Sámara, mein kleines Paradies auf Erden

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Sámara, mein kleines Paradies auf Erden

Spanisch lernen im Paradies - Willkommen in Sámara

Spanisch lernen im Paradies – Willkommen in Sámara

«Yo no hablo español» – Dieser Satz sollte nach meinem Sprachaufenthalt in Sámara der Vergangenheit angehören. Nach Sprachaufenthalten im englisch- und französischsprachigen Raum wollte ich mich dem Spanisch widmen. Doch welches Flecklein Erde eignet sich am besten, um dem trüben Herbst in der Schweiz zu entfliehen? Nach einem Beratungsgespräch bei Boa Lingua hat sich bald eine Destination herauskristallisiert: Sámara in Costa Rica.

«In Sámara kennt jeder jeden»

Das kleine Paradies mit seinen tropisch-warmen Temperaturen und rund 5000 Einwohnern sprach mich auf den ersten Blick an. Der perfekte Ort für eine Person wie mich, die sich mit ihrem miserablen Orientierungssinn in einer Grossstadt verloren fühlt. Aber Achtung! In Sámara kennt jeder jeden. Möchtest du nicht innerhalb kürzester Zeit zur Familie Sámaras gehören, wäre wohl eher ein Aufenthalt in einer «Big City» zu empfehlen.

Selten bin ich mit so viel Herzlichkeit empfangen worden wie in meiner Gastfamilie in Sámara. Nie hätte ich gedacht, dass ich mich mit meinem anfangs spärlichen Spanisch so schnell wie ein Familienmitglied fühlen würde. Klatsch und Tratsch über die Nachbarn steht bei der Bevölkerung Sámaras an der Tagesordnung und motiviert zum spanischen «Mitreden».

Hanging out after school... im wahrsten Sinne des Wortes

Hanging out after school… im wahrsten Sinne des Wortes

Schnelle Fortschritte im Spanisch

Mein Spanisch konnte ich innert kurzer Zeit erfolgreich verbessern. Meine Gastfamilie sprach von Anfang an konsequent Spanisch mit mir und die Lektionen an der Sprachschule Intercultura waren sehr lehrreich. Die Intercultura ist mit ihrer Lage direkt am Strand die wahrscheinlich bestgelegenste Sprachschule der Welt. So überrascht es nicht, dass diese besonders auch bei Schweizern populär ist. Ein kleiner Tipp: Auch wenn die Verführung gross ist, mit seinen Schweizer Mitstudenten in den Dialekt zu verfallen, es lohnt sich durchzuhalten. Es hilft enorm, auch in den Pausen und der Freizeit ab und zu Spanisch zu sprechen. So harzig und mühsam es manchmal sein kann, der Versuch zahlt sich aus!

Die Lehrer an der Intercultura sind alle top motiviert und bemüht, ihren Studenten umfassend Spanisch zu lehren. So lernten wir nicht nur die spanische Grammatik, sondern es wurden auch Kompetenzen wie Lesen, Sprechen, Hören und Schreiben gefördert.

Reitausflug am Strand von Sámara

Reitausflug am Strand von Sámara

Kochen, Tanzen, Surfen und vieles mehr

Diejenigen, welche noch etwas mehr in die lateinamerikanische Kultur eintauchen möchten, kommen mit den von der Schule organisierten Koch-und Tanzkursen voll auf ihre Kosten. Der Tanzkurs findet unmittelbar nach dem Unterricht statt und geniesst grösste Popularität. Nicht nur bei den Frauen, sondern auch bei den Männern.

Auch Wassersportbegeisterte werden in Sámara nicht enttäuscht. Die Wellen sind für die, die sich ein erstes Mal im Surfen versuchen möchten, besonders ideal. Surfbretter können kostengünstig für eine Woche oder länger ausgeliehen werden.

An den Wochenenden lassen sich unzählige Ausflüge in weitere Ecken Costa Ricas planen: organisiert oder auf eigene Faust. Die Schule organisiert Ausflüge zu den heissen Quellen in der Nähe des Arenal-Vulkans. Als Alternative können mit dem gemieteten Auto die zahlreichen, menschenleeren Strände links und rechts von Sámara erkundet werden.

Ich werde wohl nie vergessen, wie mir mein Gastvater am Anfang meines Aufenthaltes sagte: «Carla, du wirst schon sehen, nach vier Wochen in Sámara möchtest du diesen Ort nicht mehr verlassen. Glaub mir, du wirst schon sehen!» – Ich muss zugeben: Er hatte Recht.

 

 

Gastautor/in

Mein Name ist Carla. Ich bin Tourismusfachfrau und Primarlehrerin und lerne gerne neue Länder, Sprachen und Kulturen kennen.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR