Ostertraditionen in anderen Ländern

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Ostertraditionen in anderen Ländern

Bei uns in der Schweiz bringt der Osterhase Süssigkeiten vorbei

Bei uns in der Schweiz bringt der Osterhase Süssigkeiten vorbei

Wo bei uns an Ostern der Osterhase vorbei hoppelt, sich versteckt und wir ihn suchen, haben andere Länder ganz andere Oster-Bräuche. Damit du im Sprachaufenthalt für allfällige fremde Ostertraditionen gewappnet bist, zeigen wir dir einige Bräuche auf:

Frankreich

Unser Nachbar Frankreich erzählt den Kindern, dass anstatt eines Osterhasen die Kirchenglocken die Süssigkeiten bringen. Der Brauch besagt, dass die Kirchenglocken am Gründonnerstag nach Rom fliegen. Dort lassen sie sich vom Papst den neuen Segen geben. Am Ostersonntag reisen die Glocken wieder zurück und lassen auf dem Heimflug Süssigkeiten fallen. Die Kinder suchen die Süssigkeiten im Freien und hören den schlagenden Glocken zu. Da die Kirchenglocken von Donnerstag bis Sonntag „auf Reisen sind“, gibt es auch kein Läuten der Glocken bis Ostersonntag. Anstatt dem Schoggi-Osterhasen gibt es viele geformte Glocken mit Flügeln aus Schokolade und Zuckermassen.

 

Italien

"Torta di Pasquetta"

„Torta di Pasquetta“

Nicht erschrecken, wenn Dorfeinwohner in Italien schweigsam und in schwarz gekleidet durch die Strassen marschieren. Vielerorts gehört das zum Osterbrauch dazu. Die Umzüge sollen an den Leidensweg Jesus erinnern. Kulinarisch setzen die Italiener eher auf salziges. Es gibt die bekannte „torta di Pasquetta“. Der Osterkuchen wird aus Eiern und Spinat gekocht. Die Auferstehung feiern die Italiener, indem sie sich mit der Familie treffen, einen Ausflug oder ein Picknick machen. In Italienist über Ostern überall leckeres Gebäck und feines Essen zu finden.

 

Irland

Auch in Irland ist Ostern ein wichtiges Fest. Viele fasten vor den Feiertagen. Gemächlich starten sie in den Karfreitag. Es ist ein ruhiger Tag für die Einwohner Irlands. Früher wurde nicht gearbeitet, bis Mittag nicht gegessen, kein Holz verbrannt, kein Tier geschlachtet und kein Nagel eingeschlagen. Skuril ist auch der Brauch, bei dem Heringe begraben werden. Diese Ostertradition soll das Ende der Fastenzeit darstellen. Am Ostersamstag segnet der Priester eine Kerze und an dieser Kerze werden Hunderte weitere Kerzen entzündet. Der Ostersonntag wird in Irland im Kreise der Familie gefeiert. Das Mahl bestehend aus Lauchsuppe und Lamm, gibt es bei jeder traditionellen Familie zu essen. Über die Ostern verteilt finden viele Tanzwettbewerbe statt. 

 

Mexico

Anders als bei uns gibt es in Mexico anstatt einem Osterwochenende ein fast zweiwöchiges Fest. Die Strassen werden mit bunten Girlanden und Blumen geschmückt. Eine der mexikanischen Ostertraditionen ist, dass die Menschen mit bunten Kleidern und Hüten in Gruppen durch die ganze Stadt tanzen. Am Karfreitag wird die Geschichte Jesus in farbenfrohen Bildern nacherzählt. Viele Gruppen tragen Skulpturen oder ahmen das Abendmahl an einem Umzug nach. Für den Ostersonntag werden die Piñatas für die Kinder bereit gemacht. Piñatas sind Puppen aus Pappe gefüllt mit Süssigkeiten, welche an einem Seil oder Ast angemacht werden. Den Kindern werden die Augen verbunden und mit einem Stock versuchen sie dann die Puppe kaputt zu machen und so an die Süssigkeiten zu gelangen. Auch in Mexico gehört es dazu, dass über Ostern die Familie besucht wird. Das gemeinsame Essen und Geniessen steht im Vordergrund. 

Eine zerschlagene Piñata, welcher die Süssigkeiten bereits entnommen wurden.

Eine zerschlagene Piñata, welcher die Süssigkeiten bereits entnommen wurden.

 

Egal, wo auf der Welt, die Ostertraditionen kommen immer wieder darauf zurück, dass wir die Zeit geniessen sollen. Während einem Sprachaufenthalt kannst du mit deiner Gastfamilie und neuen Freunden eine tolle Zeit erleben und einen neuen Brauch kennen lernen. 

 

Boa Lingua wünscht dir Frohe Ostern!

Myriam Mühlethaler

Myriam Mühlethaler

Myriam Mühlethaler ist Kundenberaterin bei Boa Lingua. Sie hat selbst schon verschiedene Sprachkurse rund um den Globus gemacht. Gerne teilt sie ihre Erfahrungen aus den verschiedenen Aufenthalten und gibt Insider-Tipps.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR