Nina in Nizza

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Nina in Nizza

Ich hatte sechs Monate Zeit bis zu meinem Lehrbeginn. Deshalb beschloss ich, mit Boa Lingua einen zweimonatigen Sprachaufenthalt in Nizza zu verbringen und danach zwei Monate nach England zu gehen.

Meine Gastfamilie wohnte total im Zentrum, nur fünf Minuten bis zum Strand und zur Avenue Jean-Médecin. In meiner Gastfamilie waren immer fünf andere Studenten untergebracht, meistens Italienerinnen, die für eine Woche blieben. Ich habe so viele sehr nette Leute kennengelernt! Mit meiner Gastmutter habe ich ein sehr gutes Verhältnis aufgebaut und bin jetzt immer noch in Kontakt mit ihr.

Place Massena, Nizza

Place Massena, Nizza

In der Schule waren wir die meiste Zeit zu dritt in einer Klasse und hatten es immer lustig zusammen. Es hatte viele Schweizer Sprachstudenten und viele konnten Deutsch sprechen. Doch auch andere Nationalitäten wie Japan, Brasilien, Kolumbien, England und viele mehr waren vertreten. So konnte man verschiedene Kulturen kennenlernen. Trotz den vielen Deutschsprachigen habe ich wirklich sehr grosse Fortschritte gemacht. Ich sprach viel in der Gastfamilie. Man lernt zwar auch viel Grammatik in der Schule, aber grundsätzlich lernt man einfach zu reden – fliessend und schnell.

Das Wetter in Nizza im Februar und März war die meiste Zeit sehr gut und warm. Man konnte seine Hausaufgaben am Strand machen, ziemlich cool, wenn es in der Schweiz noch schneit. 😉

Ich habe viele tolle Erfahrungen gemacht und würde es jedem einen Sprachaufenthalt im Ausland empfehlen, auch den schüchternen Leuten, die sich vielleicht noch unsicher sind. Ich war am Anfang auch schüchtern, aber man kann sich öffnen und lernen, sich zu überwinden. Momentan bin ich in Bournemouth und verbringe dort meinen zweiten Sprachaufenthalt. Es war eine tolle Zeit und ich blicke gern zurück.

Willst du dem Schweizer Wetter entkommen und Sonne am Strand geniessen?
Wir unterstützen dich gerne dabei, die für dich passende Destination, Sprachschule und Unterkunft zu finden.

Gastautor/in

Hallo, ich bin Nina und komme aus Luzern. :) Ich war zwei Monate in Nizza und danach zwei Monate in England, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Ich war 16 als ich abreiste, hatte aber meinen 17. Geburtstag dort.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR