5 Fun Facts über die russische Sprache

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

5 Fun Facts über die russische Sprache

Russisch ist eine rätselhafte Sprache. Zumindest für all diejenigen, die sie nicht sprechen. Für Anfänger kann dies sowohl aufregend als auch überwältigend sein, da das Alphabet einzigartig ist, die Wörter nicht so ausgesprochen werden, wie man sie schreibt, und es sich um eine der wenigen verbleibenden slawischen Sprachen handelt. Und trotzdem ist es die Mühe wert, Russisch zu lernen! Im Folgenden sind einige interessante und amüsante Gründe aufgeführt, warum die Sprache und die, die sie sprechen, so beeindrucken und faszinieren.

  1. Wer Astronaut werden will, sollte Russisch lernen

    Russisch gilt als die internationale Sprache des Weltraums. Deshalb werden die Anweisungen für die Astronauten bei Notfällen in Russisch gegeben. Die Ausbildung zum Astronauten (wir sollten eher Kosmonauten sagen) umfasst sogar einen „Homestay“ in Moskau, um die Landessprache zu lernen.

    Die Ausbildung zum Astronauten umfasst einen „Homestay“ in Moskau

    Die Ausbildung zum Astronauten umfasst einen „Homestay“ in Moskau

  2. In der russischen Sprache gibt es nur etwa 200’000 Wörter

    Im Vergleich zur englischen Sprache, die mehr als eine Million Wörter umfasst, gibt es im Russischen nur etwa 200’000 Wörter. Diese Zahl hat sich seit dem 19. Jahrhundert gar verdoppelt, damals waren nur 50’000–100’000 in den Wörterbüchern verzeichnet. Die geringe Anzahl führt dazu, dass viele Wörter mehr als eine Bedeutung haben.

  3. Russische Muttersprachler können besser zwischen verschiedenen Blautönen unterscheiden als englische Muttersprachler

    Dies ist durch den Umstand zu erklären, dass die Farbe Blau auf Russisch in zwei völlig verschiedene Kategorien eingeteilt wird: синий („seeniy“ für Dunkelblau) und голубой („goluboy“ für Hellblau). Eine Studie mit russischen und englischen Muttersprachlern ergab, dass russische Muttersprachler die verschiedenen Schattierungen von Blau erheblich besser unterscheiden und kategorisieren können als englische Muttersprachler.

    Russische Muttersprachler können die verschiedenen Blautönt besser unterscheiden als englische Muttersprachler

    Russische Muttersprachler können die verschiedenen Blautöne besser unterscheiden als englische Muttersprachler

  4. Der Begriff für „Deutsch“ bedeutet auf Russisch „die, die nicht sprechen können“

    Das russische Wort „немецкий“ (nemetski) hat seinen Ursprung im Begriff „stumm“, der zufällig auch „dumm“ und „unartikuliert“ bedeuten kann. „Hемецкий“ war ursprünglich der Begriff, der für alle Ausländer, die kein Russisch sprechen konnten, verwendet wurde. Da zum damaligen Zeitpunkt die meisten Ausländer Deutsche waren, blieb dieser Name hängen.

  5. In Eurasien ist Russisch die am weitesten verbreitete Sprache

    Russisch ist die am weitesten verbreitete eurasische Sprache und mit Abstand die am meisten gesprochene slawische Sprache. Weltweit steht Russisch auf Rang sieben der am häufigsten gesprochenen Sprachen. Sehr beeindruckend!

Gastautor/in

Allison ist Bloggerin an unserer Partnerschule Liden & Denz in Russland und verrät euch in diesem Artikel einige Fun Facts über die russische Sprache und die Leute, die sie sprechen.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR