und. Mein Alltag ist daher geprägt von Brainstormings, Texten und Korrekturlesen.»

Zu einer Sprache gehört immer auch eine andere Kultur

«Ich mag Sprachen! Mich fasziniert, dass es so viele verschiedene Sprachen auf der Welt gibt und sich diese nicht nur durch Buchstaben, Alphabet und Klänge unterscheiden sondern, dass auch immer verschiedene Kulturen dazugehören. Das Schöne am Reisen ist ja, diese Kulturen und Lebensweisen zu entdecken. Und dies gelingt meiner Meinung nach am Besten, wenn man die Sprache beherrscht – oder sich zumindest Mühe gibt, einige Wörter zu lernen. Ich selbst habe Sprachaufenthalte in Montreux, London und Barcelona gemacht. Und würde sofort wieder gehen!»

Das ganze «Communication & Content»-Team bestehend aus Myriam, Noémie, Lukas und Alain (v.l.n.r.)

Das ganze «Communication & Content»-Team bestehend aus Myriam, Noémie, Lukas und Alain (v.l.n.r.)

Pizzaessen mit dem Team

«Bereits nach wenigen Wochen fühlte ich mich als würde ich schon monatelang bei Boa Lingua arbeiten. Meine Teamgspändli machten mir meinen Start wirklich einfach, indem sie mich sofort integriert haben. Schon in meiner zweiten Woche verabredeten wir uns beispielsweise am Freitagabend zum Pizza essen. Es ist toll, dass ich mich jeden Tag auf die Menschen im Büro freuen kann!»

Meine Lieblingsdestination(en)
«Puuuuuh, eine Destination zur Lieblingsdestination zu erküren ist schwierig. Schliesslich hat jeder Ort seinen eigenen Charme und einzigartige Fleckchen. Und es ist auch immer die Frage, was man aus dem Aufenthalt an einem Ort macht. Nennenswert sind aber auf jeden Fall Paris, Barcelona (hier verrate ich meine Tapas-Tipps), New York und London
Susanne Moore

Susanne Moore

Nach drei erlebnisreichen Jahren in London ist Susanne bei Boa Lingua für das Social Media Management zuständig. Zuvor hat sie einen Sprachkurs in San Diego besucht und für ein halbes Jahr in Paris studiert. Susanne hat eine Leidenschaft fürs Reisen, die internationale Küche und den Laufsport.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR