Spanischlernen in Cádiz ist cooler als nur Ferien

Sprachaufenthalte weltweit

Erfahrungsberichte und Expertentipps

Spanischlernen in Cádiz ist cooler als nur Ferien

Ich habe mit meinem Sprachaufenthalt in Spanien Anfang Oktober begonnen, das bedeutet Anfang der Nebensaison. Ich bin jetzt insgesamt schon drei Wochen da und wohne in einer Gastfamilie.

Es ist alles sehr gut organisiert, man muss sich absolut keine Sorgen machen und falls es Probleme gäbe, könnte man überall Hilfe holen. Der Spanisch-Sprachkurs ist sehr gemütlich, man führt Konversationen, wiederholt etwas Grammatik (Niveau B1) und die Atmosphäre ist sehr freundlich. Ich finde vor allem, dass die Lehrer sehr sympathisch sind, wodurch man ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen aufbaut.

Meine Gastfamilie ist tatsächlich eine richtige Familie. Ich habe sofort ein sehr enges Verhältnis aufgebaut und denke, dass das nicht nur mit meiner Familie so ist. Ich denke, die spanische Mentalität ist generell so.

Ich habe in der Sprachschule in Cádiz am ersten Tag andere Leute kennengelernt, mit denen ich die ersten Wochen viel unterwegs war. Wir waren viel am Strand und während es in Österreich, in Deutschland und in der Schweiz geschneit hat, waren wir im Meer schwimmen bei 30 Grad!! Ich habe allerdings auch viele spanische Freunde, die ich durch meinen Gastbruder, beim Ausgang, oder einfach durchs Ansprechen kennengelernt habe.

Natürlich macht man im Land selber sehr grosse sprachliche Fortschritte. ABER ich empfehle es euch sehr: Sucht euch spanische Freunde, wenn ihr schon in Spanien seid! Die Leute aus der Sprachschule sind alle wahnsinnig lieb, aber ihr seid da, um eure Sprachkenntnisse zu verbessern und es macht einen grossen Unterschied, ob man nach der Schule weiterhin mit Spaniern zu tun hat oder zurück zu seiner Muttersprache oder Englisch wechselt. Die Spanier sind wirklich ein ganz spezielles Volk: Ich habe noch nie so viele offene, nette, sympathische, herzliche und lustige Leute kennengelernt. Sie sind echt immer positiv und strahlen. Ihr müsst nur offen sein und mit ihnen reden!

Es ist echt cool! Die Spanier sind so tolerant. Es ist ihnen vollkommen egal, wenn ihr einen starken Akzent habt oder Fehler macht. Sie lachen euch nicht aus, sie finden das sehr toll, dass du ihre Sprache lernst.

Ich habe hier die schönste Zeit meines Lebens und will absolut nicht weg. Wenn ihr die Chance habt, nehmt euch so viel Zeit wie möglich. Ich habe die Zeit hier seit dem ersten Tag genossen, aber nach diesen drei Wochen habe ich mich so richtig hier eingelebt und bin wahnsinnig froh, dass ich noch weitere Wochen hier verbringe. Mir gefällt es hier sogar so gut, dass ich wieder zurückkommen und hier für mindestens ein halbes Jahr leben will.

Antonia

Besser als gewöhnliche Ferien!
Mit einem Sprachaufenthalt erlebst du Land und Kultur intensiver, gewinnst neue Freunde und kehrst aus deinen Ferien mit einem dicken Plus für deine Karriere zurück. Melde dich jetzt für eine persönliche Gratis-Beratung an.

Gastautor/in

Ich bin 18 Jahre alt und habe meine Matura/Abi dieses Jahr beendet. Ich liebe es zu reisen, Sport zu machen, neue Leute kennenzulernen und neue Sachen zu erleben. Ich bin sehr offen und kontaktfreudig, deswegen habe ich mich dazu entschlossen, eine Zeit lang zum Spanischlernen nach Spanien zu gehen, denn dieses Land hat alles.

Gastautor/in

Gastautor/in

Dieser Artikel ist ein Erfahrungsbericht einer Kundin oder einem Kunden. Willst auch du von deinem Sprachaufenthalt erzählen? Dann schick uns deinen Beitrag.

Weitere Posts von

1 Comment

HINTERLASSE DEINEN KOMMENTAR