Spanglish Nights in Tamarindo

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Spanglish Nights in Tamarindo

Es ist Nachmittag. Eine willkürlich zusammengewürfelte Gruppe neuer Sprachstudenten sitzt im Interbus und wartet aufgeregt darauf, in der Wayra Sprachschule in Tamarindo abgeladen zu werden. Als der Bus endlich zum Stehen kommt und sich die Tür öffnet, schlägt mir eine Hitzewand entgegen, gesprenkelt mit neuen Düften und Geräuschen. Nach den ersten Costa-Rica-Erfahrungen in San José finde ich mich hier in Tamarindo in einer absolut neuen Welt wieder. 35 Grad, strahlend blauer Himmel, Salzgeruch und Meeresrauschen im Hintergrund. Was für ein Start in mein Abenteuer!

Velo am Strand

Velo am Strand

Während meinem Sprachaufenthalt in Costa Rica hat sich Tamarindo von keiner schlechteren Seite gezeigt. Der Strand ist unendlich schön! Man gewöhnt sich rasch an die hohen Temperaturen und die Einheimischen sind offen und nett – zum Grossteil bin ich allerdings Amerikanern begegnet. Die Lehrer der Schule haben mich als Spanisch-Anfängerin gekonnt abgeholt und mich gut in die Grammatik eingeführt. Tamarindo bietet viele Ausgehmöglichkeiten. Wer vor allem Sport treiben möchte, findet sich in Surfers Paradise wieder. Obwohl ich nicht sonderlich sportlich bin, hat der Ritt auf den Wellen sofort einen Platz unter meinen Lieblingsaktivitäten in Tamarindo erhalten.

Ich lege euch allen ans Herz, Tamarindo einen Besuch abzustatten. Den werdet ihr so schnell wohl nicht vergessen!

Schulfreunde

Andrea mit ihren neuen Freunden

Sprachaufenthalt in Costa Rica
Wir unterstützen dich gerne dabei, die für dich passende Destination, Sprachschule und Unterkunft zu finden.

Gastautor/in

Andrea

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR