Aussergewöhnliche Sehenswürdigkeiten in Montreal – 7 Tipps

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Aussergewöhnliche Sehenswürdigkeiten in Montreal – 7 Tipps

Montreal ist eine Stadt mit Charme, sie ist authentisch und teilweise ein bisschen unkonventionell. Verbringst du deinen Englisch- oder Französisch-Sprachaufenthalt in Montreal, wirst du dies sofort merken und erleben. Aussergewöhnliche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten sind in Montreal reichlich vorhanden und wenn klassische Touristenführer sowieso nicht so dein Ding sind, haben wir hier sieben ausgefallene Sehenswürdigkeiten in Montreal für dich:

Such die skurrilste Boutique im «Plateau»

Es muss nciht immer 0815 sein: Finde aussergewöhnliche Sehenswürdigkeiten in Montreal.

Es muss nciht immer 0815 sein: Finde aussergewöhnliche Sehenswürdigkeiten in Montreal.

Wo findest du nun diese Sehenswürdigkeiten, die nicht 0815 sind? Natürlich im Plateau du Mont-Royal. Das «Plateau» – wie das Quartier von Einheimischen genannt wird – ist wahnsinnig angesagt. Hier findest du bemalte Fassaden und Gehsteige und verschiedene Secondhand-Kleiderläden oder Brockenstuben mit ausgefallenen Artikeln im Schaufenster – die Shops in diesem Quartier versuchen sich gegenseitig hinsichtlich Kreativität zu übertreffen. Musst du nach der ausgiebigen Shoppingtour wieder Energie tanken, kannst du einen Kaffee trinken. Natürlich nicht in einem herkömmlichen Kaffee, sondern in einem Hunde- oder Velokaffee.

Tu so als wärst du Darwin

Hier eine Aktivität, die sich bestens für einen regnerischen oder kalten Nachmittag eignet: ein Besuch im Insektarium. Das Museum, das sich Insekten widmet, ist nicht nur das Grösste in Nordamerika, sondern auch eines der grössten der Welt. Beim Erkunden der mehr als 160 000 Spezies wirst du dich sicherlich nicht langweilen. Hier kannst du aber mit ein bisschen Glück nicht nur Insekten sehen, sondern auch probieren… Mhmmm!

Essen und Trinken in einer riesigen Orange

Wer hätte es gedacht? Diese Kugel its ein Fast-Food-Restaurant. Fotocredit: Abdallahh

Wer hätte es gedacht? Diese Kugel its ein Fast-Food-Restaurant. Fotocredit: Abdallahh

Sind Insekten nicht gerade dein Lieblingsessen, dann solltest du in Richtung Gibeau Orange Julep gehen, einem sehr bekannten Fast Food-Restaurant in Montreal. Soweit noch nichts aussergewöhnliches… Kommst du jedoch näher, siehst du, dass das Gebäude eine aussergewöhnliche Form hat: ähnlich einer riesengrossen Orange! 1932 entschied Hermas Gibeau ein Fastfood-Restaurant entwerfen zu lassen, in welchem er seinen Drink Gibeau Orange Julep servieren kann. Deshalb: hingehen, den Drink geniessen und nicht vergessen ein Selfie vor diesem skurrilen Gebäude zu schiessen.

Mach ein Selfie vor dem Five Roses

Wenn wir es schon von Selfies und beeindruckenden Gebäude haben, solltest du das Five Roses nicht missen. Am Ufer des Saint-Laurent, in einer ehemaligen Industriezone, liegt diese alte Mehlfabrik mit ihrem roten Schriftzug, welcher Tag und Nacht die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Als Symbol Montreals wirst du diesen Schriftzug auch in den Vintage-Läden im Plateau wiederfinden.

Surfen vor dem Habitat 67

Dieses Gebäude ist so einzigartig wie die Stadt selbst!

Dieses Gebäude ist so einzigartig wie die Stadt selbst!

Das Habitat 67 ist ein kurioses Architektur-Projekt, das, wie sein Name verrät, aus dem Jahr 1967 stammt. Von einem Studenten der McGill-Universität entworfen, sollten diese lustigen Appartements eigentlich Natur und Geometrie vereinen. Denn jedes Appartement hat Zugang zu einem Privatgarten. Und vor diesem Gebäude kannst du surfen! Denn da ist eine permanente Welle installiert.

Im Schwartz’s in der Schlange stehen

«The best smoked meat» findest du hier.

«The best smoked meat» findest du hier.

Spazierst du am weitläufigen Boulevard Saint-Laurent entlang, kann es sein, dass du an einer langen Warteschlange vorbeikommst. Was die Menschen da machen? Sie warten darauf, sich den Bauch vollzuschlagen. Die Metzgerei ist legendär und wurde vor über 90 Jahren von einem eingewanderten rumänischen Juden gegründet. Bekannt ist sie für ihr geräuchertes und mariniertes Fleisch. Du erkennst das Haus am Schild «Charcuterie hébraïque de Montréal».

Wandgemälde suchen im Quartier des Spectacles

Montreal ist eine sehr künstlerische Stadt und deshalb ist es ganz natürlich, dass es ein Quartier gibt, das sich vollständig der Kunst widmet. Auch wenn andere Städte in Kanada ebenfalls Künstler-Viertel haben, ist das Quartier des Spectacles in Montreal wirklich einzigartig. Erkunde die Quartierstrassen mit urbanen Graffitis und der Trompe-l’oeil-Malerei, die mittels perspektivischer Darstellung Dreidimensionalität vortäuscht. Überdies werden hier jedes Jahr zahlreiche Street-Art-Festivals organisiert.

Gastautor/in

Elinor teilt auf unserem Blog ihre Begeisterung für Reisen und Sprachen. Da die grossen Weiten sie faszinieren, gehören Kanada, die USA, Neuseeland und Costa Rica zu ihren bevorzugten Reisedestinationen (Liste selbstverständlich nicht abschliessend!)

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR