Richtiger Sprachkurs: Wie wähle ich aus?

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Richtiger Sprachkurs: Wie wähle ich aus?

Die Sprachkurswahl hängt von deinem Ziel des Sprachaufenthaltes ab.

Die Sprachkurswahl hängt von deinem Ziel des Sprachaufenthaltes ab.

Beginnt man zu planen, tauchen plötzlich viele Fragen zum Sprachaufenthalt auf. Wohin soll ich gehen? Was für ein Kurs eignet sich für mich? Auf den Sprachschulseiten entdeckst du die Vielzahl der angebotenen Kurse. Standardkurs, Intensivkurs oder Kombinationskurs sagen dir nicht besonders viel und du weisst nicht, welches der richtige Sprachkurs für dich ist? Darüber hinaus gibt es auch noch Kurse mit einem spezifischen Fokus oder solche, die Freizeitaktivitäten integrieren. Die Qual der Wahl beim Kursangebot ist entsprechend gross. Um richtig zu wählen, solltest du dir vor allem über eines klar werden:

Dein Ziel des Sprachaufenthaltes

Frag dich, was du im Sprachaufenthalt genau erreichen möchtest, denn dies ist ausschlaggebend dafür, welchen Kurs du wählen solltest. Möchtest du innerhalb kürzester Zeit möglichst grosse sprachliche Fortschritte machen, oder geht es dir neben dem Sprachenlernen auch darum, viel zu erleben?

  1. Ich möchte so viel wie möglich lernen.

    Beim Lehrer zu Hause profitierst du vom Einzelunterricht, aber auch vom Einblick in die Kultur des Landes.

    Beim Lehrer zu Hause profitierst du vom Einzelunterricht, aber auch vom Einblick in die Kultur des Landes.

    Dann eignet sich ein Kombinationskurs am besten. Dieser kombiniert einen Standardkurs vormittags mit Einzelunterricht am Nachmittag. Dies gibt dir die Möglichkeit, sowohl innerhalb einer Gruppe an der Grammatik und an Alltagsgesprächen zu feilen, als auch im Einzelunterricht gezielt auf deine Schwächen einzugehen.

    Alternativ eignet sich ein Kurs beim Lehrer zu Hause für dich. Bei diesem wohnst und lernst du bei deinem Lehrer zu Hause, was den Vorteil mit sich bringt, dass du den Stundenplan flexibel mitgestalten kannst und mit deiner Lehrperson auch in der Freizeit etwas unternehmen kannst.

  2. Ich möchte in die Kultur eintauchen.

    Um dieses Ziel zu erreichen, bist du in der Kurswahl relativ frei. Dies gelingt dir eigentlich mit jedem Kurs, aber vor allem auch wenn du bei einer Gastfamilie wohnst und in deiner Freizeit möglichst viel unternimmst, beispielsweise auch damit du Einheimische kennenlernen kannst. Mit «Locals» tauchst du nämlich in Nullkommanichts in die Kultur ein.

    Eine weitere Möglichkeit, die Kultur richtig kennen zu lernen, ist ein Sprache & Aktivitäten-Kurs. Dabei kannst du ein bestimmtes Hobby von dir vertiefen oder gar ein Neues dazu lernen und erfährst dabei sogar noch etwas zur Kultur des Landes.

  3. Ich brauche ein Diplom.

    Brauchst du ein Sprachdiplom, das dein Sprachniveau bescheinigt, dann solltest du einen Diplomvorbereitungskurs in Betracht ziehen. Manchmal verlangen Ausbildungsinstitutionen ein bestimmtes Niveau oder du möchtest das Diplom, um dir ein Plus in deinem CV zu verschaffen.

  4. Ich möchte nicht alleine weg.

    Im Sprachaufenthalt findest du rasch Anschluss und lernst neue Leute kennen.

    Im Sprachaufenthalt findest du rasch Anschluss und lernst neue Leute kennen.

    Alleine verreisen oder in die Ferien zu gehen macht vielen ein bisschen Bammel. Was soll man aber machen, wenn niemand aus dem Umfeld Ferien hat oder alle bereits verplant sind? Dann eignet sich ein Sprachaufenthalt wunderbar, denn so lernst du rasch Gleichaltrige und Gleichgesinnte kennen oder findest sogar «Reisebuddys» für den anschliessenden Roadtrip. Du solltest dann am besten einen Standardkurs wählen und möglichst viel am von der Sprachschule organisierten Freizeitprogramm teilnehmen. So kommst du nämlich am schnellsten und einfachsten in Kontakt mit anderen.

  5. Ich brauche den Sprachaufenthalt geschäftlich.

    Brauchst du eine Fremdsprache hauptsächlich im beruflichen Kontext, empfehlen wir dir einen Business Sprachkurs. Denn die Fremdsprachenkenntnisse, die du im Berufsalltag benötigst, weichen stark von den Grundkenntnissen, die du anno dazumal in der Schule gelernt hast, ab. Hier kommt es hauptsächlich darauf an, wie oft du die Fremdsprache brauchst und was genau dein Bedürfnis ist.

Am besten aber besprichst du deine Ziele mit einem unserer Experten. Sie können dir in einer kostenlosen Beratung zur Seite stehen, sodass du sicher den richtigen Sprachkurs wählst.

Noémie Obrist

Noémie Obrist

Noémie arbeitet bei Boa Lingua als Content Communication Manager. Ausser, dass sie selbst Texte schreibt, liest sie sehr gerne oder schwingt auch mal den Kochlöffel. Das Kulinarische fasziniert sie nicht nur zu Hause, sondern auch in fernen Destinationen, wo sie ihren Magen am liebsten mit lokalen Speisen verwöhnt. Ihre (Sprach-)Aufenthalte verbrachte sie in Montreux, Italien, England und Spanien.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR