Ode an die Côte d’Azur

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Ode an die Côte d’Azur

Ferienfeeling im Sprachaufenthalt in Nizza.

Ferienfeeling im Sprachaufenthalt in Nizza.

Erzählte ich Freunden und Bekannten im Vorfeld meines Sprachaufenthaltes, ich ginge für drei Wochen nach Nizza, fiel die Resonanz stets gleich aus: «Ach, wie schön!», «Wow, ich beneide dich!», «Ich würde so gerne mitkommen!». Die Sonnenstube Côte d’Azur ist kollektiv als eines der schönsten Reiseziele Europas in unseren Köpfen verankert. Nach einer Woche lässt sich konstatieren: zurecht!

Mit dem Zug nach Nizza

Um 7.31 Uhr fuhr mein Zug aus dem Bahnhof Zug in Richtung Süden ab. Mit Gipfeli, Brezel und reichlich Wasser bewaffnet, war der Zeitpunkt endlich gekommen, dem garstigen Wetter der Deutschschweiz zu entfliehen. Mit Aussicht auf drei Wochen verlängerter Sommer liess es sich gut reisen: Ich las Stephen King’s «Shining», nickte in typischer Zugfahrt-Manier ein paar Mal ein und hörte das neue Album des deutschen Rapkünstlers Rin, das am Vorabend rauskam. Auf mein iPhone 5s, das wahrscheinlich nicht genügend Speicherkapazität mehr hat, haben es auch ein paar französische Alben geschafft – ein Stück französische Kultur, doch werde ich diese auch wirklich hören? Umsteigen in Milano – natürlich mit Verspätung, doch machte mir das erstaunlich wenig aus. Schnurstracks bin ich in Nizza angekommen, die Nebelschwaden an der Côte d’Azur hatten sich jedoch noch nicht ganz verzogen.

Den Sommer verlängern an der Côte d'Azur, z.B. mit einem Sprachaufenthalt in Nizza.

Den Sommer verlängern an der Côte d’Azur, z.B. mit einem Sprachaufenthalt in Nizza.

Erste Entdeckungstour

Meine Gasteltern sind sehr nett und zuvorkommend und lassen mir Freiheiten. Mit eingerostetem Französisch versicherte ich ihnen am ersten Tag, neugierig wie ich bin, Nizza etwas erkunden zu gehen. Dunkle Schwaden zeichneten sich am Horizont ab, trotzdem genoss ich das Laufen an der Promenade sehr. Ich schaute einem Fischer zu, tief in seine Kapuzenjacke gehüllt. Offensichtlich sind sich die sonnenverwöhnten Nizzaerinnen und Nizzaer im Gegensatz zu mir ein paar sonnenarme Stunden nicht gewöhnt. Natürlich liess ich mir ein Bad im Meer nicht nehmen. Ich kostete das Salzwasser, was, ob man es mag oder nicht, immer ein Highlight ist. Jeder kennt den Kampf mit den sandigen Füssen nach dem Baden – gibt es in Nizza am fantastischen Steinstrand glücklicherweise nicht. 😉 

Garantiert keine sandigen Füsse gibt's im Sprachaufenthalt in Nizza.

Garantiert keine sandigen Füsse gibt’s im Sprachaufenthalt in Nizza.

Fazit nach einer Woche

Die azurblaue Farbe des Meers zaubert mir auch nach einer Woche ein Lächeln aufs Gesicht. Die Kulinarik ist fantastisch und die Sprachschule Azurlingua bietet eine Konstante im Alltag. Ich empfehle jedem, nach Nizza zu kommen. Ich geniesse es sehr, mit meiner Gastfamilie zusammen zu leben. Und nach einer Woche habe ich es doch geschafft, «Play» auf dem ersten französischen Album zu drücken.

Möchtest auch du Ferienfeeling an der Côte d’Azur erleben und dein Französisch in Nizza aufbessern?

Gastautor/in

Salut! Ich bin Nils, 19 Jahre jung und habe nach bestandener Matura-Reifeprüfung im Juni nun reichlich Zeit, die Welt zu bereisen. Ich liebe Sport, Musik... und das Leben in Nizza.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR